Forum: Politik
SPD: Andrea Nahles will als Partei- und Fraktionschefin zurücktreten
Fabrizio Bensch/ Reuters

SPD-Chefin Andrea Nahles hat ihren Rücktritt als Partei- und Fraktionschefin angekündigt

Seite 55 von 58
charlybird 02.06.2019, 16:00
540. Wie wäre es denn mal mit ein paar Zahlen dazu,

Zitat von meandmycat
Beitrag528 ...., was die SPD jemals in Angriff genommen hat, ohne die Agenda wäre Deutschland sicherlich der „kranke Mann“ in Mitteleuropa mit hoher Arbeitslosigkeit und einem in seinen Ausgaben fast unkontrolliertem und ausuferndem Sozialsystem geblieben.
die vor allem belegen, dass diese Maßnahme wirklich allen wirtschaftlich geholfen hat ?
Ich persönlich neige nämlich dazu, den Menschen, die immer noch glauben, die Agenda 2010 hätte dieses Land wirtschaftlich gerettet, glauben auch, dass unser Planet eine Scheibe ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
lobro 02.06.2019, 16:03
541.

Zitat von Forist2
Ich bin Radfahrer und habe die Nase gestrichen voll von diesen stinkenden Autos. Wenn ich von meinem Dorf in die Stad fahre, stockt einem schon der Atem, was es dort für eine schlechte Luft hat. Autofahrer sich verhalten, als würde die Straße ihnen ganz alleine gehören und mit Zentimeterabstand an einem vorbeihetzen, dass es einen fast vom Rad holt. Es ist an der Zeit für Auto-Fahrverbot in den Städten ! Fahr mal morgens bei Stau über die Rehinbrücke von Ost nach West und habe Südwind, da bist du fast am Versticken von diesem elenden Auto und LKW-Gestank. Ganz davon zu schweigen, wenn man hinter so einer Stinkbombe an der Ampel stehen muß.... Es ist an der Zeit das zu ändern !
Ich glaube, Sie haben sich hier ins falsche Forum verirrt

Beitrag melden Antworten / Zitieren
peterzar 02.06.2019, 16:16
542. Es ist ihr zuzutrauen

daß sie aus großer Betroffenheit wie eine Ortsvereinsvorsitzende mit der Information und der Absprache mit ihren Kollegen von den befreundeten Regierungsparteien diese Schritte getimt und darüber informiert hat - so als Abschiedsgeschenk vor dem Weg in das Armutsrisiko des einfachen Bundestagsmandats .

Ach nein irgendwie klingt das jetzt böse ! Aber gefühlsmäßig könnte das durchaus sein.

Merkel Rücktritt ? Kramp - Karrenbauer als nicht unumstrittene CDU - Vorsitzende als Kandidatin - und dann Neuwahlen ? Endlich mal wieder Leben in der Bude - diesmal ohne Trump Pompeo und Bolton ?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Kurt2.1 02.06.2019, 16:18
543. #223

Zitat von gantenbein3
Das glaubt doch wohl niemand. Das würde SPD selbst auf dem Sterbelager nicht machen.
Die SPD befindet sich bereits auf dem Sterbelager. Wenn nicht irgend jemand kommt, der die apathische Partei wiederbelebt, wird sie sanft und leise entschlafen.
Danach wird es großes Geschrei und Wehklagen derer geben, die seit Jahren beteuern, die SPD nicht mehr zu wählen, wenn sie nicht dieses oder jenes tut.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
andi2012 02.06.2019, 16:21
544. mal wieder

Zitat von myrtle0815
nun habt ihr es geschafft, liebe genossen, sie geht - die euch ja immer schon unliebsame und lästig war. bei den frauen wird bei euch in eurer in patriarchalischen Strukturen verheerenden partei ja sowieso stets ein kritischer maßstab angelegt. aber es ist nicht deswegen, dass ich euch nach 50 Jahren die gefolgschaft kündigte, sondern weil ihr NULL konzept oder Ideen für die wahnsinnig schnell über uns hereinbrechende zukunft habt. null! ihr seid geschichte, liebe SPD, tschüss.
Bitte nicht wieder das schon nervige Frauen mimimi. Wenn Sie sich umsehen in der SPD, finden Sie da eine ganz Menge Frauen in führenden Positionen bzw. Minister-/Ministerpräsidentensesseln. Heisst aber nicht dass die es besser machen würden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
andi2012 02.06.2019, 16:27
545. Intellekt

Zitat von dasistzukommentieren
weg mit den sauertöpfischen und überdrehten wie Künast, Trittin, Roth etc, her mit smarten Typen wie Habeck, Baerbock etc. Auch beim Wähler zählt Sympathie, nicht Parteischmiede! Dann noch wie bei den Grünen Intellekt dazu, dann wirds (das schließt schon mal Schwesig u.a. auch aus). Dann sollte es wieder vorwärts gehen.
bei den drei erst genannten gebe ich ihnen recht, bei Habeck und Baerbock habe ich allerdings meine Zweifel. Aber zumindest sehen sie ganz nett aus, das kann dann schon mal wahlentscheidend sein. Selbst Komiker gewinnen heute Wahlen

Beitrag melden Antworten / Zitieren
michael.meyer 02.06.2019, 16:27
546. Das ich das...

...noch erleben darf! Wie wird oft in der Politik gesagt: Heute ist ein schöner Tag für die SPD. Ich wünsche ihr für einen Neuanfang alles Gute. Allein, mir fehlt der Glaube.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
vera gehlkiel 02.06.2019, 16:30
547. Tschüß Andrea, ist so traurig...

Was für eine Ressourcenverschwendung in Zeiten, in denen wir jeden klugen Kopf und jeden geraden Rücken in Deutschland mehr denn je gebrauchen können! Jetzt können die Talkshowhelden Marke Kühnert mal versuchen, tatsächlich in die Schuhe dieser Frau zu treten, statt unisono mit Sigmar Gabriel ihrem sonor pauspaeckigen Narzissmus zu frönen. Das, warum ich für die SPD glühe und immer glühen werde, verkörpert Andrea Nahles. Wenn Sie jetzt aufgibt beweist das, dass es echt einfach nicht mehr ging. So, und jetzt können die ganzen Kleinkarierten und Beckmesser gerne weiter Lebensläufe, kritische Würdigungen und Abrechnungen auf kariertem Papier und mit spitzen Bleistiften niederlegen. Dies ist ein ganz schlechter Tag für Deutschland, ein Sieg der populistischen Fingerhakler und hinterlistigen Fallstrickeausleger. Eine schwere Niederlage für die schöne Gewissenhaftigkeit eines reinen Herzens und das Übernehmen von Verantwortung für die Gesellschaft.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
meandmycat 02.06.2019, 16:39
548. @pygmy-twylyte

ihre Beschreibung der Agenda2010 ist so nicht ganz richtig, ja mit den Sanktionen bei Weigerung einer Arbeitsaufnahme, auch gering qualifizierter und entlohnter Tätigkeiten habe sie recht, ich sehe darin kein Problem. Denn wieso sollte die Allgemeinheit für ihre Präferenzen bei Jobauswahl ihnen ihren Lebensunterhalt bezahlen, bis sie den „ richtigen“ Job gefunden haben? Sie können sich nach der Annahme einer Arbeit auch weiter auf den Traumjob bewerben. Bis dahin hatten sie ja auch ein Jahr Zeit ( ALG I) diesen zu finden.
2. Zeitlich befristete Arbeitsverträge gabs vorher auch, Probezeit auch. Genau so wie den den Niedriglohnsektor, das ist keine Erfindung der Agenda 2010. 3 Leiharbeit war eine Folge der Agenda, man versuchte das holländische Modell zu kopieren. Ansich ist Leiharbeit auch kein Problem, funktioniert in Frankreich, Holland ganz gut. Die Auflagen für Firmen müssen eben angepasst werden. Die Frage warum die Agenda nicht „angepasst“ wurde kann ich ihnen nicht beantworten, ich vermute mal, das dies kein dringendes Thema der bürgerlichen Mitte ist. Beim Mindestlohn ist es ja gerade die SPD die sich gegenüber der CDU durchgesetzt hat, gegen eine Erhöhung spricht nichts, außer dass keiner mehr die SPD wählt, die CDU wird dieses Thema wohl nicht anfassen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
lobro 02.06.2019, 16:40
549. Vielleicht tritt Merkel 2021 doch noch mal an

Zitat von k70-ingo
Äh, ja, danke für den Klassiker "Merkel muß weg!" Aber Sie haben schon gemerkt, daß Merkel hier nicht das Thema ist?
Vielleicht ist Merkel ja doch das Thema. So wie jetzt schon AKK demontiert wird, erinnert das stark an die letzte Amtszeit von Kohl. Der hatte auch versprochen, seinen Stuhl vorzeitig für Schäuble freizumachen und 1998 nicht mehr anzutreten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 55 von 58