Forum: Politik
SPD-Chef im Interview: Gabriel nimmt Rating-Riesen in Schutz

Greifen die US-Rating-Agenturen gezielt den Euro an? Nein, sagt SPD-Chef Gabriel im Interview - und nimmt Standard & Poor's sogar in Schutz. Die jüngsten Abwertungen seien nachvollziehbar und logische Folge der Euro-Politik von Kanzlerin Merkel: "Ihr Spardiktat droht die Krise zu verschärfen."

Seite 14 von 20
c++ 17.01.2012, 16:28
130. .

Zitat von ip-
Schulden abbauen ist ja sehr gut, aber das macht man NACHDEM die Krise vorbei ist, und nicht waehrenddessen! Das kapiert hier aber wirklich kaum jemand.
Die Krise vorbei? Reden Sie vom 2. oder vom 3. Jahrtausend. Es ist eine Strukturkrise, auch verursacht durch den Euro, die geht nicht so einfach vorbei. Man kann eine Kreditblase nicht aussitzen. Es gibt keine Konzepte, wie die Krise überwunden werden kann ohne Sanierung der Haushalte

Wo soll das Geld denn herkommen, um die Staaten zu finanzieren? Da bleibt nur das Sparen, entweder auf staatlicher oder privater Ebene.

Zitat von ip-
Stattdessen das uebliche Mantra, als ob die hohen Schuld der Grund fuer die Krise ist. Das stimmt einfach nicht, und die schwachsinnige Politik Deutschlands reist ganz Europa zur Zeit zugrunde.
Das ist billiger Populismus. Zwar ist die deutsche Politik kritikwürdig, aber die Ursache für die Krise in anderen Eurostaaten ist vorwiegend dort zu suchen. Wir haben sehr unterschiedlichen Gründe für die Ursachen in den einzelnen Länder, es ist auch keineswegs so, dass außer D alle Staaten in der Krise sind. Einige haben gut gewirtschaftet, andere betreiben Misswirtschaft, andere leben grenzenlos über ihre Verhältnisse. Jedes Land muss gesondert analysiert werden.
In jedem Fall kann man sagen,dass der Euro als fehlkonstruierte Gemeinschaftswährung die Krise deutlich verschärft hat und eine Lösung der Krise nahezu unmöglich erscheinen lässt. Mit Euro in der jetzigen Form gibt es keine Lösung, da können die Politiker noch so viel rumschwadronieren.

Zitat von ip-
Erst nachdem es Wirtschaftswachstum gibt, soll man Schulden abbauen
Ohne Abwertung haben die Krisenländer keine Chance auf Wachstum, außer durch innere Abwertung, d.h. radikale Lohnsenkungen, massiver Sozialabbau und Rentenreduzierungen

Beitrag melden Antworten / Zitieren
maliperica 17.01.2012, 16:33
131. Schuldenmachen heißt Kapital umschichten

Zitat von braintainment
"Ihr Spardiktat droht die Krise zu verschärfen." Ja, genau... was soll der ganze Zirkus? Wieder kräftig Schulden machen... und wenn es dann gut läuft, bloß keine Schulden zurückzahlen... und .....
Schulden System wird las eine ganze Doktrin etabliert. Es werden eigentlich keine Schulden gemacht sonder Vermögen, Kapital und Rechte werden geschickt umgeschichtet. Durch die Umschichtung und Politik, wobei Merkel und Gabriel, wie CDU und SPD, alle anderen Parteien ebenso, auf einem Strang gemeinsam ziehen, entsteht auch die neue Umverteilung der Macht. Weg von demokratischen, rechtsstaatlichen Prinzipien und immer näher zu unterschiedlichen Formen der Eliten-Entscheidungen ohne oder mit immer weniger demokratischen Kontrollen.

Und so weiter wird sich alles im Kreise, drehen bis man nicht versteht dass dadurch auf einer Seite enormes Reichtum und Macht der wenigen und ständige Verpflichtungen für alle anderen entstehen müssen. Aber, nicht durch den puren Zufall oder tatsächliche Leistung, sonder durch klaren politischen Willen der Systemumverteilung der Eliten.

Dieses System ist reformbedürftig, aber entweder CDU noch SPD oder irgend eine andere politische Plattform hat sich bis jetzt eindeutig für eine gemäßigte Reformpolitik eingesetzt. Eine notwendige Strategie der Systemreform besteht nicht. Hier wird seit ende 90er gemeinsam eingesetzte Politik der Umverteilung fortgesetzt. Da gibt es keine Unterschiede zwischen SPD und CDU.

Die Linken sind fähig die Reformen zu formulieren, alle andere schwimmen mit. Der Bürger wird immer mehr abgeben müssen, so ständig unter höherem Druck stehen und immer weniger haben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ha19 17.01.2012, 16:34
132.

Zitat von schneemann54
Man möge sich malö vorstellen, er und Trittin hätten in der Finanzpoltik das Sagen - dann wären wir pleite. Durch Eurobonds und Co.
Da kann ich nur zustimmen. Ich bin wahrlich kein Schwarz-Gelb-Fan, aber was der Gabriel da von sich gibt, da fehlen einem die Worte.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
joe49 17.01.2012, 16:36
133. war mir noch garnicht bekannt,

dass alle Welt mit Merkel's Politik so zufrieden ist, oder gibt's da noch so eine Schattenwelt, von der nur wenige wissen? So ein paar Jahre rueckwaerts betrachtet, kann ich mich erinnern, dass die SPD auf der Sparbremse stand und die Konsolidierung des Haushalts im Vordergrund stand. Weiss das keiner mehr?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
eu-sklave 17.01.2012, 16:40
134. wo soll das Kapital flüchten

Zitat von joe49
faellt vor allem eines auf! Kaum jemand hat irgendeine Ahnung was Rating Agenturen machen, wozu sie ueberhaupt da sind und dass eine Abstufung von AAA nach AA+ alles andere als ein 3.Welt Rating ist. Leute man kann das googlen und wenn man dann ein bischen Ahnung, nur ein ganz kleines bischen, hat, wird man feststellen, dass das weder das Ende der Welt bedeutet und dass man es nur richtig bewerten und reagieren muss. Dass die auch Unsinn machen ist bekannt aber wenn die Kontrollmechanismen mal wirklich funktionieren wuerden, dann wuerden sich die Rating Agenturen mehr Muehe geben.
Sie haben Recht wo soll das Kapital flüchten?
USA, China, Russland, Europa, Asien, Afrika, Südamerika?
Oder genauer Syrien, Nordkorea, Japan, Libyen, Afghanistan, Irak, Iran, Ägypten, Südafrika, Nigeria, Mexiko, Louisana?

Wie man sieht sind die Aussichten sehr schlecht.
Außerdem wenn so gut wie alle abgestuft sind ändern sich nichts an den Verhältnisse alles ist bleibt relativ.
Um das zu erkennen muss man auch nicht Chef-Doktor-Diplom- Volkswirt der Nation sein.
Wenn das Kapital bei 1% gelandet ist wird es extrem schwierig noch mehr verdienen zu können ohne selbst das Opfer zu sein.
Der letzte Kannibale wird auch verhungern müssen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kdshp 17.01.2012, 16:46
135.

Zitat von sysop
Greifen die US-Rating-Agenturen gezielt den Euro an? Nein, sagt SPD-Chef Gabriel im Interview - und nimmt Standard & Poor's sogar in Schutz. Die jüngsten Abwertungen seien nachvollziehbar und logische Folge der Euro-Politik von Kanzlerin Merkel: "Ihr Spardiktat droht die Krise zu verschärfen."
Hallo,
seh ich auch so und deswegen sollten wir (deutschland) auch richtig viel schulden machen und in den ländern die jetzt den bach runter gehen einkaufen gehen und unser land ausbauen/renovieren. So würden wir auch den handelsüberschuss wieder rein holen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
intenso1 17.01.2012, 16:48
136. Das...

Zitat von jehudi
Also wenn einer garantiert überhaupt keine Ahnung hat, dann wohl der Gabriel... Dem würde ich (im Gegensatz zu Steinbrück) nicht mal mein Taschengeld anvertrauen... Wäre auch sofort irgendwo sinnlos hinverschenkt...

Das Frau Merkel so fest im Sattel sitzt hat sie vor allem solche Politiker wie Herrn Gabriel zu verdanken.
Das ist die "Alternativlosigkeit" die uns die Oposition anbietet.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
murks1000 17.01.2012, 16:48
137. .... und wenn soll man jetzt noch wählen ?

Zitat von genesis266
Der Typ hat keine Ahnung, und vom Geldsystem versteht er erst recht nichts. Er kapiert auch nicht, wie dramatisch die Situation ist. Nicht nur die Herabstufung vieler Euro-Länder ist bedrohlich, sondern vor allem der Ausblick. - Der Euro ist unteredessen auf ein 11-Jahrestief gegen die japanische Währung .....
Der Euro lag auch schon mal unter 1 US-Dollar, wo ist das Problem. Gerade Deutschland kommt das doch zu Gute als Exportweltmeister.
Jaja ich weiß hier geht es nicht nur um Deutschland, aber die Herabstufung des Euros ist allein betrachtet keine Bedrohung.
Auch der Artikel den sie da anbringen ... gruselig. Jaja Frankreich will nicht weiter sparen nur die Arbeitskosten senken, am besten natürlich über Löhne und schwups noch weniger Kaufkraft in Europa und schwups noch ein Stück runter mit der Wirtschaft.
Das man nicht in der Lage ist die einfachsten Kreisläufe zu verstehen, will mir echt nicht in den Kopf. Das diese ganze Sparerei zu noch höheren Schulden führen kapiert anscheinend keiner, denn wenn die Kaufkraft der Bürger geschwächt wird, wird die Wirtschaft geschwächt, denn die paar Hundert Milliardäre werden das ja wohl kaum ausgleichen, indem sie tonnenweise Konsumgüter einkaufen.
Sparen ala schwäbischer Hausfrau funktioniert leider nicht. Und wenn Deutschland (Frau Merkel) nicht endlich versteht, dass unsere Leistungsbilanzüberschüsse ein Grunde des Übels darstellen, dass wird es auch in Deutschland bergab gehen ... wer soll denn die ganzen deutschen Güter kaufen ? Die Griechen, die Italiener, die Spanier ?

Der Herr Gabriel kann sich auch nicht entscheiden was er will, in der FAZ hatte er auch schon mal geäußert, dass man noch mehr sparen muss. Und zu glauben, dass eine Finanztransaktionssteuer alles wieder hinbiegt ist ja mehr als naiv, was nicht heißen soll, dass diese völlig nutzlos wäre.
Wenn Gabriel sagt "All das kostet Geld, das wir nicht wie in der Vergangenheit einfach über Schulden besorgen können. Deshalb: Wir brauchen eine Besteuerung der Finanzmärkte."
Will man mit der Finanztransaktionssteuer eigentlich nur Geld verdienen, oder soll sie die Spekulanten vom spekulieren abhalten, wenn sie nämlich wirklich funktionieren würde, gebe es weniger Spekulation und somit weniger Einnahmen. Wie will die SPD dann Bildung und Forschung usw. finanzieren ?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tatsache2011 17.01.2012, 16:49
138. Reichtumsuhr und Schuldenuhr

Zitat von c++
Es ist eine Strukturkrise, auch verursacht durch den Euro, die geht nicht so einfach vorbei. .... Wo soll das Geld denn herkommen, um die Staaten zu finanzieren? Da bleibt nur das Sparen, entweder auf staatlicher oder privater Ebene.
... oder Steuern auf den Vermögenszuwachs wäre in Deutschland eine Lösung der Strukturkrise.
2100 Euro weitere Schulden je Sekunde.
6400 Euro wächst das Vermögen je Sekunde.

ReichtumsUhr.de

Beitrag melden Antworten / Zitieren
christime 17.01.2012, 16:50
139. Erklärung bitte.

Zitat von maliperica
Schulden System wird las eine ganze Doktrin etabliert. Es werden eigentlich keine Schulden gemacht sonder Vermögen, Kapital und Rechte werden geschickt umgeschichtet. Durch die Umschichtung und Politik, wobei Merkel und Gabriel, wie CDU und SPD, alle anderen Parteien ebenso, auf einem Strang gemeinsam ziehen, entsteht auch die neue Umverteilung der Macht. Weg von .....
Welche Umschichtung? Welche politisch gewollte Machtverschiebung? Ohne Konkretisierung ist Ihr Text lediglich inhaltslose linke Propaganda.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 14 von 20