Forum: Politik
Sozialstaat und Einwanderung: Seid umarmt, ihr Rumänen!

Während wir uns mit dem Tornado-Einsatz gegen den IS beschäftigen, leitet das Bundessozialgericht eine sozialpolitische Revolution ein: Jeder Ausländer aus einem EU-Land hat nach sechs Monaten in Deutschland künftig Anspruch auf Sozialhilfe.

Seite 43 von 104
PriseSalz 08.12.2015, 17:28
420. Klasse!

Zitat von blitzunddonner
dabei ist eine starke eu der viel bessere weg, um uns vor fremden interessen zu schützen.
Ist Ihnen eigentlich bewusst was Sie da schreiben?

Beitrag melden
picassoundich 08.12.2015, 17:28
421. Deutsche Politik und Justiz ist die beste Werbung für die AFD

Es ist nur noch krank, was in unserem Land passiert und was mit uns Bürgern gemacht wird.

Beitrag melden
Rotauge 08.12.2015, 17:28
422. gelle

Zitat von A&O
Nur die allerdümmsten Kälber wählen ihre Metzger selber.
und der Metzger ist die Staatsratvorsitzende Merkel mit
ihrem Schleimergefolge.
Wann erwacht der Michel aus seinem Tiefschlaf ?
warscheinlich erst wenn alles im Eimer ist,ei ei
dümmer geht's nimmer.

Beitrag melden
bumech 08.12.2015, 17:29
423. ..arrivederci ITALIA

Ich bin Italiener in Deutschland geboren ....25 Jahre bis jetzt gearbeitet und Steuern gezaht...ich soll igendwann noch Rente bekommen ? ...HA HA !


...ich werde jetzt die deutsche Staatsangehörigkeit annehmen ( was ich eigentlich nie wollte) .nur um bei der Bundestagwahl mein Kreuz zu machen ...ich werde jede Partei wählen die diesen Irrsinn stoppt. Für Berlusconi hab ich mich geschämt .. jetzt fangen die Deutschen AUCH noch an ---Ihr eigenes Volk zu betrügen ...es reicht jetzt mit der Politik GEGEN das eigene Volk.

Beitrag melden
Teddy0 08.12.2015, 17:29
424.

wow krass. Spiegel lässt hier Kommentare zu

Beitrag melden
kobra21 08.12.2015, 17:29
425. Alles gesagt!

Der Artikel von J. Fleischhauer hat es auf den Punkt gebracht.

Eigentlich gibt es dazu nichts mehr zu sagen.

Warten wir die kommenden Wahlen mal ab.

Es wird interessant sein zu sehen, wie unsere Politiker auf das Wählervotum reagieren.

Normalerweise haben ja alle immer die Wahl gewonnen.

Ob es diesmal so sein wird, muß man abwarten.

Vielleicht kommt es auch zu Heulen und Zähneknirschen.

Beitrag melden
wiedummgehtnoch 08.12.2015, 17:29
426. familiemeise@aol.com

Naja, so ein richtiges Konzept, wie die Herren/Damen
Richter/innen auf den Boden zurückgeholt werden können habe ich auch nicht. Die Allmacht ist schon erschreckend. Vielleicht einfach 30 % zusätzliche Richter einstellen (in manchen Bereichen kann die Qualität ruhig niedriger sein). Dann können die sich nicht mehr hinter Überlastung/Aktenbergen verstecken.
Dann die Gehälter und Pensionen um 30 % kürzen.

Beitrag melden
Badischer Revoluzzer 08.12.2015, 17:30
427. Ich weiß mittlerweile,

daß wir "da oben" wirklich nur die Leute an der Regierung haben, die in der freien Wirtschaft als erste gefeuert werden würden.

Beitrag melden
ffrchk 08.12.2015, 17:30
428.

Der Grundsatz, dass nur jemand Hilfe in Anspruch nehmen kann, der zuvor einen Beitrag geleistet hat, würde auch dazu führen, dass vielen Deutschen Soziahilfe verweigert würde. Nämlich denen, die nie gearbeitet haben. Ist es das, was sie beabsichtigen?

Ansonsten würde ich statt Nation doch lieber vom Staat sprechen. Denn während der Begriff "Nation" eine ethnische Komponente einschließen kann, ist eine Staatsangehörigkeit der in diesem Zusammenhang definitiv der sinnvollere Begriff.

Beitrag melden
hawe 08.12.2015, 17:30
429.

Zitat von Chercheur
"Überall in Europa votieren Bürger für nationalistische Parteien, weil sie den Eindruck haben, dass man über ihre Interessen hinweggeht. Nur in Deutschland hat sich bislang keine dezidiert europafeindliche Kraft etablieren können. Aber das lässt sich ändern. Es braucht lediglich ein paar weitere Urteile wie das aus Kassel." Und dann? Werden Sie sich dann als Kanzlerkandidat der AfD aufstellen lassen, Herr Fleischhauer? Ihre Texte lesen sich immer öfter wir ein Bewerbungsschreiben...
nein, Herr Fleischhauer weist darauf hin, daß unser Staat immer mehr seine Steuerzahler, die ihn letztendlich finanzieren, außer acht läßt.

Es ist zur Gewohnheit geworden, daß der Deutsche zahlt und recht wenig dagegen tun kann, da die Politiker machen, was sie wollen.

Will man das ändern, darf man keine Blockpartei mehr wählen. Und die AfD ist momentan nun mal "in".

Herr Fleischhauer greift diese Tendenz/dieses Denken auf.

Übrigens: wenn man sehr, sehr weit links steht, kommt einem die Mitte schon rechts vor.

Beitrag melden
Seite 43 von 104
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!