Forum: Politik
Sorge vor Großer Koalition: CDU spielt Neuwahl-Szenario durch
DPA

Was tun, wenn es mit der FDP nicht reicht? Die Kanzlerin schließt eine Große Koalition nicht aus, doch weite Teile der CDU-Spitze sehen eine Wiederauflage von Schwarz-Rot mit großem Unbehagen. Mancher denkt bereits über die Alternative nach: Neuwahlen. Eine riskante Option.

Seite 2 von 35
moistvonlipwik 19.08.2013, 10:49
10.

Zitat von sysop
Was tun, wenn es mit der FDP nicht reicht? Die Kanzlerin schließt eine Große Koalition nicht aus, doch weite Teile der CDU-Spitze sehen eine Wiederauflage von Schwarz-Rot mit großem Unbehagen. Mancher denkt bereits über die Alternative nach: Neuwahlen. Eine riskante Option.
Die eigentliche Frage wäre doch, ob ein zweiter Wahlgang ein anderes Ergebnis auswürfe.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
stevenspielberg 19.08.2013, 10:49
11. Das ist ja eine tolle Einstellung der CDU

Zitat von sysop
Was tun, wenn es mit der FDP nicht reicht? weite Teile der CDU-Spitze denken bereits über die Alternative nach: Neuwahlen. Eine riskante Option.
Wenn die unsere Lieblingskoalition nicht wählen, dann lassen wir so lange wählen, bis uns das Ergebnis passt. Hat in Hessen vor ein paar Jahren ja auch funktioniert, allerdings mit einem Jahr ohne Regierung.
Nein, liebe Politiker, mit dem was das Volk bei der Wahl entscheidet, müsst ihr schon schauen das ihr klar kommt!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mps58 19.08.2013, 10:49
12. Am Rande des Abgrunds

Deutschland steht am Rande des Abgrunds und kaum einer hat es begriffen. Weder SPD noch Grüne sind heute dieselben Parteien wie bis 2005, beide werden von machtgeilen, inhaltsleeren Politikern geführt, deren Lebensalter das Warten auf 2013 verbietet und die daher keine Sekunde zögern würden, mit der SED Nachfolgeorganisation zu koalieren um Deutschland endlich auf das wirtschaftliche Niveau der Club Med Staaten zu nivellieren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gesell7890 19.08.2013, 10:51
13. aha

neuwahlen solange, bis es einigen politikern in den kram paßt? die herrschaften scheinen ein demokratieverständnis zu haben, mit dem sie sich in nordkorea, china oder bei putin sehen lassen können.ob man die leut ein bißchen an die frische luft setzen kann? ich mag diktatorenbüttel nicht mit meinen steuern durchfüttern.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
muellerthomas 19.08.2013, 10:52
14.

Zitat von portisat
die CDU traut den grandiosen Umfrageergebnissen für die Regierungskoalition CDU/CSU und FDP selbst nicht mehr. Sie weiß schließlich, wer sie bestellt hat...
Grandiose Umfrageergebnisse? Die FDP steht in praktisch allen Umfragen an der 5%-Hürde. Wenn es also ganz schlecht läuft für die Union, wird sie dann als größte Fraktion dennoch in der Opposition sitzen. Aber auch wenn es für die FDP gerade so reicht, ist längst nicht gesagt, dass es in Summe für die absolute Mehrheit reicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hennersens 19.08.2013, 10:53
15. Interessantes Demokratieverständnis

Wir lassen so lange wählen, bis unser Wunschergebnis erreicht ist - interessantes Demokratieverständnis haben die Herren in der CDU.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
muellerthomas 19.08.2013, 10:53
16.

Zitat von spon_leser2892
Die Medien vernachlässigen total die AfD ...
Daher gibt es auch beinahe jeden Tag Bereichte über diese Partei, die aller Voraussicht nach nicht im Bundestag vertreten sein wird.
Zitat von
obwohl der Einzug in den Bundestag ziemlich sicher ist - jedenfalls sicherer als der Einzug der FDP!
Was bringt Sie zu dieser "mutigen" Einschätzung entgegen aller Prognosen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
joe49 19.08.2013, 10:54
17. Ohne Merkel

schwarz-rot ohne Merkel waere eine denkbare Alternative

Beitrag melden Antworten / Zitieren
analyse 19.08.2013, 10:55
18. Die beste Option in der Krise:die große Koalition!

Der sicherste Weg dorthin:CDU wählen ! Es sei denn,die SPD besinnt sich,löst sich definitiv von den GRÜNEN,dann kann man auch SPD wählen !

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rentier75 19.08.2013, 10:55
19. Wie in Bulgarien

nur ohne offiziellen Proteste. Beides Bananenrepubliken, naja nicht umsonst umkreiste der General Boijko Borissow seine Zarin Angela I. wie ein Hubschrauber während der Friedensnobelpreiszeremonie in Oslo.
Die beiden sollten heiraten, die passen politisch, charakterlich und vom Aussehen her perfekt zueinander.

Wer nicht versteht was ich meine, darf es sich einrahmen....

EU= politisches und wirtschaftliches Durcheinander, nur um nicht das Wort Chaos benutzen zu müssen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 35