Forum: Politik
SPD-Abgeordnete: Hinz rechtfertigt sich für gefälschten Lebenslauf
DPA

Im ersten Interview nach der Affäre um ihren gefälschten Lebenslauf macht SPD-Politikerin Hinz ihrer Partei Vorwürfe. Der Justizminister von NRW habe sie "zum Abschuss freigegeben".

Seite 1 von 47
kuddemuddel 09.08.2016, 18:36
1. Verzicht

Ich glaube Frau Hinz würde sich selbst aus der Schusslinie nehmen, wenn sie ihr Bundestagsmandat endlich niederlegt. Mehr wird von ihr nicht erwartet. Wenn sie im Krankenhaus Interviews geben kann, dann sollte auch eine Verzichtserklärung möglich sein.

Nach den Lügen und den Geschehnissen in ihrem Büro sollte sie die Schuld in erster Linie nur bei sich suchen.

Beitrag melden
viwaldi 09.08.2016, 18:37
2. Wichtige Teile ihres Lebenslaufes?

Man kann ja über Frau Hinz denken was man will, aber Abitur und Jura-Staatsexamen bei einer Abgeordneten als "wichtige Teile ihres Lebenslaufes" zu bezeichnen, finde ich dusselig. Wo steht den geschrieben, dass man als Bundestagsabgeordneter Abitur haben muss? Man muss gewählt werden, und jeder konnte doch Frau Hinz kennenlernen, ihre Partei kannte sie und hat sie auf die Liste gestellt. Ja, sie hat geschummelt, aber doch nichts was entscheidend für ihre Wahl war. Interessanter ist doch die Vermutung wie zu lesen war, dass die Partei dies schon geraume Zeit gewusst hat und sie damit "erpresst", d.h. zumindest ihr Wohlverhalten erzwungen hat. Das wäre der wahre Skandal, einen Abgeordneten wie eine Marionette zu behandeln. Aber das war ja schon immer das Ziel der Kommunisten und Linken - aus Angst vor einem unabhängigen Abgeordneten. Frau Hinz, ich wünsche ihnen alles Gute.

Beitrag melden
meyer@savvy.de 09.08.2016, 18:37
3. ... Würde

Klar. Die hat jeder verdient. Aber wenn stimmt, was man über das Verhalten von Fr MdB gegenüber ihren Mitarbeitern liest, hat sie es so manches Mal an der würdevollen Behandlung anderer fehlen lassen. Außerdem hat sie ihre Position mit Lügen erreicht. Das sollte Grund genug sein, sich einen würdevollen Abgang zu bereiten. Ihr Festhalten am Mandat zeigt nur worum es wirklich geht: Einkommen. Der Bundestag ist die einzige Quelle für Fr Hinz. Wer würde sie jetzt noch einstellen? Und als was?

Beitrag melden
biba_123 09.08.2016, 18:37
4. Stimmt. Sie hat Anerkennung ihrer Würde verdient.

Jedoch soll sie bedenken,dass wer Interviews geben kann,auch einen Notar empfangen kann,der dann die Urkunde zur Mandatsniederlegung aufnehmen und ausfertigen kann. Dann kann sie auf ihre Würde pochen. Aber erst dann!

Beitrag melden
ernstmoritzarndt 09.08.2016, 18:39
5. Minister Kutschaty -

- ist das nicht der Justizminister, der in den Skandal um den Sozialrichter von Renesse verwickelt ist und versucht, den Richter zu einer ihm genehmen Rechtsprechung zu veranlassen? In Richterkreisen spricht man ganz klar von einer Einschränkung der richterlichen Unabhängigkeit. Wie in einer kleinen Operettendiktatur. Man soll doch die Frau Hinz im Krankenhaus in Frieden lassen. Deren politische Karriere ist beendet. Eines steht fest: Man tritt nicht auf einen Gegner ein, der bereits am Boden liegt. Das sollte auch von den NRW - Justizminister Kutschaty gelten.

Beitrag melden
DavidSchmitz 09.08.2016, 18:39
6. Dann bitte schnell....

Ich bin der Meinung, dass ein Parteiausschluss nicht angebracht ist. Wenn die persönliche Einstellung mit der Linie einer Partei übereinstimmt, spricht nichts dagegen Mitgleid dieser Partei zu sein.

Selbstverständlich hat auch Frau Hinz als Person einen letzten Rest Würde verdient.
Ihr Kredit ist aber aufgebraucht.
Die Legitimation als Vertreterin der Menschen in ihrem Wahlkreis hat sie definitiv (bis zur nächsten Wahl, falls sie da antreten sollte und wieder gewählt wird) verloren.
Das Niederlegen des Bundestagsmandates hat deshalb sofort zu erfolgen. Sonst kann sich Frau Hinz auch nicht darüber beschweren, "zum Abschuss freigegeben" worden zu sein.
Ich gehe mal davon aus, dass man das Mandat auch schriftlich niederlegen kann, wenn man persönlich verhindert ist.

Beitrag melden
53er 09.08.2016, 18:41
7. Nach allem,

was man über den Fall gehört hat, hat Frau Hinz den letzten Rest an Würde während ihrer Amtszeit und im Umgang mit ihren Mitarbeitern bereits verspielt. Warum so zimperlich, einen rauen Wind und Umgangston mussten ihre Mitarbeiter doch auch aushalten?

Beitrag melden
Racer77 09.08.2016, 18:41
8. Sie bekommt was sie verdient...

Wenn ich sehe, wie v. Guttenberg in der Presse zerissen wurde, dann ist der Umgag mit Frau Hinz im Gegensatz dazu echt human.

Und ich sehe den Fall hier noch schlimmer, denn sie hat Dinge behauptet erreicht zu haben, die sie nie hatte. Dagegen hatte v. Guttenberg den Doktortitel verliehen bekommen. Da hat aus meiner Sicht auch die Uni einen großen Teil der Verantwortung.

Frau Hinz hingegen hat weder ein Vollabitur erreicht noch ein Jurastudium absolviert.

Warum sollte sie also ihre Posten behalten dürfen?

Beitrag melden
andree_nalin 09.08.2016, 18:41
9. Den Rest an Würde hat sie sich selbst genommen

mit dem Festhalten am Bundestagsmandat. Der Wähler wurde dreist getäuscht und auch die Partei, auf deren Ticket Frau Hinz zu "Ruhm und Ehre" kam. Mitleid darf die Dame nicht erwarten.
Verwerflich obendrein ist, dass die Täterin sich jetzt zum Opfer machen möchte.

Beitrag melden
Seite 1 von 47
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!