Forum: Politik
Spahns und Merkels Zukunft: Ja bitte, was wollen Sie?
imago/ photothek

Jens Spahn traut sich vieles zu. Aber traut er sich auch, schon im Dezember für den CDU-Vorsitz zu kandidieren - sogar gegen Angela Merkel? Alles scheint möglich.

Seite 9 von 9
Alias iacta sunt 06.10.2018, 09:52
80. Jens Spahn ist direkt der Wahn

Merkeln wir es noch.
Die Frau ist schlau; sie hat im Laufe der Zeit alle Talente abgewürgt oder eingeschläfert.
Und jetzt stehen alle noch vernünftigen Bürger in der Verzweiflung da und wissen.
Als Alternativen für Frau Dr.(Ost) Merkel gibt es nur noch viel grössere Übel.
Sie hat es geschafft: Allen wird übel und wir sind alle vernünftigen Alternativen--los.

Beitrag melden
karljosef 06.10.2018, 10:30
81. Merkel/Spahn

Auf der einen Seite jemand, der geduldigst alles auszusitzen versucht,
der angeblich äußerst geschickt im Hintergrund wirkt,

(ohne dass es der Bürger irgendwie bemerkt... ;-))

auf der anderen einer, dessen bisherige Vorschläge so sinnvoll sind wie ein Kropf.

Zusammenfassung : Kaum noch zu steigernder Fachkräftemangel bei den Neochristen?

Beitrag melden
thousandguitars 06.10.2018, 12:48
82. Reisekosten

Warum bitte reist ein Gesundheitsminister aus Kosten der Steuerzahler in die USA?
Um dort über neue Impfverfahren zu debattieren???
Klasse Urlaub für lau...

Beitrag melden
rloose 06.10.2018, 13:55
83.

Zitat von kuac
Was will Spahn? Kennen Sie seine Vorstellungen? Wie will er DE zukunftsfähig machen oder Altersarmut beseitigen? Was ist seine Haltung zur AfD oder zur EU, Russland oder USA? Wie will die Bundeswehr reformieren? Usw. Alles unbekannt.
Spahn will das, was die Großspender der CDU/CSU wollen, also kein Unterschied zu Merkel.

Beitrag melden
hpcaesar 06.10.2018, 14:17
84. Hier widerspricht sich der Verfasser:

Einerseits: Gesundheitsminister Spahn konzentriere sich ähnlich wie einst Frau Nahles auf sein eigenes Ressort. Andererseits: Spahn trifft sich in Washington nicht mit seinem Kollegen sondern stattdessen mit dem Sicherheitsbeauftragten der USA.
Der andere Spagat ist noch viel größer: Spahn verkörpert sicher nicht das Konservative in der Union. Er ist für mich als Vorsitzender undenkbar und würde nur der AFD helfen neue Mitglieder zu finden.

Beitrag melden
carlitom 06.10.2018, 15:07
85.

Zitat von kenterziege
...Merkel nicht nachfolgen. Dann schon eher Brinkhaus. Er ist der Typus Merz, der konservative und Liberale binden kann.
Brinkhaus ist vor allem der Typ, den keiner kennt.
Seit einem dreiviertel Jahr war er stellvertretender Fraktionsvorsitzender und trotzdem hat noch nie jemand von dem gehört. Selbst CDU-intern ist der total unbekannt, aber SIE wissen, wofür er steht?
Bisher weiß man nur von einem halblebigen und leicht gewonnen "Putschchen", das offenbar rein gar nichts in Fraktion, Partei oder im Verhältnis zu Angie verändert. Eine schillernde oder gar charismatische Persönlichkeit scheint er auch nicht zu sein. Er wirkt friedlich und harmlos.
Mehr kann noch keiner sagen. Wie ein Kanzler oder Material dazu wirkt er absolut nicht. Und ich würde viel darauf wetten, dass wir so ein Szenario auch niemals erleben.

Beitrag melden
carlitom 06.10.2018, 15:13
86.

Zitat von birdie
Herr Spahn ist leider nur ein Verlegenheitskandidat ...ohne qualifizierte Visionen für eine Kanzlerbewerbung.
Spahn ist derzeit überhaupt kein Kandidat. Für kein Amt. Es steht auch derzeit keines zur Verfügung. Oder wissen Sie mehr?

Beitrag melden
carlitom 06.10.2018, 15:28
87.

Zitat von simonweber1
AfD bietet ehemaligen konservativen CDU Wählern eine Plattform. Das mag einem gefallen oder nicht, scheint aber Realität zu sein. Konservatismus (auch Konservativismus; von lat. conservare „erhalten, bewahren“ oder auch „etwas in seinem Zusammenhang erhalten“) ist der Sammelbegriff für politische und geistige soziale Bewegungen, die die Bewahrung der bestehenden oder die Wiederherstellung von früheren gesellschaftlichen Ordnungen zum Ziel haben.
Dass CDU-Wähler oder "Konservative" die Wiederherstellung der braunen Ordnung der 30er-Jahre wünschen, halte ich für eine sehr gewagte These. Wer die AfD wählt, will aber genau das.

Beitrag melden
Seite 9 von 9
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!