Forum: Politik
SPD-Abgeordnete: Hinz rechtfertigt sich für gefälschten Lebenslauf
DPA

Im ersten Interview nach der Affäre um ihren gefälschten Lebenslauf macht SPD-Politikerin Hinz ihrer Partei Vorwürfe. Der Justizminister von NRW habe sie "zum Abschuss freigegeben".

Seite 11 von 47
trompetenmann 09.08.2016, 19:56
100. Sehr schwierig...

... einzuschätzen, wie sehr ihr der Fantasieabschluss bei ihrer Karriere geholfen hat. Mindestens ebenso schwer abzuschätzen, welcher Schaden durch sie entstanden ist- und zwar immateriell. Denn genau derlei Knallkö..e sind es, die das Vertrauen in unsere Parlamentarier zerstören, wenn der Bundestag als Auffangbecken für beruflich gescheiterte wahrgenommen wird.
Dass Sich Frau Hinz jetzt noch zum Opfer stilisiert statt sofort zurückzutreten, spricht Bände.
Bin gespannt, ob die Staatsanwaltschaft handelt, sobald Frau H. keine Immunität mehr genießt?

Beitrag melden
mulli3105 09.08.2016, 19:57
101. Würde?

Ich würde vorschlagen, sie gibt endlich ihr Mandat auf, das würde zumindest so etwas wie Charakter zeigen...

Beitrag melden
puddingbrumse 09.08.2016, 19:58
102. Pro Jahr ...

... Bundestagszugehörigkeit erwirbt ein Abgeordneter einen Pensionsanspruch von 2,5%. Vielleicht muss sie das elfte Jahr erst noch komplett "vollmachen", um sich weitere ca. 230,- zu sichern. Das wäre dann Mitte/Ende September soweit. Ist vielleicht auch der Grund, weshalb Steinbrück sein Mandat zufällig zu genau dieser Zeit niederlegen will.

230,- (mehr) haben oder nicht haben ...

Beitrag melden
scotty_mueller 09.08.2016, 19:59
103.

Zitat von M. Michaelis
Es geht bei einem solchem Amt auch um Vertrauenswürdigkeit. Sie hat auch nicht geschummelt sondern ist eine Hochstaplerin.
Bei dem Begriff "Vertrauenswürdigkeit" fallen mir vor allem Namen wie (Koffer)Schäuble, (Bimbes)Kohl, (Onkel Alouis)Strauß, (von und zu)Guttenberg, (Todesurteil)Filbinger usw. ein. Die Liste kann beliebig ergänzt werden, sie erhebt nicht den Anspruch auf Vollständigkeit

Beitrag melden
st_anja 09.08.2016, 19:59
104. ne ne

Zitat von hagenlaw
Kein Mensch hat sie wegen ihrer angeblichen Abschlüsse gewählt. Wer weiß schon, welche Abschlüsse der Abgeordnete in seinem Wahlkreis hat, vor allem, wenn er am Ende nicht direkt gewählt wird, sondern über die Liste reinkommt. .....
Selbst Frau Hinz muss sich einen Vorteil von einer akademischen Laufbahn versprochen haben, sonst hätte sie sich nicht die Mühe gemacht einen solchen zu erfinden.

Einen möglichen Vorteil jetzt zu leugnen und damit den Betrug herunterzuspielen ist unlogisch.

Offensichtlich hat Frau Hinz selbst einen Vorteil darin gesehen, Abitur und Jurastudium zu haben.

Natürlich benötigt ein Abgeordneter kein Studium. Weshalb ist Frau Hinz dann nicht bei der Wahrheit geblieben ?

Beitrag melden
Stefan_G 09.08.2016, 20:00
105. zu #48

Zitat von micplues
Urkundenfälschung bis zu 5 Jahre Haft Jeder normale Bürger bekommt dafür bis zu 5 Jahre Haft! Hier wird darüber diskutiert als ob ein Kind seinen Eltern eine schlechte Note verschwiegen hat...
Welche Urkunde soll denn ihrer Meinung nach gefälscht worden sein?
Weder bei einem Engagement innerhalb einer Partei noch bei einer Kandidatur muss man sich mit Zeugniskopien bewerben. Insofern: es braucht gar keine gefälschten Urkunden, um MdB werden zu können.

Beitrag melden
musorki 09.08.2016, 20:03
106. ist schon erstaunlich...

...wieviel claquere im sinne der essener SPD hier unterwegs sind. so aus dem dunkel und der hecke heraus geschossen, dafür muß man wenigstens nicht mit seinem namen gerade stehen. für alle die, die sich hier so auf die moralische verantwortung und hygiene berufen, mögen sich dochmal bei den hochgelobten genossen umschauen, da wird gelogen, betrogen und vor allem nur auf den eigen vorteil geschaut und auch gerne in die eigene tasche gewirtschaftet. da ist die alte tante, immerhin die glorreiche erfinderin des politischen filzes, leider nicht besser als der rest des politischen establishments der republik. sicher würden die hüter der ehrlichkeit und der sauberkeit in essen frau hinz gerne steinigen, wenns den hier zu lande ginge. aber wir sind ja zum glück ein rechtsstaat, im dem man aber offenbar zum virtuellen lynchen anstiften kann.

Beitrag melden
donnerkeil 09.08.2016, 20:04
107.

Sie soll ausder SPD austreten und ihr Mandat bis zum Ende wahrnehmen.
Es gibt viel schlimmere Gestalten im Bundestag.

Beitrag melden
robosapiens 09.08.2016, 20:06
108. Bitte, kann man ein Strafverfahren eröffnen?

Wie schon einem meiner anderen Posts zu der "Dame" angedeutet, liegt hier meines Erachtens nach eindeutig ein Betrug vor. Gerade weil es, wie andere Foristen hier so schön darlegen, völlig egal ist, was für einen Bildungsabschluss ein BA hat, muss man hier vermuten, dass Frau H. diese Abschlüsse nur vorgetäuscht hat, um mit dieser nicht vorhandenen Reputation beim Wähler zu punkten.
Als bekennender nicht Jurist zitiere ich mal den Betrug, § 263 StGB:
"Eine Täuschung über Tatsachen muss zu einem Irrtum des Opfers führen, dieser Irrtum muss eine Vermögensverfügung auslösen, die wiederum einen Vermögensschaden entstehen lässt. Ein Betrug wird mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe bestraft." Ich verstehe das so: Das "Opfer" ist der steuerzahlende Bürger in Form der Institution BT. Der Vermögensschaden ist in Form der durch Täuschung erzielten Diäten gegeben. Da sie es seit Jahrzehnten wiederholt so treibt, könnte man meiner Meinung nach sogar von gewerbsmäßigem Betrug sprechen. Hatte sie Mitwisser in der SPD dann haben wir bandenmäßig betriebenen, gewerbsmäßigen Betrug. @Frau Hinz: Wer Interviews geben kann, kann auch zurücktreten! Ihre Ehre ist nicht mehr zu retten, aber wahren sie bitte die Würde des deutschen Bundestags.

Beitrag melden
Stefan_G 09.08.2016, 20:07
109. zu #56

Zitat von peterregen
Weil es in diesem komischen Grundgesetz so steht? Ich weiß, ein normaler Spitzenpolitiker schert sich darum nicht, aber normale Menschen sollten es doch noch ein bisschen ernst nehmen, oder?
Ganz sicher war es nicht die Intention der Väter des Grundgesetzes, Abgeordnete vor den Unannehmlichkeiten zu schützen, die Anstand und Würde manchmal mit sich bringen.

Beitrag melden
Seite 11 von 47
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!