Forum: Politik
SPD-Chefin zu Ideen des Juso-Vorsitzenden: Nahles findet Kühnerts Thesen falsch
Hendrik Schmidt/dpa

Richtige Frage, aber falsche Antwort: SPD-Chefin Andrea Nahles sieht die Sozialismusthesen von Kevin Kühnert kritisch. Dass es solch eine Aufregung gibt, kann sie aber nicht nachvollziehen.

Seite 2 von 6
k70-ingo 03.05.2019, 15:23
10.

Zitat von siryanow
Nun ja Frau Nahles, bei allem pro und kontra. Es ist doch zu begrüßen dass sich viele wieder mit der SPD auseinander setzen
...aber in einer Weise, die dem Wohlergehen der SPD nicht zuträglich ist.
Neue SPD-Wähler werden nicht die Folge sein, sondern das Gegenteil wird eintreten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
k70-ingo 03.05.2019, 15:31
11.

Zitat von bumbewasserzong
"Nahles findet Kühnerts Thesen falsch" Nahles stützt sich auf 15% SPD-Restwähler, die entweder -noch- ihren Arbeitsplatz haben und -noch- ihre Miete vom Einkommen begleichen können oder -noch- ihren Lebensunterhalt von ihrer Rente beziehen können. Kühnert repräsentiert ca. 20% ehemaliger SPD-Wähler, die der Partei seit der Abkehr von sozialdemokratischen Grundprinzipien den Rücken gekehrt haben. Was Nahles findet, hat aus gesamtsozialdemokratischer Sicht wenig Relevanz.
Ihre These ist nicht nachvollziehbar.
Schauen Sie sich mal die Parteien an, die Kühnerts Ideen programmatisch hinterlegt haben. Das wären DKP und MLPD - deren Wahlergebnisse seit jeher zwischen 0,1 und 0,5% liegen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ihawk 03.05.2019, 15:34
12. Tragische Fehlbesetzung

Ich denke seit geraumer Zeit, Andrea Nahles befindet sich in der falschen Partei.
Diese tragische Fehlbesetzung schadet m.E. der SPD mehr als alles andere.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Klapperschlange 03.05.2019, 15:39
13. Kühnert wird also...

Zitat von friedrich_eckard
Wer hätte denn von der Titularlinken Nahles auch Besseres erwartet... da aber vieles dafür spricht, dass sie ihr Mindesthaltbarkeitsdatum als Parteivorsitzende im Laufe des Montages nach den anstehenden Wahlen erreichen wird, wobei in diesem Falle natürlich damit zu rechnen ist, dass Kühnert in der Parteihierarchie ziemlich weit aufrücken wird und wird aufrücken müssen, schon mangels personeller Alternativen... angesichts dessen sollte man wohl diese Aussagen nicht gar zu wichtig nehmen.
.... in der Parteihierarchie aufrücken? Glauben Sie wirklich der Wunsch einer DDR II ist in der SPD sehr groß? Ich glaube durch diesen Berufslosen , wie Bülow, wird die SPD weitere Verluste hinnehmen müssen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kuestenvogel 03.05.2019, 15:53
14. Parteiprogramm? Fr. Nahles distanziert sich davon

So weit man lesen konnte, steht demokratischer Sozialismus als Ziel im Parteiprogramm - Frau Nahles distanziert sich. Okay... Wofür steht dann die SPD, wenn die Vorsitzende das Parteiprogramm aufgrund Äußerungen einzelner falsch findet? Doppelte, widersprüchliche Äußerungen, siehe Herrn Fleischhauers Kolumne...

Wenn es nicht so traurig wäre, könnte man sich nur noch schlapplachen. Vielleicht ist es auch endlich ein notwendiger Richtungskampf, der nun in der SPD vollzogen wird, mit und trotz Jusos und den Seeheimern. Das wäre tatsächlich wünschenswert, denn nur das führt zur tatsächlichen Erneuerung, langfristig zu Vertrauen und Glaubwürdigkeit gegenüber der Wähler

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hansfohlmeister 03.05.2019, 15:55
15. Richtige Antworten

Es waere ja schon mal eine gute Antwort, wenn die SPD den Koalitionsbeschluss umsetzt, dass Dividenden ordentlich besteuert werden. Die Quandt-Familie zahlt auf ihre zig Millionen Dividenden-Einnahmen nur 25% Steuern, jeder BMW Arbeiter hat eine hoehere Steuerquote.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
joha0412 03.05.2019, 16:02
16. Jajaja Frau Nahles,

schauen Sie sich doch mal die Wahlergebnisse der letzten 20 Jahre an... und lassen Sie dabei das Singen besser bleiben. Sie und Ihre Führungsriege sind doch wirklich nur dazu geeignet die spd gegen die 5% - Hürde zu steuern. Den Herrn Kühnert würde ich wählen, wenn der Ihre Position innehätte. Sie sind, mit Verlaub gesagt, einfach abgehalftert.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Klapperschlange 03.05.2019, 16:09
17. Mein Gott, vergessen Sie...

Zitat von hansfohlmeister
Es waere ja schon mal eine gute Antwort, wenn die SPD den Koalitionsbeschluss umsetzt, dass Dividenden ordentlich besteuert werden. Die Quandt-Familie zahlt auf ihre zig Millionen Dividenden-Einnahmen nur 25% Steuern, jeder BMW Arbeiter hat eine hoehere Steuerquote.
.....einfach mal die Familie Quandt! Denken Sie mal an die Millionen Kleinsparer, die dann auch noch mehr an den Staat abgeben müssten. Im übrigen schuf die Fam. Quandt Arbeitsplätze für mehr als 100.000 Menschen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
iasi 03.05.2019, 16:23
18. Frau Nahles steht für den Verfall der SPD

Wo kräucht die SPD in den Umfragen momentan herum? Interessant, dass die Verantwortlichen der SPD und Gewerkschaftsleute so sehr gegen Veränderungen stemmen. Dabei laufen der Partei und den Gewerkschaften die Mitglieder weg. Es genügt eben nicht, zu kreischen, die sozialen Unterschiede in Deutschland seien zu hoch, und sich dann aber in das bequeme Funktionärssesselchen zurückzulehnen. Zwar geht die Schere immer weiter auf und die Reichen werden immer reicher, doch SPD und Gewerkschaften wollen weiter machen, wie gehabt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rolantik 03.05.2019, 16:31
19. Nahles nicht mehr tragbar

Man mag zu den Vorstellungen des Herrn Kühnert unterschiedliche Meinungen haben, aber dass gerade Frau Nahles nicht diese Steilvorlage für sich nutzt ist unverständlich. Hier hätte sie mal die Chance gehabt ihr Profil zu stärken und ihre Position klar zu machen. Leider Fehlanzeige.
Frau Nahles hat sich damit aus dem Rennen genommen und es wird höchste Zeit, dass die SPD an ihre Spitze eine Führungspersönlichkeit wählt, bei der man erkennt, was und wohin die SPD will.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 6