Forum: Politik
SPD-Chef: Gabriel fordert Schuldenerleichterung für Griechenland
DPA

Der IWF, Frankreich und nun auch Wirtschaftsminister Gabriel: Die Forderungen nach einer Verringerung der Schulden Griechenlands werden lauter. Finanzminister Schäuble lehnt den Plan bislang ab.

Seite 29 von 30
mwroer 08.05.2016, 08:12
280.

Zitat von heldi
...jemand der Vernunft annimmt in dieser Regierung, es gibt keinen andern Ausweg, so sieht es ja auch der IWF, nur Schäuble verharrt in seinem krankhaften Griechenhass !
Hass?

Wenn Ihre Bank Ihnen Geld leiht - und sei es nur um alte Kredite abzulösen - dann besteht sie auf Rückzahlung. Zumal Sie hoch und heilig wiederholt versprochen haben sich einen Job zu suchen und Ihren Lebenswandel zu ändern um ein bisschen zu sparen.

Nichts anderes passiert in Griechenland.

Und wenn die Bank dann tatsächlich darauf besteht dass Sie die eigenen Versprechen einlösen und Ihre Schulden bezahlen .... dann nennen Sie das 'Hass'?

Fakt zum Nachdenken: Niemand zwingt Griechenland sich bei der EU Geld zu leihen. Die EU ist nur der einzige Verein der das überhaupt noch in Erwägung zieht. Warum wohl?

Auf welchem Planeten leben Sie eigentlich? Schäuble ist verantwortlich für Deutschland - nicht für Griechenland. Aber da Sie hier leichtfertig Milliardenbeträge im zweistelligen Bereich verschenken für die der deutsche Steuerzahler geradestehen muss vermute ich dass Sie entweder Grieche sind oder einfach nur einer der Deutschen die einen massiven Deutschlandhass pflegen.

Mich betrifft zum Glück nicht was Sie so verschenken :)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mwroer 08.05.2016, 08:26
281.

Zitat von Darwins Affe
Merkels CDU steht auch nur noch bei 25 Prozent (BTW 34). Der Rest ist CSU, die in den Umfragen konstant ist.
Dazu passt ja der Gedanke eines eigenen CSU Wahlkampfes.

Vielleicht hat Merkel einen Deal mit Gabriel? Ihr nehmt die Schuld auf Euch und seit nach der Bundestagswahl auf jeden Fall mit in der Regierungskoalition. Die SPD muss Angst haben vor den Grünen - Gabriel versucht einfach nur die SPD zu retten :)

Dann können CDU/SPD/Grüne koalieren, AfD/CSU und FDP gehen in die Koalition. Nichts ändert sich, alle behalten Ihre Posten und der Wähler ... ach den kann man mit der Aussicht auf 2021 vertrösten oder man buddelt noch schnell eine Krise aus.

Herrscht ja kein Mangel an Schlagzeilenmaterial wenn man unbedingt ablenken muss.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
devcom 08.05.2016, 08:31
282. Und wer bezahlt die Schulden von Deutschland?

Lieber SiggiPop, wer das fordert ist endgültig unwählbar geworden. Die Spd muss bei 10% landen, bis sie aufwacht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
devcom 08.05.2016, 08:41
283. Wen interessiert was Gabriel vorschlägt

Ein Grundschullehrer versucht sich als Wirtschaftsexperte. Da liegt unser Dilemma. Fachlich unfähige Dilletanten werden zu Ministern und erzählen solchen Nonsense. Gabriel wäre besser Pop Beauftragter der Spd geblieben, das entspräche seinem Level.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
schwyz 08.05.2016, 09:17
284. Mythos?

Mythos: Ein Grexit wäre das Beste - für Griechenland und für uns
Es nicht sicher, ob hinter diesem Mythos die Annahme steht, dass bei einem Grexit sämtliche griechischen Schulden verschwinden oder wir Griechenland plötzlich kein Geld mehr geben müssten. Beides wäre jedenfalls falsch. Griechenland hat derzeit den Vorteil, dass sich das Land von anderen Euro-Ländern zu vergleichsweise niedrigen Zinssätzen Geld leihen kann. Tritt Griechenland aber aus dem Euro aus, gibt es diese Möglichkeit nicht mehr. Die Zinsen für griechische Staatsanleihen würden also hochschnellen und Griechenlands Schulden würden nur noch mehr wachsen. Die Chance, diese jemals zurückzuzahlen - also auch unsere Kredite - wäre verschwindend gering. Für Deutschland bedeutet das Kosten von rund 80 Milliarden Euro.
Auch Griechenlands Wirtschaft würde unter einem Grexit leiden

Beitrag melden Antworten / Zitieren
amwald 08.05.2016, 11:33
285. # 283, das neue Merkel'sche Demokratiemodell für die BRD

Zitat von mwroer
.... Dann können CDU/SPD/Grüne koalieren, AfD/CSU und FDP gehen in die Koalition. Nichts ändert sich, alle behalten Ihre Posten und der Wähler ... ach den kann man mit der Aussicht auf 2021 vertrösten oder man buddelt noch schnell eine Krise aus.
>> zwei KOALITIONEN nebeneinander. Na ja, so ganz neu ist das nun auch wieder nicht >> ich glaube das Modell haben wir aktuell schon.

Einzig neues wäre dabei, dass der bisherige inoffizielle Koaltionspartner "die Linke" dann alleinige Opposition spielen darf.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
amwald 08.05.2016, 12:02
286. # 277, richtig

Zitat von itzig
Jedoch gilt: Die Zahlungsströme wandern aus Griechenland raus, zum Großteil in andere europäische Länder.
nämlich auf private Bankkonten von vorwiegend Zugehörigen zur Kaste jener Plutokratie, welche schon bisher wie die Fettaugen auf der Suppe oben schwimmen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kado18 08.05.2016, 12:15
287. Irrtum

Zitat von schwyz
Mythos: Ein Grexit wäre das Beste - für Griechenland und für uns Es nicht sicher, ob hinter diesem Mythos die Annahme steht, dass bei einem Grexit sämtliche griechischen Schulden verschwinden oder wir Griechenland plötzlich kein Geld mehr geben müssten. Beides wäre jedenfalls falsch. Griechenland hat derzeit den Vorteil, dass sich das Land von anderen Euro-Ländern zu vergleichsweise niedrigen Zinssätzen Geld leihen kann. Tritt Griechenland aber aus dem Euro aus, gibt es diese Möglichkeit nicht mehr. Die Zinsen für griechische Staatsanleihen würden also hochschnellen und Griechenlands Schulden würden nur noch mehr wachsen. Die Chance, diese jemals zurückzuzahlen - also auch unsere Kredite - wäre verschwindend gering. Für Deutschland bedeutet das Kosten von rund 80 Milliarden Euro. Auch Griechenlands Wirtschaft würde unter einem Grexit leiden
Es war der verfl... Euro, den GR mit Betrug erschwindelte, die Zinsen von zuvor ca. 25% sind schlagartig auf ca. 6%, jetzt sogar auf ca. Null gefallen.
Die Bankster vergaben GR-Kredite, die sie nie vergeben hätten, nur weil sie vertrauten D haftet für den Euro.

GR feierte Party auf Pump, lebte extrem über ihre Verhältnisse, zahlt im Schnitt 14 Euro/h, erhöhte Renten weit über ihre Wirtschaftsleistung.
Vergleichbare Nachbarn zahlen um 3-4 Euro/h, damit hat GR seine Wettbewerbsfähigkeit mit dem Euro für immer verloren, nur mit einer eigenen Währung können sie abwerten, so wieder wettbewerbsfähig werden !

Träumen Sie, nichts zahlt GR uns zurück, auch die vielen Rettungs-Mrd sind weg, auch ein 10. ....Paket bringt nichts, kostet uns nur weitere Unsummen, werden im Fass ohne Boden versenkt.

Völlig unterschiedliche Stücklohnkosten sind unvereinbar mit einer Währung !

Es war die Agenda 2010 mit der die SPD und Grünen die Steuern der Reichen um 10% senkten, die Kleinen stark belasteten, nur so wurde D wieder fit, dumm nur das war der Sargnagel des Euro, denn alle anderen brauchen so eine Art, um wieder wettbewerbsfähig zu werden, dann gibt es eher Bürgerkriege, bleibt eigentlich nur in D die Rücknahme damit das Fehlkonstrukt auch nur etwas funktioniert

Beitrag melden Antworten / Zitieren
meine Güte 08.05.2016, 13:56
288. Schuldenerleichterung?

Na klar, mir wird jeder Cent nachgerechnet! Und ab heute rechne ich unserer Regierung jeden Cent nach!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bs2509 08.05.2016, 14:27
289. Welch eine Nachricht . . .

. . . das kommen mir die Tränen.

Weitsicht nach etlichen Jahren der Unwissenheit . . . die "Seelen der Ewiggestrigen" beflügelt - wider besseres Wissen - und nun die späte Einsicht.

Das Griechenland seine Schulden nicht mehr begleichen kann, ist jedem, der sich damit befasst hatte, lange klar gewesen.

Aber es ging Merkel + Schäuble darum - genau das zu veranstalten, womit Schröder durchkam, einen "Billiglohn-Sektor zu schaffen, nur diesesmal in ein ganzes Land in Hartz-IV zu schicken. . . FraPort hat es bereits geschafft . . .

Es wird Zeit, dass uns "Mutti + der Erfinder des Kohl'schen Black-Out Schäuble" die reine Wahrheit sagen . . . die anderen werden sich nicht an den Schulden beteiligen sondern den "Deutschen Mutti-Michel" zahlen lassen.
Und dan Adé "Schwarze Schäuble-Null" . . . .

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 29 von 30