Forum: Politik
SPD: Die unheimliche Wandlung des Sigmar Gabriel
DPA

Mit seinem geschickten Kurs im Koalitionspoker schweißt Sigmar Gabriel die SPD zusammen und schlüpft plötzlich in die Rolle des klaren Anführers. In einer Koalition könnte er sich die Posten aussuchen. Die Frage ist nur - was fängt Gabriel mit seiner neuen Macht an?

Seite 2 von 19
schmatzig 18.10.2013, 16:35
10. Muttikrake

wird unsere liebe SPD schon fressen.
Die Pöstchengeilheit bei der SPD ist doch zu groß! Die Basis, die hier mit spielte, dürfte so ignorant sein wie das Wahlvolk, welche die Sondierungsinszenierungen hier jetzt akzeptiert.
S.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
buntesmeinung 18.10.2013, 16:38
11. Meiner Einschätzung nach,

Zitat von sysop
Mit seinem geschickten Kurs im Koalitionspoker schweißt Sigmar Gabriel die SPD zusammen und schlüpft plötzlich in die Rolle des klaren Anführers. In einer Koalition könnte er sich die Posten aussuchen. Die Frage ist nur - was fängt Gabriel mit seiner neuen Macht an?
die naturgemäß sehr subjektiv ist, sollte er lieber bei seiner Parteifunktion bleiben.
Auch wenn er schon ein Ministeramt inne hatte (oder gerade deswegen) halte ich ihn nicht für ministrabel.
Andererseits: Auch die aktuelle Ministerriege zeichnet sich in der Mehrzahl nicht gerade durch kompetente Leute aus.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
helmutderschmidt 18.10.2013, 16:40
12. Ist halt ein Erzengel... der Gabriel!!!

Zitat von sysop
Mit seinem geschickten Kurs im Koalitionspoker schweißt Sigmar Gabriel die SPD zusammen und schlüpft plötzlich in die Rolle des klaren Anführers.
Ist halt ein Erzengel... der Gabriel!!!
Auf dem Titelfoto schaut er ja zumindest so ;-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
JayMAF 18.10.2013, 16:42
13. Ich will mal nicht ...

Zitat von sysop
Mit seinem geschickten Kurs im Koalitionspoker schweißt Sigmar Gabriel die SPD zusammen und schlüpft plötzlich in die Rolle des klaren Anführers. In einer Koalition könnte er sich die Posten aussuchen. Die Frage ist nur - was fängt Gabriel mit seiner neuen Macht an?
Ich will mal nicht annehmen, daß der Verfasser dieses Artikels plötzlich zum Bewunderer von Gabriel geworden ist.

Wenn ich mir allerdings andere Berichte durchlese, muß Herr Gabriel noch reichlich "schweißen" lernen.
SPD-Anhänger vs. Große Koalition: Proteststurm gegen Sigmar Gabriel - Deutschland - Politik - Handelsblatt

Und diese Kommentare seiner FB-Seite spiegeln nach meinem Kenntnisstand sowohl andere Foren als auch die Äußerungen in meinem persönlichen Umfeld wider.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Howard Gap 18.10.2013, 16:43
14. Wer Gebriel kennt...

...weiß das es kaum einen besseren Strategen im deutschen Politzirkus gibt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
eingenosse 18.10.2013, 16:43
15. Gabriel schweißt die SPD zusammen ?

"[QUOTE=els067;14019791]Allein durch die Sondierung-Gespräche macht er sich zum inneren Feind vieler SPD-Anhänger und -Genossen.
So sehr gespalten habe ich diese Partei noch nie erlebt und Sie meinen er schweiße sie zusammen ?"

Ja, die SPD-Basis ist mehrheitlich gegen eine GroKo!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
muttis_albtraum 18.10.2013, 16:46
16. Sozialdemokraten auffangen

Ich denke das Gabriel sich mitsamt seinen Kollegen aus der Schröder-Riege sich jetzt schon völlig diskreditiert hat..... Es hätten zwei Telefongespräche (Grün und DIE LINKE) genügt und der Großteil des SPD Wahlprogramms hätte durchgesetzt werden können. Wenn das Programm denn von der Schröder-Klicke ernst gemeint gewesen wäre. Man hätte noch nicht einmal zwangsweise eine Rosa-ROT-Grüne Koalition bilden müssen..... Ich hoffe darauf das DIE LINKE gerade im Westen jetzt offensiv auf die Sozialdemokraten (Damit meine ich nicht die Schröder-SPD'ler) zugeht und diesen eine politische Heimat bietet. Jetzt ist genau der richtige Zeitpunckt dafür. Mehr als jetzt kann sich die Schröder-SPD eigentlich nicht mehr entlarven. Auch an dieser Stelle wieder: Keine Stimme für die Schröder-SPD. Meine Stimme geht als Sozialdemokrat an DIE LINKE.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
maxxi12 18.10.2013, 16:46
17. Unheimliche Wandlung....

Zitat von sysop
Mit seinem geschickten Kurs im Koalitionspoker schweißt Sigmar Gabriel die SPD zusammen und schlüpft plötzlich in die Rolle des klaren Anführers. In einer Koalition könnte er sich die Posten aussuchen. Die Frage ist nur - was fängt Gabriel mit seiner neuen Macht an?
...nun ja, so kann man Wählerverrat auch nennen.
Und wenn ich schon "Koalitionspoker" lese - alles Politzocker, da passt der "Siechmar" ( Erwin Pelzig ) doch prima hin.
Auf die SPD passt noch immer Kurt Tucholskys "älterer, aber leichtbesoffener Herr" von 1930.
Ich werde jedenfalls künftig meine Stimmen ausschließlich der LINKEN geben,
mögen auch ewig gestrige Foristen hier regelmäßig die LINKE diffamieren. Die Hunde bellen, aber die Karawane zieht weiter !

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bayern2004 18.10.2013, 16:46
18. Gabriel

Die SPD wird an der Seite der CDU untergehen und ihr Profil verlieren.
Merkel wird dafür sorgen!
Bei den nächsten Bundestagswahl wird die SPD noch ein schlechteres Ergebnis einfahren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dieter-ploetze 18.10.2013, 16:49
19. und die mitgliederbefragung?

so lang hätte so ein artikel zeit gehabt.die befragung
muss doch abgewartet werden.wenn diese negativ
ist,dann ist nämlich auch gabriel wieder weg,dann
gibts den grossen umbruch und vielleicht wieder
eine bessere SPD.eine chance wenigstens.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 19