Forum: Politik
SPD: Andrea Nahles will als Partei- und Fraktionschefin zurücktreten
Fabrizio Bensch/ Reuters

SPD-Chefin Andrea Nahles hat ihren Rücktritt als Partei- und Fraktionschefin angekündigt

Seite 21 von 58
pygmy-twylyte 02.06.2019, 11:12
200. Wann endlich schlägt das Herz wieder links?

Zitat von a.knieling
Nahles geht ... na und? Viel zu lange war die Kreischtante der Bundes-SPD Vorsitzende, viel zu lange hat sie nur unprofessionell reagiert statt agiert, viel zu lange ist sie wie ein kleines bockiges Mädchen, das nicht erwachsen werden will, dem Koalitionspartner in den Arsch gekrochen, hat sich am ihrem Stuhl festgeklammert wie eine Klette. Die SPD braucht keinen Gabriel oder Scholz, sondern einen Vorsitzenden, der mit neuen Ideen die alten SPD-Wähler zurückholt, der die von Schröder ausgerufene Agenda 2010 auf den Müll schmeißt, sich bei den Betroffenen entschuldigt, und neuen Denkmodellen gegenüber aufgeschlossen ist. Wenn es der SPD zusätzlich gelingt, eine Ideenfabrik zu installieren, ist sie für einen Neuanfang bestens gerüstet.
Sag ich doch: Die SPD braucht Denker wie Oskar Lafontaine, dessen Herz bekanntlich links schlägt, und Freigeister wie Sahra Wagenknecht, die sich in der Linkspartei eh nicht wohlfühlen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tilo-prinz 02.06.2019, 11:12
201. Die Oberbosse der SPD glauben immer noch an den Weihnachtsmann....

"Wir sind die Partei der Solidarität"..., sagen sie. Schon witzig diese Trümmertruppe.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
helmut46 02.06.2019, 11:12
202. H. Maas, bitte folgen!!!!!

Es ist schon erstaunlich, wie die SPD mit ihrem Personal umgeht. Wenn ein Hinterbänkler aus Bayern, H. Post, eine Chance sieht, einige Tage in den Nachrichten zitiert zu werden, weil er A. Nahles scharf kritisiert, sagt dies schon einiges über den Zustand der SPD aus.

Und wenn dann noch der schlechteste Außenminister seit Jahren, die US-Marionette Maas, ebenfalls zurücktreten würde, hätte die SPD endlich eine Chance, sich, wenn auch auf niedrigen Niveau, zu profilieren und zu stabilisieren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Schwabenland1 02.06.2019, 11:12
203. SPD hat nichts kapiert

Wie sehr die Zeiten mit Gerhard Schröder und Joschka Fischer auch heute innerhalb der SPD verteufelt werden - die Politik hat sich an den Bedürfnissen der Mehrheit der Deutschen und auch der SPD-Wähler orientiert. Natürlich wurden auch, in Teilen von den Hartz-Reformen Fehler gemacht (Absturz in die Sozialfürsorge bereits nach einem Jahr Arbeitslosigkeit) aber die Grundrichtung war richtig.
Heute scheint sich die SPD nur noch um die (teilweise berechtigten) Interessen der kleinsten Gruppierungen zu kümmern (irgendwann wird ein SPD-Bürokrat vom Format eines Olaf Scholz die "dritte Toilette" durchsetzen) - die große Mehrheit, die voll im Berufsleben steht und von erdrückenden Steuern und Sozialabgaben belastet wird, vergißt sie. Ebenso beim großen Thema Umweltschutz sind die Grünen glaubhafter als die SPD. Sie sitzt seit Jahren in der Regierung, will den ökologischen Landbau fördern, grüne Energie erzeugen und erlaubt weiterhin die Vergiftung unserer Umwelt (die auch noch durch die EU großzügig geefördert wird) und unterstützt die CDU darin, die Verantwortlichen für den Dieselbetrug bei der Automobilindustrie ungeschoren davonkommen zu lassen. Die Rechnung soll der betrogene Verbraucher bezahlen.
Das heutige Personal der SPD hat leider kein Charisma und keine Haltung mehr. Und sagt mal einer was er denkt, das endet das in irren Aussagen wie von Kevin Kühnert. So katapultiert man sich auf jeden Fall ins Abseits. Die Granden der SPD sind weit weg von Ihren Wählern. Mit der Biographie eines Kevin Kühnert mit zwei abgebrochene Studiengängen, dann in den Schoß der Partei und jetzt die Industrie verstaatlichen wollen, kann ich leider nichts anfangen.
Und weiß eigentlich irgendjemand wofür ein Olaf Scholz oder ein Ralf Stegner politisch stehen?
Nein liebe SPD, so wird das nichts!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
no_hatred 02.06.2019, 11:12
204.

Es gibt schon fähige Köpfe in der SPD - nur nicht in der ersten Reihe... Etwa Leute wie Serpil Midyatli (Schleswig-Holstein) - klarer Kompass, eloquent, sympathisch. Solche Menschen gibt es in der SPD sicherlich noch mehr, Frage ist nur, ob sie wollen und dürfen...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
claus7447 02.06.2019, 11:12
205. Das Problem ....

Zitat von Beijinger
heute ist sie einen Schritt weiter gegangen.
... auch die CDU taumelt in diese Richtung*) - werden es die Grünen richten? oder werden sie ihrem Klimaziel auch alles soziale opfern?


Sie haben Recht: das Römische Reich ist an Dekadenz zu Grunde gegangen (wer die Geschichte übrigens etwas leichter verdauen möchte sollte sich die drei Bände von R. Harris Cicero Trilogie antun).

Aber Quo vadis? FDP :-)), Linke :-(

Wer wird für einen sozialen Ausgleich sorgen?

*) Das CDU Personal ist komplett ausgelaugt - Fehler über Fehler häufen sich, UvdL, Klöckner, Scheuer, Seehofer - alles Totalausfälle.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
cirus27 02.06.2019, 11:12
206. in geordneter weise auf 10 %

wieder ein schritt auf dem richtigen weg. abwärts statt vorwärts.
und olaf schwafelt von größeren und kleineren koalitionen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
lobro 02.06.2019, 11:12
207.

Zitat von fradu-koeln
Wenn man sein Leben quasi von Kindesbeinen an nur mit Politik verbringt, ist das unausweichlich. Wo sollen da neue Impulse herkommen?
Das haben Konrad Adenauer, Willy Brandt, Helmut Schmidt, Helmut Kohl und Gerhard Schröder auch getan.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spon_7302413 02.06.2019, 11:12
208. Herumdoktern an den Syptomen hilft nicht weiter...

Andreas Nahles, ihre Vorgänger und viele andere, die sich jetzt für den Sprung an die Spitze vermutlich bereits in Stellung bringen und die Leitungen hinter den Kulissen glühen lassen, haben stets eine Gemeinsamkeit gezeigt: sie alle schätz(t)en die Realität überwiegend falsch ein, sind daher zu falschen Schlussfolgerungen gekommen und haben die falschen Maßnahmen präferiert.

Wenn das mit dem erneuten Wechsel so weiter geht, ist nichts gewonnen. Nicht das Profil der Person an der Spitze ist maßgeblich, sondern deren Verhalten. Und dem liegt eine spezifische Lagebeurteilung zugrunde. Man hat ja den Eindruck, als ob sich alle zwar von der Vergangenheit so weit lossagen woll(t)en, so dass sie selbst in einem besseren Licht dastehen, aber niemand das Rückgrat hat, um auch die erforderlichen Konsequenzen zu ziehen.

Die Groko muss beendet werden, aus Sicht der Partei; sollte Bestand haben, aus Sicht des Landes.
Soll sich die SPD ins Schwert stürzen, um sich selbst wieder näher zu kommen?
Soll sie dem Land dienen, der CDU weiter als Mehrheitsbeschaffer und Steigbügelhalter dienen, und sich dafür weiter von den enttäuschten Wählern marginalisieren lassen...?

Diese zwei Optionen sind es im Wesentlichen, die es zu bedenken gilt. Das Problem hat Andrea Nahles durch ihr Eintreten, unter eher weniger erfreulich einwirkendem Druckaufbau durch unseren Bundespräsidenten - und früheren ersten Ritter Schröders - erst geschaffen. Andere hätten einen Weg in die Opposition gewählt, als es noch eine weitgehend frei zu wählende Alternative gab.

Heute sagt sich Nahles von den Trümmern ihrer Amtsführung und den getroffenen Entscheidungen los und wünscht den Nachfolgern alles Gute und Ausdauer beim beseitigen des Schutts, der nach dem Zusammenbruch in Bergen da liegt. Und Figuren wie Kars & Co habe die Situation immer noch nicht erfasst und halten wohlfeile "Weiterso"-Reden vor den laufenden Kameras und verbreiten Schmähgesänge auf die nativen Nachfolger, die inhaltlichen Erneuerer, die der Partei wieder ein erkennbares Profil verleihen könnten.
Die Seeheimer waren schon seit Langem die wahre Baustelle, weil sie bis heute nicht verstanden haben, dass sie eigentlich in der falschen Partei sind und die sozialdemokratischen Reste der Partei mit ihrer Richtungsdominanz überflüssig machten.

Quo vadis, sPD?
Nun ist es zeit, ein grundlegende Entscheidung zu treffen, denn "Weiteso" führt ins Nichts.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Bwert 02.06.2019, 11:12
209.

Andrea's fi-nahles Ende

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 21 von 58