Forum: Politik
Sonntagsfrage: Grüne fallen auf tiefsten Wert seit 15 Jahren
DPA

Die Grünen haben zurzeit keinen guten Lauf. In der Wählergunst liegen sie nur noch knapp über der Fünf-Prozent-Marke. Zuletzt erreichte die Ökopartei diesen Wert im September 2002.

Seite 1 von 52
Benko 23.04.2017, 08:01
1.

Was ein Traum. Die bigotten Grünen legen eine Besinnungspause ein und gehen mindestens vier Jahre lang niemandem mehr auf den Sack. Das wäre mir einiges Wert.

Beitrag melden
alfredov 23.04.2017, 08:03
2. Kein Wunder

Bei solchen Kandidaten wundert es mich überhaupt nicht. Zum Beispiel Frau Künast. Da ist alles gesagt

Beitrag melden
hoppelmoppel79 23.04.2017, 08:08
3. wen wundert das

Früher waren die Grünen eine Notwendigkeit in der deutschen Politik da sie die Einzigen waren die sich um Umweltthemen gekümmert haben. Heutzutage hat praktisch jede Partei Umweltthemen im Programm.
Dieses Alleinstellungsmerkmal fehlt jetzt und der jetzige Kurs mit fast schon religiösem Veggie- und Gender/Emanzipations-Wahn kommt hat nur noch bei einer sehr kleinenr Klientel an.

Beitrag melden
Shantam 23.04.2017, 08:08
4. Trauriger Haufen

Unglaublich schade was aus meiner Partei geworden ist! Aufklärung, zu Themen der Aktuellen Situation z.B. fehlt mir völlig! Lese nur das sie sogar mit den schwarzen zusammen arbeiten würden. Wo ist der Igel geblieben? Vom Großkapital verschluckt und eingenommen. Basis verloren.
Traurig.

Beitrag melden
stoffi 23.04.2017, 08:10
5. Hoffen wir mal

das diese Verhinderungspartei bis zu den Wahlen noch tiefer sinkt.

Beitrag melden
tutnet 23.04.2017, 08:11
6. Jetzt noch ein Veggie-Day oder vergleichbaren Irrsinn im Wahlprogramm

und der Spuk ist endlich vorbei.
Die Grünen sind fett, unbeweglich und nur auf ihre persönlichen Vorteile bedacht. Meine Nachbarin (als Grüne im Ort politisch aktiv) fährt ihre Kinder 250m mit dem SUV zum Sportplatz und war letztes Jahr dreimal mit dem Flieger im Süden zum Urlaub.

Beitrag melden
mettwurstlolli 23.04.2017, 08:14
7. Kein Wunder

Der Partei fehlt ein USP, und ihr Personal kommt bestenfalls belehrend, aber nie gewinnend rüber.

Beitrag melden
thomasschöffel 23.04.2017, 08:19
8. gefühlt eine Vorschriftenhubertruppe

Früher haben Sie sich für den Erhalt der Natur eingesetzt und sind gegen Krieg auf die Straße gegangen. Heute sind sie mit nervigen Figuren wie der unsäglich peinlich gewordenen Claudia Roth, die mit stupenden Aussagen eher unfreiwillig komisch wirkt, und Frau Göring-Eckhardt und Konsorten eine Truppe, die uns mit kindlicher Naivität die Welt erklären will und uns dabei mit kindischen Vorschriften nervt. Tja, der "heiße Scheiß der Republik" (Göring-E.). Man ist versucht zu sagen: Kinder geht wieder spielen und laßt die Erwachsenen mal in Ruhe. Wer mit Veggie-Day, gendergerechter Sprache und Multi-Kulti-Ideologie durch´s politische Dorf tanzt, wird eben auch so wahrgenommen: Die krasse Alte mit dem lila Fummel.

Beitrag melden
drent 23.04.2017, 08:22
9. Na wer sagts denn

Es gibt doch noch Nachrichten, die hoffnungsvoll stimmen. Aber - die Politastrologen. Vielleicht haben sie diesmal Recht.

Beitrag melden
Seite 1 von 52
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!