Forum: Politik
SPD: Andrea Nahles will als Partei- und Fraktionschefin zurücktreten
Fabrizio Bensch/ Reuters

SPD-Chefin Andrea Nahles hat ihren Rücktritt als Partei- und Fraktionschefin angekündigt

Seite 3 von 58
AllesNichtsOhneCologne 02.06.2019, 10:12
20. Na ja,

so zerlegt sich die alte Volkspartei nun selbst. Vielleicht möchte ja der Herr Kühnert in „die Bütt“? Dann kann er mal zeigen, wie es richtig geht!
Allerdings trägt er dann auch die Last der Verantwortung, mal sehen, wie er sich -wie zu erwarten- winden und unsichtbar wird!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
okav 02.06.2019, 10:14
21. Verschleiß von Führungspersonal wie beim HSV

Und dann geht es ab in die zweite Liga.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Mehrleser 02.06.2019, 10:15
22. In die Fresse

Ein Jahr zu spät, aber immerhin. Leider gibt es in der SPD keine überzeugenden Nachfolger.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
retterdernation 02.06.2019, 10:15
23. Die Grüne Regierung kommt ...

das steht wohl fest. In Heerscharen laufen der SPD und der Union die Wähler weg, Frau Nahles hat die SPD endgültig kaputt gemacht. Ein Duracelläffchen auf Speed braucht diese Republik nicht. Die Genossen insgesamt erinnern an eine hochansteckende Krankheit. Mit der sich die Union infiziert hat. Angewidert laufen die Wähler nicht nur davon. Schlimmer - das neue No Go macht die SPD und auch die Union unwählbar, Der Trend heißt GRÜN. Die ehemaligen Volksparteien gelten als völlig abgewirtschaftet. Deren Machgeilheit treten die Bürger jetzt geschlossen entgegen. Und das ist nicht nur gut so - das ist das Gebot der Demokratie. Macht kaputt - was Euch kaputt macht. Und an nichts anderes denkt - als an die eigene Macht. Niemand wird diese sogenannten Politiker vermissen, Grün heißt die Farbe.Für manche vielleicht auch blau oder gelb. Schwarz und Rot sind Geschichte. Also weg damit.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
faktencheckglobal 02.06.2019, 10:16
24. Endlich geht sie!

Damit ist der Weg frei für Gabriel!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
MisterD 02.06.2019, 10:16
25. Ich hab Frau Nahles immer schon für eine Fehlbesetzung gehalten...

unvergessen ihr "...und ab morgen gibts in die Fresse" nach der Bundestagswahl 2017...

Aber das ist gar nicht das Problem. Das Problem ist doch eher:
Die SPD hat immer noch nicht verstanden, dass ihr diese ständigen Personaldebatten, die mittlerweile ja gefühlt ununterbrochen laufen, schadet.
Den Wählern ist es, so scheints, völlig egal, ob der Kasper, der an der Spitze auf die Trommel schlägt, nun Nahles, Schulz, Scholz oder Peter Pan heisst...

Wichtig ist der Takt der geschlagen wird und der wird sich auch mit dem nächsten Kasperle an der Spitze kaum ändern...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
muekno 02.06.2019, 10:16
26. Es wurde Zeit

Die SPD braucht ersten ein Programm für ihr Clientel welches Sie seit 20 Jahre massiv verarscht und zweitens keine Proletin wie Nahles oder Spinner wie Kühnert sondern Typen wie Schmidt oder Brandt nur da ist Ebbe auf weiter Flur.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
PETERJohan 02.06.2019, 10:16
27. Tochter Ella wird sich freuen,

wenn die vielbeschäftigte Mutter mehr Zeit hat. Eine Rampensau wird jetzt gesucht in der SPD,der die Erfolge besser unters Volk bringen kann

Beitrag melden Antworten / Zitieren
andreas.s 02.06.2019, 10:17
28. Oh, gute Idee

noch ein paar Personaldebatten führen und auf dX charismatischen RetterXin hoffen. Bloß keine Auseinandersetzung mit den wirklich wichtigen Themen, bloß kein ankommen im 21. Jahrhundert.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dergerdundich 02.06.2019, 10:18
29. Vielleicht ..

... kann man dann auch wieder SPD wählen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 3 von 58