Forum: Politik
SPD-Europakonvent in Berlin: Genossen genießen ihren Linkskurs
Nietfeld/ DPA

Die SPD beschwört das Wir-Gefühl: Das Treffen zur Europawahl in Berlin wird als Harmonieshow zelebriert - mit scharfen Attacken auf die Union. Der Wahlkampf in der Großen Koalition hat begonnen.

Seite 5 von 6
seppfett 23.03.2019, 22:17
40.

Zitat von kuschl
An Nahles Ideen wird die Rentenversicherung noch knabbern. Die Rente mit 63 war auch so ein Nahles Geschenk, hat ein riesen Loch in die Rentenkasse gerissen und dem Arbeitsmarkt gerade die Fachkräfte zu früh entzogen, die eigentlich noch gebraucht werden. Die Finanzierung ihrer Ideen lässt Frau Nahles immer gerne offen. Überhaupt habe ich den Eindruck, Politiker und gut versorgte Beamte in diesem Lande machen sich eher keine Gedanken, woher die Steuern und die für die Finanzierung solcher Weihen nötigen Abgaben kommen sollen, zumal sie ja auch noch von Sozialabgaben weitestgehend befreit sind und über das Beihilfeverfahren gut abgesichert sind.
Lügen sie sich nicht in die eigene Tasche. Keiner braucht über 63 jährige heute im Arbeitsleben. Das hört spätestens mit 60 auf. Hab ich als Fachkraft auch erlebt. Wir haben die schwarze Null trotz der Rente mit 63 für Menschen die sehr lange gearbeitet haben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kuddemuddel 23.03.2019, 22:24
41. Nur ...

Absichtserklärungen. Wenn die CDU knurrt, kuscht die SPD.
Besonders absurd, Barley stimmt Uploadfiltern zu, die Partei will sie verhindern. Heute hü morgen hott. Die ganzen linken Wolkenschlösser werden in Kürze zerplatzen, weil die SPD nicht liefern kann und will.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
artur.d 23.03.2019, 22:36
42. SPD wäre glaubhafter

wenn sie Reichtum offensiv besteuern würde, das österreichische Rentensystem übernehmen würde, schwere Altlast Hartz4 mit Wurzel ausreißen würde, mit den Linken endlich trotz deren Vorbehalten zur NATO koalieren würde.., aber das alles wird diese SPD nicht tun, nicht diese alten Köpfe. genau die Köpfe haben die Gesellschaft ins neoliberale Zeitalter katapultiert, wo Ressourcen Kriege selbstverständlich wurden.. und jetzt vor der Wahl geht man ein Schritt zurück, schmeißt Peanuts vor die Füße und hofft auf 20%, diese pseudo- soziale und kriegerische SPD (Deutschland am Hindukusch verteidigen..) hat es verdient unterzugehen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
pgm 23.03.2019, 23:17
43. Nun wissen wir wieder,

was "links sein" heißt: Wenn man für den europäischen Mindestlohn und gegen Kinderarmut ist. Donnerwetter. Und der Saal gerät in Verzückung bei der Nennung dieser Selbstverständlichkeiten. Auf ein tieferes und armseligeres Niveau kann man nicht mehr sinken. Keine Antworten auf die bevorstehenden gesellschaftspolitischen Umwälzungen im Zuge der Digitalisierung und einer Industie-Energiepolitik, die an den Grundlagen unserer Industiegesellschaft rüttelt. Nur Mätzchen wie die "Respektrente" und neue Gesetze aus der Infantilismus-Abteilung.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hegemon0815 23.03.2019, 23:22
44.

Millionen Menschen werden es der SPD nicht verzeihen das sie die Betriebsrenten doppelt besteuert hat um die damals maroden Krankenkassen zu finanzieren.
Den Kassen geht es besser aber das Geld ist immer noch weg.
Erzählt am besten nichts mehr von "links" oder "sozial".

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kuschl 23.03.2019, 23:32
45. Meine Taasche ist voll genug

Zitat von seppfett
Lügen sie sich nicht in die eigene Tasche. Keiner braucht über 63 jährige heute im Arbeitsleben. Das hört spätestens mit 60 auf. Hab ich als Fachkraft auch erlebt. Wir haben die schwarze Null trotz der Rente mit 63 für Menschen die sehr lange gearbeitet haben.
Wenn Sie als Fachkraft entbehrlich waren, spricht das nicht gerade für Ihre Qualifikation. Lesen Sie die Fakten über den Fachkräftemangel, der durch die Frühverrentung entstanden ist. Die Schwarze Null des Staatshaushaltes hat damit gar nichts zu tun. Es geht hier um die Rentenkasse, was Sie offenbar nicht verstehen. Insofern war ihre Rente mit 63 wahrscheinlich nicht nur für Sie ein Gewinn.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
marvin1577 23.03.2019, 23:40
46. Unglaubwürdig

Zuerst mal die internationalen Zusagen wie die Erhöhung des Verteidigungshaushalt einhalten. Danach kann man sich glaubwürdig zu internationalen Institutionen wie der EU bekennen.
Aber sich nur die Rosinen rauspicken und unpopuläre Zusagen ignorieren, das sagt alles aus über eine unglaubwürdige, "was interessiert mich mein Geschwätz von gestern"- Partei, die ihr Germany-First Gesicht hinter pseudosozialen Parolen verbirgt.
SPD 2019: lieber Grundrente für deutsche Nichtbedürftige als Entwicklungshilfe wie vereinbart erhöhen. Populisten sind halt immer nur die anderen...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Idinger 24.03.2019, 01:33
47. Und

Zitat von kuddemuddel
Absichtserklärungen. Wenn die CDU knurrt, kuscht die SPD. Besonders absurd, Barley stimmt Uploadfiltern zu, die Partei will sie verhindern. Heute hü morgen hott. Die ganzen linken Wolkenschlösser werden in Kürze zerplatzen, weil die SPD nicht liefern kann und will.
von der Spitzenkandidatin Barley vermisse ich immer noch wirksame Reaktionen gegen die rumänischen Sozis, die weiterhin gegen den Rechtsstaat und eine unabhängige Justiz agieren. Nichts gelernt aus der auf Orban bezogenen öffentlichen Kritik an Weber und der CDU/CSU?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Niteftef 24.03.2019, 07:49
48. Naja Linkskurs

Bis ich der SPD das wieder abkaufe muss noch einiges mehr passieren. Aber immerhin meine Hoffnung haben die Sozen wieder vorsichtig geweckt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
simonweber1 24.03.2019, 09:03
49. Die

SPD kennt sich aus mit Harmonieshows. Der Herr Schulz, ein ehemaliger EU Parlamentspräsident falls jemand nicht mehr weiß wer das war, wurde mit 100 % der SPD Delegiertenstimmen zum Parteivorsitzenden gewählt. Und weil der SPD alles so harmonisch verläuft wurde der Parteivorsitzende Schulz nach knapp 1 Jahr in die Wüste geschickt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 5 von 6