Forum: Politik
Sozialbezüge: Nicht-EU-Ausländer beziehen fünf Milliarden Euro Hartz IV
DPA

In Deutschland wohnende Ausländer haben 2013 Hartz-IV-Leistungen in Höhe von rund 6,7 Milliarden Euro bezogen. Ein Großteil der Migranten kommt aus der Türkei, dem Irak und Russland.

Seite 2 von 5
Hilfskraft 21.05.2014, 17:59
10. da kommt Freude auf

wenn man bedenkt, das dieses Geld vom Steuerzahler zwangsweise eingetrieben wird.
Das diesen Steuerzahlern und deren Nachkommen zu Gunsten H4 damals die Arbeitslosenversicherung entzogen wurde, was den Begriff "Altersarmut" erst in die Welt setzte.
Und dieses Geld wir freizügig jedem, der es irgendwie herher schafft in die Hand gedrückt.
Aber für uns Steuerzahler heisst es ständig nur: dies geht nicht, das geht nicht, kein Geld da ..., obwohl sich die Steuereinnahmen in den letzten 5 Jahren fast verdoppelt haben. Es bröckelt überall.
Ja, da kommt wirklich Freude auf und fördert immens das Demokratieverständnis nicht nur aller Agenda 2010-Angeschissenen.
Nur weiter so ...

Beitrag melden
tottitottus 21.05.2014, 18:29
11. optional

Ich kenne eine Deutsche Familie aus Österreich. Der Mann hat dort jahrelang gearbeitet und Steuern gezahlt. Dann wurde er krank und war auf dem Arbeitsmarkt nicht mehr recht zu vermitteln. Nach einem Jahr
Arbeitslosigkeit und 6 Monaten Notstandshilfe (ähnlich Hartz 4) bekam die Familie die Aufforderung von der Bezirkshauptmannschaft
(Landratsamt), die Republik Österreich zu verlassen.
Der letzte Satz des Schreibens;
" Wenn Sie und Ihre Angehörigen die Kosten für die Ausreise nach Deutschland nicht bezahlen können stellt Ihnen die BH die Bahnfahrkarten 2. Klasse bis zur
deutschen Staatsgrenze aus"
Und wir zahlen 6,7 Mrd. Euro für
Hartz 4.

Beitrag melden
hotgorn 21.05.2014, 18:30
12. die Union jagt sich selber

Ich denke das die ausländischen arbeitslosen fast idendentisch behandelt werden wie die deutschen und zwar schlecht. Wer sich durch präkere beschäftigung das recht auf alg2 erworben hat soll dieses auch bekommen. Wieso der csu Mann die Anfrage stellte ist mir ein Rätsel profitieren Bauern nicht von schlecht bezahlten erntehelfern.

Beitrag melden
kid1212 21.05.2014, 18:53
13. schwaebisch ist das nicht gerechnet

Zitat von schwaebischehausfrau
..kein Wunder, dass wir ein so beliebtes Einwanderungslan sind. War in der Schule früher ja auch so: Wer die meisten Süssigkeiten spendiert hat, war auch extrem beliebt. Wenn allerdings für eine Gruppe von 900.000 Menschen alleine 15% !!!! der Hartz4-Leistungen aufgewendet werden müssen, verstehe ich ehrlich gesagt die Aussagen nicht mehr, wonach Ausländer nicht öfter Hartz4 beziehen würden als der Durchschnitt. Wenn 900.000 alleine 5 Mrd. bekommen, dann bleiben für die restlichen ca. 79 Mio. Einwohner noch 28 Mrd. übrig. Demnach lägen die Hartz4-Leistungen für Nicht-EU-Ausländer ca. 16 Mal so hoch wie für den Rest. Man kann sich dann aussuchen, was das heisst: Mangelnde Integration der Nicht-EU-Ausländer?? Oder einfach, dass es keine sinnvolle "Einwanderungspolitik" gibt, die sicherstellt, dass nicht nur Nichtqualifizierbare/Nicht-Integrationsfähige Menschen nach Deutschland einwandern dürfen, sondern primär auch Hochqualifizierte? Na, ja, Herr Sarrazin wird sich wohl in vielen seiner Thesen bestätigt sehen.
Es ist doch noch viel schlimmer!
Ich habe bisher keinerlei Sozialleistungen bezogen. Da veringern sich die 79 000 000 "echten" Deutschen, die Sozialleistungen bekommen noch einmal um Einen. Es sind also nur noch 78 999 999 gute Deutsche, die sich den Rest teilen müssen. Das Ergebnis werden Brotmarken und Suppenküchen in Düsseldorf auf der Koe sein.

Beitrag melden
FairPlay 21.05.2014, 19:11
14. Warum wundert mich das

nicht ? Es hat sich längst bis in den letzten Busch, bis in die letzte Wellblechhütte herum gesprochen, Deutschland ist Schlaraffenland. Die EU ist ja sogar der Meinung Deutschland solle noch mehr ALG II zahlen. Klar, warum auch nicht. Es ist ja jetzt Amtlich, dass Deutschland das zweitgrößte Einwandererland der Erde ist. Nimmt man das Größenverhältnis der USA, der Nummer 1, zu Deutschland so sind wir unerreichbar führend. Es kommt bei den Ausländern die bei uns "Hilfe" suchen nicht auf Bildung an, wir helfen ihnen auch gerne beim ausfüllen von Hartz IV Anträgen. Ach, wer bezahlt eigentlich die 5 Milliarden Euro ALG II ?

Beitrag melden
jolo65 21.05.2014, 19:22
15. Abgesehen davon,

dass die Zahlen nicht alle Details offenlegen, ist es wahrlich erschütternd.
Da wird von unseren Politikern aufgrund der sich verändernden Bevölkerungspyramide ständig behauptet, die Renten der "Alten" gefährde die Zukunft der Jugend. Deshalb wird ein Rentenfaktor eingeführt, die rente mit 67, irgendwann dann mit 70. Dabei verballern diese Damen und Herren UNSERE Steuergelder für eben diese Gruppen. Echte Asylanten, deren leben gefährdet ist, soll man helfen. Aber Deutschland sollte nicht Weihnachtsmann für die Welt spielen.

Beitrag melden
gallihalli 21.05.2014, 19:25
16. 2 große Denkfehler, Herr Kempinski

Zitat von Walther Kempinski
Die Zahlen sind gar nicht so schlimm wie ich dachte. 26,8 Mrd. deutsche Hartz4-Empfänger stehen da 5 Mrd. für Ausländer entgegen, die nicht aus der EU kommen. 80% des Hartz4-Kuchens wird also von Deutschen aufgebraucht. Wenn man so in die Stammtische reinhört, könnte man meinen, dass 80% des Kuchens von Türken und anderen Ausländern aufgefressen wird. Anders herum wird ein Schuh draus. Ich empfinde die Zahlen als ok. Natürlich gilt es jeden in Lohn und Brot zu bringen, aber so schlimm wie getan wird, sind die Ausländer also nicht. Zb die Türken und Türkischstämmige in Deutschland sind etwas über 3 Mio Menschen. Die Arbeitslosenquote unter Türken betrüge demnach leicht über 10%. Insgesamt beträgt sie zwischen 5-6%. Also wenn man bedenkt, dass die Türken in Deutschland eher einer sozialen Unterschicht, also Arbeitern und Bauern entstammt, sind die Zahlen sogar recht gut.
Zum einen, wie Sie selber feststellen, gibt es wohl ca. 3 Mio Türken UND Türkischstämmige in Deutschland. Der Artikel bezieht sich bei den genannten Kosten jedoch nur auf diejenigen, die hier auch als Türken geführt sind, was vielleicht die Hälfte der 3 Mio ausmacht. Türkischstämmige, die aber den deutschen Pass haben, werden unter den Deutschen H4-Empängern geführt. Zählen Sie also gut und gerne nochmals ca. 10-20% der "Deutschen" H4ler zu den Türken bw. Nicht EU-Ausländern hinzu, die auf unsere Kosten leben. Gilt übrigens auf für "Deutsche" mit anderen Wurzeln als der Türkei.

Zum anderen, diese Menschen bekommen ja nicht nur H4, sie haben ein anrecht auf sämtliche weiteren Leistungen wie Kindergeld (es wurde ja dieser Tage schon angesprochen, daß hierfür ebenfalls ein Milliardenbetrag an Nicht-EU-Bürger geht) sowie Elterngeld, Erziehungsgeld, usw.

Von den vom Staat gezahlten ca. 200 Mrd für Familienförderungen dürften demnach ca. 20% an Nicht-EU-Bürger gehen, wir reden hier von ca. 40 Mrd - pro Jahr.

Hinzu kommen weitere Kosten z.B. in der Verwaltung, Dolmetscher auf Behörden, Formulare in mehrsprachiger Ausfertigung, und weiß Gott es noch alles gibt.

Hinzu kommen kosten durch Ausländerkriminalität, die statisch belegt bei Nicht-EU-Bürgern überdurchschnittlich hoch ist. Kosten für Richter, Anwälte, Gefängnisse, Folgekosten z. durch Sachbeschädigungen und und und.

Alles in Allem düften die Kosten, die uns mit Nicht-EU-Bürgern aufgehalst werden, sich jenseits der 50-Milliarden-Grenze bewegen...

Ganz sicher nicht OK, oder?

Beitrag melden
franke08 21.05.2014, 20:20
17. Dafür könnte auch gearbeitet werden!

Zitat von sysop
In Deutschland wohnende Ausländer haben 2013 Hartz-IV-Leistungen in Höhe von rund 6,7 Milliarden Euro bezogen. Ein Großteil der Migranten kommt aus der Türkei, dem Irak und Russland.
Es wäre wohl legitim wenn für den Erhalt von Hartz 4 gemeinnützige Arbeit verrichtet werden müsste. Für reines Nichtstun sollte es den Satz nicht geben, das demotiviert ja eben auch einen Job anzunehmen. Das dürfen allerdings die Gutmenschen nichteinmal denken. Ich finde es durchaus sinnvoll, zumindest für jene, die es gesundheitlich können.

Beitrag melden
Tolotos 21.05.2014, 20:26
18. Eine Neuauflage von "Florida Rolf" von unseren Volksvertreterschauspielern?

Zitat von sysop
In Deutschland wohnende Ausländer haben 2013 Hartz-IV-Leistungen in Höhe von rund 6,7 Milliarden Euro bezogen. Ein Großteil der Migranten kommt aus der Türkei, dem Irak und Russland.
So kennen wir unsere Politiker!

Wenn sich Angehörige des Demokratieprekariats (also nicht Wahlberechtigte und Wähler ohne Lobby) politisch unerwünscht ein paar Milliarden unter den Nagel reißen, dann laufen unsere angeblichen Volksvertreter zu schauspielerischer Höchstform auf. Aber dass die deutschen Steuerzahler durch europäisches Steuerdumping systematisch jedes Jahr um hunderte von Milliarden Steuereinnahmen gebracht werden und so die paar Milliarden dieses Beitrags zu Peanuts degradiert werden, rührt sie nicht besonders, denn hier kassiert politisch toleriert bis erwünscht der Souverän der marktkonformen Plutokratie, also Privatwirtschaft und Geldadel!

Anscheinend unterscheiden unsere Politiker sehr fein zwischen unberechtigten bösen Sozialschmarotzern ohne Lobby, und den Guten, die sich durch eine starke Lobby eine Lizenz zum ungestörten Sozialschmarotzertum erkaufen können!

Beitrag melden
pimpflegionaer 21.05.2014, 20:40
19. Gut zu wissen wofür ich Steuern zahle

Zum Glück sind EU Wahlen, die Deutschen werden es zwar nie schaffen sich auch nur ein einziges Mal gegen ihre Mutlosigkeit zu erheben, aber es gibt beruhigende Zeichen aus anderen EU Staaten mit fähigeren Bürgern. Vielleicht gibt es bald neben Norwegen und der Schweiz weitere Wohlstandsinseln auf die man flüchten kann.

Beitrag melden
Seite 2 von 5
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!