Forum: Politik
Soll die Große Koalition vier weitere Jahre regieren?

Der Wahlkampf brachte wenig Konfrontationen und Kontroversen zwischen den Regierungsparteien, das TV-Duell zeigte eher Harmonie als Streit. Wettkampf um Wählerstimme: nur eine Alibi-Veranstaltung von Union und SPD? Sollte angesichts der anstehenden Probleme vielleicht besser gleich die Große Koalition weitere vier Jahre im Amt bleiben?

Seite 15 von 19
rieberger 21.09.2009, 14:45
140. Definitiv nein . . .

Zitat von sysop
Der Wahlkampf brachte wenig Konfrontationen und Kontroversen zwischen den Regierungsparteien, das TV-Duell zeigte eher Harmonie als Streit. Wettkampf um Wählerstimme: nur eine Alibi-Veranstaltung von Union und SPD? Sollte angesichts der anstehenden Probleme vielleicht besser gleich die Große Koalition weitere vier Jahre im Amt bleiben?
. . . aber es läuft alles darauf hinaus. Also weiter so, auch wenn viele mit den Zähnen knirschen.

Beitrag melden
Machtbesessen 21.09.2009, 19:05
141. Kooperative Regierungsbildung

Zitat von rieberger
. . . aber es läuft alles darauf hinaus. Also weiter so, auch wenn viele mit den Zähnen knirschen.
Ich wünsche mir eine kooperativer Regierungsbildung.

Und ich wünsche mir, dass was sich abzeichnet - keine rein Linke und keine rein Rechte Regierung.

Wer nicht kooperativ für eine Regierungsbildung bereit ist und nach Schädigung des Landes trachtet, der wird wie ich hoffe abgestraft vom Wähler.

Wer dem Wähler nicht sagt, wofür er steht, ist bei mir zwar nicht hoch im Kurs aber er ist mir immer noch lieber als ein Egomane, der ausser sich selbst nichts kennt.

Wir haben zumindest 4 Möglichkeiten

schwarz/rot
rot/schwarz
schwarz/gelb/grün
rot/gelb/grün

Wenn man die FDP noch mitzählt,dann muß man eigentlich die Linke auch mit aufnehmen. Ich bin schon selbst vom rechten Lager infiziert, wenn ich glaube, dass von der Linken mehr Gefahr ausgeht als von der FDP.

Dann ergeben sich noch folgende Konstillationen

schwarz/gelb/dunkelrot
schwarz/grün/dunkelrot

Schwarz/gelb würde uns zur Zeit wohl nochmehr ungut tun als rot/grün/dunkelrot. Immerhin glauben schwarz/gelb dass die anderen keine Bürger sind. So stark daneben sind die anderen nicht.

Es sei mir verziehen, dass die CSU nicht Berücksichtigung findet.Würde man auch noch auf Sie eingehen, dann müsste man auch noch prüfen, ob die dänischen Minderheiten vernachlässigt werden können.

Beitrag melden
Jobzauberer 21.09.2009, 19:25
142.

Zitat von rieberger
. . . aber es läuft alles darauf hinaus. Also weiter so, auch wenn viele mit den Zähnen knirschen.
Also weiter so finde ich nicht gut - eine große Koalition kann und sollte nur eine Legislaturperiode haben.

jetzt bei Neu-Wahlen sollte wieder ein Lager gewinnen -
damit die Vorsätze auch durchgeführt werden und nicht nur im Ansatz.

Was ist mit Atomausstieg - Entwicklung in erneuerbaren Energien - warum fährt in USA ein Elektoauto was schon über 1 Jahr in serie gebaut wird - und hier noch nicht ???

Alles Verzögerungstaktik der Politik in Absprache mit den Multis...

Beitrag melden
DiKi 21.09.2009, 19:54
143. Soll die Große Koalition vier weitere Jahre regieren?

Zitat von Machtbesessen
Ich wünsche mir eine kooperativer Regierungsbildung. Und ich wünsche mir, dass was sich abzeichnet - keine rein Linke und keine rein Rechte Regierung. Wer nicht kooperativ für eine Regierungsbildung bereit ist und nach Schädigung des Landes trachtet, der wird wie ich hoffe abgestraft vom Wähler. Wer dem Wähler nicht sagt, wofür er steht, ist bei mir zwar nicht hoch im Kurs aber er ist mir immer noch lieber als ein Egomane, der ausser sich selbst nichts kennt. Wir haben zumindest 4 Möglichkeiten schwarz/rot rot/schwarz schwarz/gelb/grün rot/gelb/grün Wenn man die FDP noch mitzählt,dann muß man eigentlich die Linke auch mit aufnehmen. Ich bin schon selbst vom rechten Lager infiziert, wenn ich glaube, dass von der Linken mehr Gefahr ausgeht als von der FDP. Dann ergeben sich noch folgende Konstillationen schwarz/gelb/dunkelrot schwarz/grün/dunkelrot Schwarz/gelb würde uns zur Zeit wohl nochmehr ungut tun als rot/grün/dunkelrot. Immerhin glauben schwarz/gelb dass die anderen keine Bürger sind. So stark daneben sind die anderen nicht. Es sei mir verziehen, dass die CSU nicht Berücksichtigung findet.Würde man auch noch auf Sie eingehen, dann müsste man auch noch prüfen, ob die dänischen Minderheiten vernachlässigt werden können.
Lieber Machtbesessen,die Mühe hätten Sie sich sparen
können,denn realistisch kommt nach dem gestrigen
Sonntag nur noch 2 Koalitionsoptionen in Betracht,nämlich
eine Große Koalition und eine Schwarz/Gelbe-Koalition!
MfG DiKi

Beitrag melden
rhs 21.09.2009, 20:34
144. richtig erkannt...

Zitat von baiatul
Der Herr Steinbrück und der Herr von Guttenberg waren sich wieder mal einig, wohl gestern bei irgendeiner Fernsehdiskussion, zumindest kam's heut früh im Radio, dass "wir" auf "lieb gewonnene Annehmlichkeiten" künftig verzichten müssen. D.h. "wir" planen schon wieder die nächste Streichorgie. Nachdem "wir" unser Geld statt für uns, lieber für die "systemisch Relevanten" ausgegeben haben. Es wird schon höchste Zeit, dass "wir", nämlich der Herr Steinbrück und Herr von und zu Guttenberg , das Volk nicht mehr länger für blöd verkaufen können! Wirklich neckisch in diesem Zusammenhang ist, was der verückte Mops von Steinbrück letzte Woche vor Studenten von sich gegeben hat, als er gefragt wurde, ob's beim Dienstwagen nicht auch ein bisschen kleiner ginge: "Null Bock, ich fahr nicht auf Holzbänken rum..." hat er gemeint, der liebe Herr Steinbrück, der meint "wir" müssen wieder mal verzichten. Dieses Pack, es gehört gejagt, dass es Kondesstreifen zieht!
wenn von "wir" gesprochen wird, dann weis ich was die Uhr geschlagen hat. Eins ist doch mal klar, unsere Vollkasko-Politikerkaste wird auch in Zukunft auf nichts verzichten. Den Gürtel enger schnallen braucht nur der Steuerzahler, das reicht schließlich.
Pack - das ist noch äußerst positiv formuliert - fast schon politisch korrekt :-(((

Beitrag melden
Machtbesessen 21.09.2009, 20:38
145. Irrtum

Zitat von DiKi
Lieber Machtbesessen,die Mühe hätten Sie sich sparen können,denn realistisch kommt nach dem gestrigen Sonntag nur noch 2 Koalitionsoptionen in Betracht,nämlich eine Große Koalition und eine Schwarz/Gelbe-Koalition! MfG DiKi
Schwarz/gelb geht nur, wenn der Wähler will.
Wenn der Wähler will, kann die SPD auch alleine regieren.

Verschaukeln wir also nicht den Wähler. Er sagt was geht und was nicht.

Schwarz/rot wird wohl vom Wähler aus als Möglichkeit gehen. Was ist aber, wenn die SPD oder die CSU oder Koch oder sonst wer nicht will. Denken Sie in allem Ernst, nur die FDP hat das Recht darauf, destruktiv der Bevölkerung zur Last zu fallen.

Was würden Sie sagen, wenn die SPD lust hätte auf Opposition oder wenn die Merkel Ruhestand lieber möchte als sich mit dem ganzen Parteienhaufen zu frusten. Oder wenn die CDU Kernkraftwerke will und die SPD sagt, nicht mit uns.

Beitrag melden
rabenkrähe 21.09.2009, 22:10
146.

Zitat von Machtbesessen
Schwarz/gelb geht nur, wenn der Wähler will. Wenn der Wähler will, kann die SPD auch alleine regieren. Verschaukeln wir also nicht den Wähler. Er sagt was geht und was nicht. Schwarz/rot wird wohl vom Wähler aus als Möglichkeit gehen. Was ist aber, wenn die SPD oder die CSU oder Koch oder sonst wer nicht will. Denken Sie in allem Ernst, nur die FDP hat das Recht darauf, destruktiv der Bevölkerung zur Last zu fallen. Was würden Sie sagen, wenn die SPD lust hätte auf Opposition oder wenn die Merkel Ruhestand lieber möchte als sich mit dem ganzen Parteienhaufen zu frusten. Oder wenn die CDU Kernkraftwerke will und die SPD sagt, nicht mit uns.
....

Welche Diskussion mit "Spitzenpolitikern" auch wo verfolgt wird, heute zum Beispiel in "Wiso": Real ziehen CDU und SPD an einem Strang, sie snd sich zu über 90 Prozent in den Sachfragen einig.
Demzufolge wäre die GroKo die einzig schlüssig Fortsetzung der letzten vier Jahre. Was dann allerdings beiden Parteien nicht sonderlich gut bekäme: Bei den nächsten Wahlen in vier Jahren erreichten sie zusammen keine 50 Prozent mehr!
rabenkrähe

Beitrag melden
Der Pragmatist 21.09.2009, 22:50
147. Macht korrumpiert

Zitat von yogtze
Wie wäre es mit "Macht korrumpiert!"? Dieser Spruch ist allerdings schon seit Jahrzehnten verbreitet...
"Macht korrumpiert und absolute Macht korumpiert absolut"
Klingt das richtig deutsch oder gibt es einen besseren Spruch?

Beitrag melden
Mad Mace 22.09.2009, 08:21
148.

Zitat von Machtbesessen
Es sei mir verziehen, dass die CSU nicht Berücksichtigung findet.Würde man auch noch auf Sie eingehen, dann müsste man auch noch prüfen, ob die dänischen Minderheiten vernachlässigt werden können.
Ausserdem ist die CSU in diesen Farbenspielen ganz schwer einzuordnen: schwarzbraun, oder wird das dadurch zu dunkelbraun? Auf jeden Fall braun!

Beitrag melden
Paradoxin 22.09.2009, 09:56
149.

Und für zwischendurch mal ein Witz:
Die Bundeskanzlerin möchte wissen, wie es im Himmel aussieht.

Sie macht sich auf den Weg zu Petrus. Der zeigt ihr die Sängerinnen und Sänger, die immer wieder Hosianna rufen. Er führt Merkel weiter zu den Harfenspielern.
Gelangweilt will sie nun wissen, wie es in der Hölle aussieht. Petrus zeigt ihr auch die. Merkel sieht tanzende Menschen, Menschen, die sich an einem opulenten Mahl laben, Wein, Sekt und Champagner fließen in Strömen. Das gefällt ihr. Sie wählt die Hölle.
Dort angekommen wird Merkel mit der Hitze des Fegefeuers konfrontiert und den darin schmachtenden Menschen. Sie beschwert sich bei Petrus darüber, dass er ihr eine ganz andere Hölle gezeigt habe. “Nun”, meint Petrus lakonisch, “das war vor der Wahl”.

:)

Beitrag melden
Seite 15 von 19
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!