Forum: Politik
SPD-Attacke auf Merkel : "Die Kanzlerin muss ihren Urlaub beenden"

Die Kurse rauschen in den Keller, Europa bangt vor der nächsten Krise. Die Kanzlerin will sich nun mit Frankreichs*Präsident*Sarkozy abstimmen - doch der SPD reicht das nicht: Ihr Chef-Haushälter Carsten Schneider verlangt, dass Merkel ihren Urlaub abbricht.*Auch von den Grünen kommt Kritik.

Seite 15 von 16
Björn Borg 06.08.2011, 09:59
140. Womit?

Zitat von Louis_tick
Nein, die Kanzlerin hat ihren Urlaub genauso verdient wie jeder von uns und ich hoffe, daß sie sich gut erholt und den Kopf frei bekommt.
Dieser Kopf ist im inneren sicher sehr viel freier als wir alle uns das vorzustellen vermögen und für die Frisur außenrum kann die Dame ja nicht wirklich etwas.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dauernörgler 06.08.2011, 10:00
141. Dolmetscher

Zitat von sysop
Die Kurse rauschen in den Keller, Europa bangt vor der nächsten Krise. Die Kanzlerin will sich nun mit Frankreichs*Präsident*Sarkozy abstimmen - doch der SPD reicht das nicht: Ihr Chef-Haushälter Carsten Schneider verlangt, dass Merkel ihren Urlaub abbricht.*Auch von den Grünen kommt Kritik.
Frau Merkel ist keine Zauderin.
Blos die Übersetzungen der Order aus Paris dauern zu lange.
Man sollte hier keine Beamten einsetzen , sondern gleich das Internet verwenden.
Es ist ohnehin immer das gleiche.
Ihr Deutschen müsst zahlen...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
schmitz-maier 06.08.2011, 10:12
142. Urlaub bei Berlusconi

Ob der Urlaubsort gewählt wurde, damit es nach Rom notfalls nicht so weit ist?

(Berlusconi - ein überaus sympathischer, vertrauenswürdiger Mann... siehe: http://youtu.be/8sW7IQ7SK1o)

Und ist es nicht mittlerweile selbst für eine Kanzlerin nicht recht teuer, mit Euro in Italien bezahlen zu müssen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Rüdiger321 06.08.2011, 10:37
143. Sargnagel des Wohlstandes

Zitat von dauernörgler
Frau Merkel ist keine Zauderin. Blos die Übersetzungen der Order aus Paris dauern zu lange. Man sollte hier keine Beamten einsetzen , sondern gleich das Internet verwenden. Es ist ohnehin immer das gleiche. Ihr Deutschen müsst zahlen...
Pflichte Ihnen völlig zu.
In der Formel I ist die "Stallorder" verboten.
In der EU kommt die Order aus Paris und unsere "Third Class - Regierung" nimmt so gut wie jeden Schwachsinn von dort an.
Das fing mit dem "großen dicken Volksführer" Kanzler Kohl an und findet nun mit Frau Merkel die Vollendung.
Immerhin das ganze hat auch was positives: Frau Merkel wird in die deutsche Geschichte als diejenige eingehen die mit einem dicken Vorschlaghammer den letzten Sargnagel in den noch vorhandenen Wohlstand des deutschen Volkes geklopft hat.
Ob sich Europa vorstellen kann das die Deutschen keine Lust mehr zum zahlen haben? Wohl kaum .... die reiben sich eher die Hände das wir uns eine solche Regierung leisten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Palmstroem 06.08.2011, 10:39
144. Mehrheit der Deutschen für Eurobonds

Zitat von dauernörgler
Frau Merkel ist keine Zauderin. Blos die Übersetzungen der Order aus Paris dauern zu lange. Man sollte hier keine Beamten einsetzen , sondern gleich das Internet verwenden. Es ist ohnehin immer das gleiche. Ihr Deutschen müsst zahlen...
Laut ARD-Deutschlandtrend will die Mehrheit der Deutschen auch gerne zahlen. Während Merkel immer nur knausert, wollen die Deutschen Peer Steinbrück als Kanzler. Der Mann handelt und tut, was er sagt - siehe HRE.
SPD und Grüne fordern mehr für Europa zu tun und die Mehrheit der Deutschen ist bereit dafür - größere Rettungsschirme und Eurobonds würden zwar hunderte Milliarden kosten, aber für Peer Steinbrück ist das kein Problem. Schließlich hat auch die Rettung der HRE allein schon 150 Milliarden gekostet.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Björn Borg 06.08.2011, 10:45
145. Alter Wein in neuen Schläuchen

Zitat von Rüdiger321
Ob sich Europa vorstellen kann das die Deutschen keine Lust mehr zum zahlen haben? Wohl kaum .... die reiben sich eher die Hände das wir uns eine solche Regierung leisten.
Solange Deutschland zahlt, überfällt es keine Nachbarländer: So einfach ist das!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Björn Borg 06.08.2011, 10:46
146. Alter Wein in neuen Schläuchen

Zitat von Rüdiger321
Ob sich Europa vorstellen kann das die Deutschen keine Lust mehr zum zahlen haben? Wohl kaum .... die reiben sich eher die Hände das wir uns eine solche Regierung leisten.
Solange Deutschland zahlt, überfällt es keine Nachbarländer: So einfach ist das!

(Allerdings ist das auch nach 1918 schon einmal schief gegangen...)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
walter_e._kurtz 06.08.2011, 11:20
147. Ein Sack Reis in China

Wenn Honis Rache immer noch keine Pläne für eine strikte Finanzmarktregulierung in der Schublade hat, soll sie mir gestohlen bleiben. Richtet sie wenigstens keine weiteren Flurschäden mehr an.
Seit ´07/´08 ist diesbezüglich (Finanzmarktregulierung) nix passiert. Außer konspirativen Treffen und Geburtstagsfeiern mit und für J. Ackermann im BK-Amt.
Meinetwegen darf D den Finanzmarkt auch gerne "outsourcen" (wird doch von BWLern gerne gemacht, um die profitablen Teile von den Unrentablen zu trennen), Sparkassen und Genossenschaftsbanken für einfache Bürger und Mittelständler reichen doch, oder? Für Großprojekte gäb´s noch die Landesbanken.
Sollen doch andere mit marktliberaler Politik ins Ächz fahren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
nickleby 06.08.2011, 11:22
148. SPD-Attacke

[QUOTE=Salochin;8442825.
Fragen Sie mal Ihren Freund Mr. Micawber, der kennt sich aus mit Pleitegeiern.[/QUOTE]

Mr Micawber aus David Copperfield fand sein spätes Glück in Australien. Soweit braucht man zur Rettung Europas gar nicht zu gehen.

Zur Politik der Regierung gäbe es doch nur die Alternative : Eurobonds für jeden und wir gehen fröhlich unter. Das können wir unseren Kindern nicht antun.
Die Politik heißt u.a. Disziplin, Ausgaben mit Augenmaß, und zwar in den zukunfsträchtigen Bereichen (Bildung, High-
Tech usw

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Satiro 06.08.2011, 11:29
149. °

Zitat von burgundy
Ich wette, niemand hier im Forum weiss, was wirklich gespielt wird, aber natürlich ist es schön, zu mutmassen, was die- oder derjenige Beteiligte am Spiel eventuell wollen könnten.
Alle wollen mehr Wachstum, weil alle glauben, mehr Wachstum bedeute auch mehr Wohlstand für alle. ( Wenn für sich persönlich etwas mehr, na ja man hat es ja dank seiner persönlichen Leistungen auch verdient )

Deswegen ist es doch nur logisch, dass den Abnehmern deutscher Exportwaren auch mehr Kredit geschenkt wird, Solange alle noch fest daran glauben, dass die ihre Schulden eines Tages irgendwie begleichen werden, läuft doch alles wie geschmiert!
Und wenn nicht, dann kommt es halt mal wieder zu einer Währungsreform.

Hauptsache sie trifft die anderen, welche so doof waren, nicht damit zu rechnen. :-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 15 von 16