Forum: Politik
Soll Deutschland ehemalige Guantanamo-Häftlinge aufnehmen?

Mit der beabsichtigten Schließung des Gefängnisses von Guantanamo flammt die Diskussion um den Verbleib der Häftlinge neu auf. Soll auch Deutschland ehemals dort Inhaftierte aufnehmen? Diskutieren Sie mit!

Seite 1 von 151
parang tunay 27.03.2010, 11:19
1. Nein

Wir haben genug eigene Probleme.
Warum sollen wir für schwere Fehler der
US Regierung einstehen.

Beitrag melden
sgt. pepper 27.03.2010, 11:25
2.

Zitat von sysop
Mit der beabsichtigten Schließung des Gefängnisses von Guantanamo flammt die Diskussion um den Verbleib der Häftlinge neu auf. Soll auch Deutschland ehemals dort Inhaftierte aufnehmen? Diskutieren Sie mit!
Nein.

Bei dem, ich nenne es einmal, leicht übertrieben Sozialkrieg, der derzeit in Deutschland herrscht, züchten wir uns über kurz oder lang unsere eigenen Terroristen.

sgt. pepper

Beitrag melden
lupenrein 27.03.2010, 11:34
3.

Auf keien Fall sollen G-Häftlinge in Deutschland aufgenomen werden.
Sollen wir schon wieder 'Wiedergutmachung' üben ?
Jetzt sind die USA auch mal selbst gefragt.
Warum wollen die USA eigentlich keine G-Häftlinge aufnehmen ?

Beitrag melden
aktenzeichen 27.03.2010, 11:50
4.

Zitat von sysop
Mit der beabsichtigten Schließung des Gefängnisses von Guantanamo flammt die Diskussion um den Verbleib der Häftlinge neu auf. Soll auch Deutschland ehemals dort Inhaftierte aufnehmen? Diskutieren Sie mit!
Wie kann man auf die Idee kommen, diese Leute hier aufnehmen zu sollen oder zu wollen? Sind es nicht alles Moslems und wären da nicht etwa die Malediven viel besser geeignet, wo doch dort schon die ersehnte Scharia gilt?

Ich glaube, dass die Aufnahme diese Typen den Straftatbestand der Untreue gegenüber dem Steuerzahler erfüllt!

Beitrag melden
lupenrein 27.03.2010, 12:07
5.

Zitat von aktenzeichen
Wie kann man auf die Idee kommen, diese Leute hier aufnehmen zu sollen oder zu wollen? Sind es nicht alles Moslems und wären da nicht etwa die Malediven viel besser geeignet, wo doch dort schon die ersehnte Scharia gilt? Ich glaube, dass die Aufnahme diese Typen den Straftatbestand der Untreue gegenüber dem Steuerzahler erfüllt!
Untreue gegenüber dem Steuerzahler hat doch schon lange Tradition in Deutschland. Man will viel lieber im Ausland glänzen, die eigenen Bürger sind unseren Volksvertretern dsoch völlig egal.

Beitrag melden
Hans58 27.03.2010, 12:10
6. ???

Zitat von sysop
Mit der beabsichtigten Schließung des Gefängnisses von Guantanamo flammt die Diskussion um den Verbleib der Häftlinge neu auf. Soll auch Deutschland ehemals dort Inhaftierte aufnehmen? Diskutieren Sie mit!
Das Thema hatten wir hier doch schon einmal, warum wird es wieder aufgewärmt?

Beitrag melden
maan 27.03.2010, 12:33
7. Menschenrechte? Hilfe? Alles Papiertiger ...

Zitat von sysop
Mit der beabsichtigten Schließung des Gefängnisses von Guantanamo flammt die Diskussion um den Verbleib der Häftlinge neu auf. Soll auch Deutschland ehemals dort Inhaftierte aufnehmen? Diskutieren Sie mit!
Ja. Wir haben Guantanamo immer als menschenrechtswidrig abgelehnt. Die wenigsten Gefangenen dort waren wirklich die prognostizierten Kriminellen oder Terroristen. Allerdings dürften sehr viele mittlerweile durch Guantanamo traumatisiert sein. Also sollten wir bis zu einem Dutzend Männer, wenn sie es denn wollen, im Rahmen eines psychotherapeutischen Projektes aufnehmen. Auch die acht Uiguren, die dann in der Südsee landeten, hätten unser Sozialgefüge nicht gefährdet.

Beitrag melden
aktenzeichen 27.03.2010, 13:28
8.

Zitat von lupenrein
Untreue gegenüber dem Steuerzahler hat doch schon lange Tradition in Deutschland. Man will viel lieber im Ausland glänzen, die eigenen Bürger sind unseren Volksvertretern dsoch völlig egal.
Na ja, wer wird denn gleich das Kind mit dem Bade ausgießen?
In der übewiegende Zahl der Fälle könnte ja auch noch ein Nutzen entstehen oder versteckt sein, aber in den Fällen der Herren Dschihadisten steht jetzt schon fest, dass die lebenslang Hartz-4-, Überwachungs- und vergebliche Integratonskosten verursachen und zum Dank noch ein halbes Dutzend Kinder in die Welt setzen werden. Alles in allem kommt da locker ein Millionen Euro pro Nase zusammen!

Beitrag melden
Psycho Dad 27.03.2010, 14:24
9. Jup

Zitat von aktenzeichen
Na ja, wer wird denn gleich das Kind mit dem Bade ausgießen? In der übewiegende Zahl der Fälle könnte ja auch noch ein Nutzen entstehen oder versteckt sein, aber in den Fällen der Herren Dschihadisten steht jetzt schon fest, dass die lebenslang Hartz-4-, Überwachungs- und vergebliche Integratonskosten verursachen und zum Dank noch ein halbes Dutzend Kinder in die Welt setzen werden. Alles in allem kommt da locker ein Millionen Euro pro Nase zusammen!
Und jeder Politiker, der die Aufnahme fordert, soll bitte diese Folgekosten aus der Parteikasse bezahlen...da würde diese Diskussion schnell verstummen.

Beitrag melden
Seite 1 von 151
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!