Forum: Politik
SPD-Chaos: Schulz will auf Außenministerium verzichten
BILAN/ EPA-EFE/ REX/ Shutterstock

Der noch amtierende SPD-Chef Martin Schulz will laut Medienberichten auf das Außenministerium verzichten. Offenbar ist der Druck aus den eigenen Reihen zu groß.

Seite 20 von 49
zandretti 09.02.2018, 15:18
190. Erpressung oder Amtsmissbrauch?

Schade, mit Schulz hätten wir einen Europa-erfahrenen Diplomaten im AA gehabt!
So aber nur einen ex-Ministerpräsidenten und ex-Parteivorsitzenden, der sich nicht zu schade ist, sein Amt erpresserisch einzusetzen, um auf dem Stuhl zu bleiben. Wie kann er diplomatische Aufgaben und Konferenzteilnahmen aus persönlichen Befindlichkeiten absagen. Aber das ist wohl die neue SPD: zuerst der Kandidat, dann die Partei und dann ....
.... irgenwann auch mal das Land!
Schade, daß wir das so einer Partei dann auch noch mit 6 Ministerämtern honorieren. Aber das Problem wird sich spätestens in 4 Jahren erledigt haben, wenn die SPD die 5%-Hürde verfehlt!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
muekno 09.02.2018, 15:18
191. Ih glaube nicht daran

so oft wie Schulz in den letzten Wochen umgefallen ist wird er falls die GroKo in trockenen Tüchern ist doch wieder Aussenminister werden wollen. Wetten dass? Wen nicht geschieht es ihm Recht, Ministeramt weg und den Parteivorsitz wird wohl Nahles beanspruchen, damit auch weg, gerechter Fall eine Aufschneiders und Lügner. Wärst Du doch in Brüssel geblieben ....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
epiktet2000 09.02.2018, 15:18
192. SPD sprengt sich selbst

Und die Nahles macht die Trümmerfrau?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bert1966 09.02.2018, 15:18
193.

Bleibt Schulz denn jetzt stattdessen Parteivorsitzender?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
flaneur1962 09.02.2018, 15:18
194. Chaos-Truppe

Wenn es nicht so schädlich für dieses Land und seine Demokratie wäre, könnte man sich durch das SPD-Chaos sogar noch gut unterhalten fühlen. So ist es aber nur ein einziges Trauerspiel. Die SPD-Mitglieder sollten sich überlegen, ob sie ihre Partei nicht doch besser zur Regeneration in die Opposition schicken. In der Regierung wird sich diese Partei nicht thematisch justieren und personell erneuern können, was aber dringend notwendig ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
birdie 09.02.2018, 15:19
195. Beim Pokern um die Macht ...

hat Herr Schulz sein Blatt überreizt. Es ehrt ihn, dass er konsequent den Spieltisch geräumt hat. In der nächsten Spielrund werden die Karten neu gemischt und es ist offen, ob Herr Gabriel Aussenminister und Vizekanzler bleiben kann. Weiter öffnet sich die Frage, wer künftig das Finanzministerium führen soll. Jetzt wird es also richtig spannend.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
micromiller 09.02.2018, 15:19
196. Die kleine Tochter von Herrn Gabriel fand

das aber gut, dass ihr Pappie nun zu Hause bleiben kann. Wäre doch mal interessant, wen die kleine nun vorschlägt, nachdem der Mann mit den Haaren im Gesicht nicht mehr darf. Sicherlich wird jedoch unsere geliebte Kanzlerin jetzt ein Machtwort sprechen und einen geeigneten Kandidaten einsetzen. Die ehemaligen Sozialdemokraten scheinen nun wirklich gar nichts mehr in die Reihe zu bekommen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wfh 09.02.2018, 15:20
197. Intrigantenstadel?

So macht es Sinn! Ich hatte mich schon gewundert, dass Sigmar Gabriel mit seinen Anschuldigungen so an die Presse gegangen ist, aber wahrscheinlich war das mit anderen Spitzengenossen abgestimmt, um Martin Schulz loszuwerden. Und das hat ja jetzt auch geklappt. Respekt! Scholz und Nahles haben ihn sehenden Auges ins Messer laufen lassen, indem sie ihn in seinem Wusch bestaerkt haben, Aussenminister zu werden. Der oeffentliche Aufschrei war ja zu erwarten (und ist auch gekommen). Damit konnte man die Demontage dann rechtfertigen. Jetzt muss man nur noch die Parteimitglieder verdummen, und schon ist alles in trockenen Tuechern. Klingt nach Verschwoerungstheorie, aber diesen 'Genossen' traue ich inzwischehen (fast) alles zu.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
INGXXL 09.02.2018, 15:21
198. Also die SPD wird immer

unglaubwürdiger. Für Schulz war es das wohl. Na ja vielleicht reicht es ja noch für einen Ausschussvorsitzenden. Frage ist bleibt Gabriel Aussenminister ?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
chico 76 09.02.2018, 15:21
199. An was

Zitat von diebewerterin
Besser ist das. Lasst dass mal Herrn Gabriel fortsetzen/beenden, der war in letzter Zeit diplomatisch geschickt und erfolgreich.
glauben Sie das zu erkennen?
Man ist nicht deshalb erfolgreich weil man Pannen vermied.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 20 von 49