Forum: Politik
SPD in der Koalition: Merkels brave Helferlein
DPA

Mindestlohn, Rente mit 63, Mietpreisbremse: Die SPD brennt in der Koalition ein Feuerwerk ihrer Lieblingsideen ab. Beim Wähler jedoch zahlt sich das nicht aus, stattdessen profitiert die Kanzlerin.

Seite 2 von 16
dieteroffergeld 02.04.2014, 14:59
10. Unverständlich?

Nö eigentlich nicht! Denn die SPD hat mit ihrem Programm "20 - x Prozent" für 2017 nur bereits Fahrt aufgenommen. Und da kommt noch einiges hinzu bzw. weg an Wählerstimmen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Sgt.Moses 02.04.2014, 15:00
11. und?

Als ob das Wahlverhalten der Massen irgendetwas mit den Programmen der Parteien zu tun hätte...
Traurig, aber längst die Wahrheit.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
werano 02.04.2014, 15:04
12. dependance

so wird also die spd zu einer unterabteilung der cdu. zum heulen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Afrojüdischer_Sozi-Sinti 02.04.2014, 15:05
13. wer hats erfunden?

Zitat von sysop
Mindestlohn, Rente mit 63, Mietpreisbremse: Die SPD brennt in der Koalition ein Feuerwerk ihrer Lieblingsideen ab. Beim Wähler jedoch zahlt sich das nicht aus, stattdessen profitiert die Kanzlerin.
Erinnert sich noch irgendjemand wie der Mindestlohn prinzipiell als linke Spinnerei abgestempelt, keiner Diskussion bedurfte? "Wirtschaftsschädlich", "Utopisch", "Sozialismus", "Stasi", "SED", usw.

Gut dieser Mindestlohn wird eh so verkorkst werden. Am Ende wird eh noch die Sonderregelung eingeführt, das jene keinen Mindestlohn erhalten, die dadurch eine Verbesserung ihrer Einkommenssituation erfahren würden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mdhp 02.04.2014, 15:05
14. Es könnte aber auch sein,

dass hier Dinge beschlossen wurden, die nunmal kaum jemanden betreffen. Rente mit 63, an das Märchen glaubt eh keiner, jemand der jetzt 30, 40 oder 50 Jahre alt ist weiß, dass sich in 10 oder 20 Jahren vieles ändert. Von daher ist das reine Utopie.

Mindestlohn 8,50 Euro, die meisten haben einen höheren Lohn, es gebt wenige ausgenutzte Menschen die in der Tat weniger haben. Die werden aber durch irgendwelche Tricks dennoch keine 8,50 haben. Das weiß nunmal auch jedes Kind, also ändert sich da auch nichts für die Menschen.

Mietpreisbremse: eine Lachnummer, es wird genau nichts durch die Regelungen gebremst, es wird nur komplizierter und verschleierter.

Doppelpass: ganz ehrlich, wen interessierts? Außer den Betroffenen natürlich und die wissen, dass die Regelung nun viel komplizierter wird, damit gewinnt man also keine Wähler.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Werner Holt 02.04.2014, 15:05
15. Es gibt keine Rente mit 63

.
Diejenigen die objektiv und real davon profitiren könnten, sind so Wenige, dass die lauthalsige Propaganda der Rente mit 63, eben nichts anderes ist als lauthalsige Propaganda. Das ist genauso eine Propaganda wie die Meldung das Putin der Ukraine um 44% den Gaspreis erhöht. Tatsache ist, dass Putin aus nur allzu verständlichen Gründen,der jahrelang verwöhnten Ukraine nunmehr genau dieselben Weltmarktpreise für Gas abverlangt wie anderen Abnehmern eben auch. SPIEGEL Leser wissen eben nicht mehr, sondern nur weniger mehr als gar nichts.


Zitat von sysop
Mindestlohn, Rente mit 63, Mietpreisbremse: Die SPD brennt in der Koalition ein Feuerwerk ihrer Lieblingsideen ab. Beim Wähler jedoch zahlt sich das nicht aus, stattdessen profitiert die Kanzlerin.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
cato. 02.04.2014, 15:06
16.

Zitat von sysop
So nimmt ein sozialdemokratisches Lieblingsprojekt nach dem anderen Formen an in der Großen Koalition, während die Union weitgehend unsichtbar bleibt. Doch in den Umfragen dümpeln die Sozialdemokraten weiterhin im Keller herum. 23 Prozent verzeichnet Forsa in dieser Woche, das ist weniger als bei Bundestagswahl, wo die SPD bei 25,7 Prozent landete.
Vielleicht liegt es gerade daran, dass die SPD ihre Herzensangelegenheiten umsetzt. Für Doppelpass, Frauenquote, Rente mit 63 (bei teilweise langen Arbeitslosenzeiten) sind halt nur Minderheiten... da wirkt dann eben für viele selbst die opportunistische CDU wie eine vernünftige Alternative.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rodelaax 02.04.2014, 15:08
17. Die SPD wird verlieren ...

... und mit, wenn sie Glück haben, um die 18% aus der GroKo hinausgehen.
Ausnahmen beim Mindestlohn, das Herumgeeiere bei der Energiepolitik sind nur die ersten Gründe für das kommende Scheitern der SPD.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Anur 02.04.2014, 15:08
18. Nicht das Kurzzeitgedächtnis der Wähler/-innen...

... ist das Problem der SPD, sondern das Langzeitgedächtnis. Die SPD hat mit den Hartz-Reformen, der Privatisierung der Altersvorsorge und weiteren Aktionen zur Schwächung des Sozialstaates die eigene Stammwählerschaft dauerhaft vergrault. Die SPD ist fern davon eine linke, gar eine wirklich sozialdemokratische Partei zu sein und der Wähler kauft der Parteiführung den Reformeifer nicht als ehrliches Interesse an sozialer Gerechtigkeit ab. Die Debatte um den Mindestlohn zeigt gerade erst wieder, dass viele sozial benachteiligte Gruppen auch weiterhin benachteiligt bleiben werden und die SPD-Führung damit scheinbar keine Bauchschmerzen hat. Die SPD-Führung zeigt keine ehrliche Einsicht in die schweren Fehler der Vergangenheit, sondern sorgt sich nur um den ruinierten Ruf und die schlechten Wahlergebnisse. Fakt ist, dass alle Seeheimer, auch die, die zum erweiterten Kreis gehören aus der SPD ausscheiden müssen und die Partei in vielen Bereichen eine ehrliche und echte Wende vollziehen muss, will sie politisch wieder an Bedeutung gewinnen. Die Wählerschaft der SPD ist nicht so dumm und vergesslich, wie viele meinen oder hoffen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
eslebederschwachsinn 02.04.2014, 15:08
19. alles nur halbherzig ...

und das wird von der konservativen Mitte honoriert - und zwar zugunsten Merkels. Mindestlohn mit zig Ausnahmen, Doppelpass mit Auflagen, Energiewende - welche Energiewende? Rente mit 63 - in ihren Folgen eher umstritten als wirklich soziale Großtat, Mietpreisbremse mit zig Schlupflöchern = Bremsversagen. Warum sollen Konservative der Merkel nicht dankbar sein für so viel gebremsten Schaum? Von wem soll massenhafter Jubel für die Sozen eigentlich kommen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 16