Forum: Politik
SPD-Chef: Gabriel fordert Schuldenerleichterung für Griechenland
DPA

Der IWF, Frankreich und nun auch Wirtschaftsminister Gabriel: Die Forderungen nach einer Verringerung der Schulden Griechenlands werden lauter. Finanzminister Schäuble lehnt den Plan bislang ab.

Seite 30 von 30
troy_mcclure 08.05.2016, 18:11
290. komisch

Letztes Jahr hat sich das Fähnchen im Wind noch gegen einen Schuldenschnitt ausgesprochen.
Wieder mal ein typischer Gabriel.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
yvowald@freenet.de 08.05.2016, 18:20
291. Grundbedingung: Reiche angemessen besteuern

Gabriel springt - wie üblich - auf einen "Fahrenden Zug".
Fragt sich nur, weshalb er sich nicht schon viel früher für das gebeutelte Griechenland stark gemacht hat?
Es führt wohl kein Weg daran vorbei, diesem Land finanziell unter die Arme zu greifen.
Allerdings unter einer Bedingung: Der griechische Staat muß zwingend die ihm zustehenden Steuereinnahmen bei den Reichen und Superreichen kassieren und diese nicht weiterhin unbehelligt lassen.
Es wäre eine grandiose Schweinerei, wenn die Kleinen Leute - wie bisher - zur Kasse gebeten werden, während man die Großen einfach laufen läßt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
RB_2014 08.05.2016, 18:35
292. Das wird kommen nicht nur in GR

... der Traum aller schuldenmachenden Politiker könnte in bald in Erfüllung gehen: Schuldenschnitt und die Rettngsgelder sind dann zumindest tlw. weg.

Es soll sich keiner zu früh freuen: Schuldenschnitt heißt nichts anderes, daß Verluste verteilt werden. Und irgendwann werden diese Verluste beim deutschen Bürger ankommen.

Allerdings bin ich mir sicher, daß die abgewirtschafteten etablierten Parteien alles unternehmen werden, um dies ggü. dem Bürger so unauffällig wie versteckt unterzuschieden.

Grundsätzlich halte ich die Idee des EUROs für gescheitert.

Die Fliehkräfte sind einfach zu groß und andere Länder wie GR, ITL und FR nehem gerne die Vorteile aber nicht die Bedingungen in Anspruch ... zulasten der deutschen Volkswirtschaft.

Also - den EURO auflösen bevor vom deutschen Kapitalstock alles nach Südeuropoa umverteilt wurde !

Beitrag melden Antworten / Zitieren
echnaton12 09.05.2016, 04:48
293. die haben es immer noch nicht verstanden

und radikal umgesteuert. Inzwischen ist eine ganze Generation herangewachsen, die nicht mal mehr weiß, wofür die SPD mal stand und was für fähige Leute die hatten. Millionär Schröder, der jetzt das Geld der russischen Mafianachfolger verprasst, hat die Traditionspartei ruiniert und statt sich mit der Linken zu arrangieren, macht sie Merkels Juniorpartner. Denen ist nicht mehr zu helfen. Da nützt kein Wechsel der Personen mehr... R.I.P. , SPD!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Analog 09.05.2016, 11:57
294. Wird aber nicht funktionieren!

Zitat von ich-geb-auf
Vielleicht will man damit die 25% wieder schaffen (neuen Wählerkreis erschließen): SPD im Bundestag fordert Wahlrecht für alle Ausländer Heilbronn/Berlin Die Fraktion der Sozialdemokraten will die fünf Millionen in Deutschland lebenden Nicht-EU-Bürger an Kommunalwahlen beteiligen. Der "Heilbronner Stimme" liegt dazu exklusiv ein Positionspapier aus Berlin vor.
Die Ausländer, die ich in meinem Bekanntenkreis habe, würden nie diese SPD wählen.
Die SPD ist im freien Fall ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 30 von 30