Forum: Politik
SPD-Attacken auf Nahles: Nie gewonnen, so zerronnen
DPA

SPD-Chefin Nahles versucht, der Partei ein linkes Profil zu verpassen - und die eigenen Leute schießen quer: Altkanzler Schröder lästert, Ex-Außenminister Gabriel spottet. Kann in der SPD nicht einmal etwas klappen?

Seite 15 von 29
jo126 04.02.2019, 17:08
140. Stimmt nicht immer

Zitat von jjgiphone
Mit einem monatlichen Einkommen von 5200€ brutto unterliegen sie schon dem höchsten Steuersatz. Darum wählen diese Leistungsträger unserer Gesellschaft sicher wieder Die Linke, die Grünen oder die SPD mit ihrem Elitepersonal an der Spitze.
Ich liege deutlich über diesem Einkommen, wählte aber bislang immer die SPD. Fällt mir zugegeben aber schwerer, leider.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
7eggert 04.02.2019, 17:10
141.

Zitat von jjgiphone
Mit einem monatlichen Einkommen von 5200€ brutto unterliegen sie schon dem höchsten Steuersatz. Darum wählen diese Leistungsträger unserer Gesellschaft sicher wieder Die Linke, die Grünen oder die SPD mit ihrem Elitepersonal an der Spitze.
Mit dem letzten Euro unterliegt man dem höchsten Steuersatz. Mit dem Ersten unterliegt man dem Freibetrag.

Im Übrigen haben Harz-IV-ler bei über 100 € Zuverdienst den höchsten Steuersatz.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rumpler_taube 04.02.2019, 17:11
142. Die falsche Frage.

"Kann in der SPD nicht einmal etwas klappen?"
Das ist nicht die Frage.
Die Frage ist, warum sollte es, wozu? Die SPD hatte ihre Verdienste, heute braucht sie niemand mehr.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
chilischweiz 04.02.2019, 17:11
143. was braucht die SPD?

einen Inhalte pragmatisch am Machbaren orientiert verfolgenden, die richtigen und allgemeinverständlichen Worte findenden Chef wie Gerhard Schröder. Das sieht die SPD anders - 10% wir kommen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
lobro 04.02.2019, 17:13
144. Spitzensteuersatz

Zitat von jjgiphone
Mit einem monatlichen Einkommen von 5200€ brutto unterliegen sie schon dem höchsten Steuersatz. Darum wählen diese Leistungsträger unserer Gesellschaft sicher wieder Die Linke, die Grünen oder die SPD mit ihrem Elitepersonal an der Spitze.
Diese Falschaussage mit dem höchsten Steuersatz bei 5200 EURO brutto ist einfach nicht totzukriegen. Hier noch mal zum mitschreiben für alle : Den Höchststeuersatz bezahlt man ab einem Einkommen ab ca. 250000 pro Jahr, das sind nicht 5200 EURO pro Monat sondern über 20000 EURO pro Monat

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Romulus 04.02.2019, 17:13
145. Die SPD hat die unangenehme Eigenschaft entwickelt

links zu pfeifen, aber streng rechts mit zu marschieren. Ob massive Wehretaterhöhung, Verhinderung eines Untersuchungsausschuss, Netzwerkdurchsetzungsgesetz, Putschunterstützung in Venezuela - überall zeigt die SPD ein befremdlich rechtes Verhalten. Da wirken Vorstöße wie Heils Rentenplan wie Feigenblätter.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tommau63 04.02.2019, 17:14
146. Die SPD mit

Nahles, Scholz, Pistorius, Stegner, Oppermann allein diese Leute reichen eine ehemalige Volkspartei in den Abgrund zu führen. Wer jetzt genau hinsieht welche Personen sich beschweren, wenn die Altgedienten sich zu Wort melden, dann weiß man wo das Problem liegt. Aber macht ruhig wie Oistorius sagt , immer ruhig weiter so.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
viwaldi 04.02.2019, 17:18
147. Bitte nicht verschweigen:

Als Außenminister hatte Gabriel ein wirklich gutes Standing, war beliebt bei den Deutschen, auch in der SPD, sogar in der CDU. Man könnte meinen, Gabriel habe endlich den richtigen Platz in der Politik bzw. Republik gefunden. Dort hätten er der SPD massiv genutzt, und Deutschland gut getan. Man hat ihn aus Frust geopfert und um alte Rechnungen zu begleichen abgesägt. Er ist aber nicht zu ersetzen. Nun haben wir ein Aussenministerchen, wer nimmt schon Herrn M. zur Kenntnis bzw. für voll? Nahles ist extrem unbeliebt, mit ihr wird eine Wende nicht gelingen, mit dem farblosen Heil nicht, und von Stegner und Lauterbach sollte man am besten gar nicht mehr sprechen: echte Unsympathen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mostly_harmless 04.02.2019, 17:18
148.

Zitat von skeptikerjörg
Weiter links positionieren? Was will man da erreichen? Es gibt etwa ein Wählerpotenzial von 16%, um das sich die LINKE, Teile der GRÜNEN und der linke Flügel der SPD streiten.[...]
Ich finde auch , die SPD sollte Ihren Weg weiter gehen. Dann sind wir sie 2020 los, und es ist Platz für eine moderat linke Partei.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spiegelneuronen 04.02.2019, 17:21
149. Netter :-)

Zitat von Paule Paulson
"Treffen der ostdeutschen SPD in Schwarte" Freud'scher Vertipper oder gewollte Anspielung? Jedenfalls, das Treffen war in Schwerte
Klausur der ostdeutschen SPD in Schwante (der Vorwärts vom 19.01.2019)

https://www.vorwaerts.de/artikel/klausur-schwante-ost-spd-stimmt-aufs-wahljahr

Anscheinend ist daher dieses "Come together - mit Buchstabensuppe" entstanden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 15 von 29