Forum: Politik
Sparzwang: London und Paris schmieden neue Militärallianz

Es ist ein beispielloser Schritt: Die Regierungen von Frankreich und Großbritannien wollen ihr militärisches Engagement künftig viel enger verbinden. Unter anderem streben die Länder gemeinsame Tests zur Atomwaffensicherheit an. Auch bei Marine, Heer und Luftwaffe sind Kooperationen geplant.

Seite 1 von 2
kimba2010 02.11.2010, 13:51
1. btw

Eine neue "Entente Cordiale"? Vorsicht, Deutschland!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
loncaros 02.11.2010, 13:51
2. t

uh oh, die Entente ist zurück. Gleich mal Österreich anschließen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
JensDD 02.11.2010, 14:09
3. ...

Zitat von loncaros
uh oh, die Entente ist zurück. Gleich mal Österreich anschließen.
nicht so schnell - vielleicht bekommen wir ja diesmal Rußland auf unsere Seite ;-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Noctim 02.11.2010, 14:21
4. Ententente

Tja, wenn zwei "große" Nationen ohne Bargeld darstehen, müssen halt die Panzer wieder rollen. Zu dumm, dass Klassenprimus Deutschland direkt nebenan wohnt und im Gegensatz zu den Erstgannten im Wohlstand schwimmt.

Ob sich Frankreich und England dadurch mehr Einfluss oder Respekt erhoffen? Warum ist Deutschland nicht dabei?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dikon 02.11.2010, 14:21
5. Lalala

Da sollten wir schleunigst den Guido nach Moskau schicken und den Rueckversicherungsvertrag neu aushandeln.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
HerrPausB 02.11.2010, 14:25
6. Niedergang

Zitat von loncaros
uh oh, die Entente ist zurück. Gleich mal Österreich anschließen.
Bin mal gespannt, wann die Briten sich (hinter vorgehaltener Hand) über die französischen "Qualitäten" beschweren.
Hatte die CdG als Träger nicht zuerst ein zu kurzes Flugdeck?
Und was man so hört, ist das Ding sogar schon von Buindesmarine-Schnellbooten versenkt worden, im Manöver natürlich nur.

Naja, im Prinzip eine gute Idee, wäre schön, wenn auch wir diesen Weg beschreiten könnten, mit den Holländern z.B. und den Polen. Und die Hardthöhe bitte gleich ganz dichtmachen...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
avollmer 02.11.2010, 14:29
7. Deutscher Flugzeugträger?

Wären nicht gerade die militärischen Infrastruktureinheiten wie Flugzeugträger, Tankflugzeuge, Transportmaschinen usw. prädestiniert im Pool betrieben zu werden, CarSharing auf strategischem Niveau. Gesamteuropäisch mit höherer Verfügbarkeit und geringerer Redundanz und unter der Ägide eines EU-Verteidigungsministeriums.

Da könnte und müsste dann jeder seinen Teil beitragen. Damit würde jeder Teilstaat ein Stück Souveränität aufgeben, aber in der Solidargemeinschaft an Macht gegenüber den USA und China gewinnen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Spiegeleii 02.11.2010, 14:30
8. Es

Zitat von JensDD
nicht so schnell - vielleicht bekommen wir ja diesmal Rußland auf unsere Seite ;-)
wird keinen Krieg in Europa geben. Um Deutschland zu plündern wurde die EU gegründet das geht jetzt Gewaltfrei.
Die Demontage der Bundeswehr ist auch fast abgeschlossen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
meslier 02.11.2010, 14:33
9. Sehr vernünftig

Zitat von sysop
Es ist ein beispielloser Schritt: Die Regierungen von Frankreich und Großbritannien wollen ihr militärisches Engagement künftig viel enger verbinden. Unter anderem streben die Länder gemeinsame Tests zur Atomwaffensicherheit an. Auch bei Marine, Heer und Luftwaffe sind Kooperationen geplant.
Sparen! Sehr vernünftig. Gute Gemeinschaft. Weshalb beteiligen wir uns nicht daran? Eigene Pläne?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 2