Forum: Politik
SPD-Fraktionschef: Oppermann nennt Edathys Vorwürfe "völlig absurd"
DPA

SPD-Fraktionschef Oppermann widerspricht im SPIEGEL Vorwürfen, er habe den Fall Edathy in einer frühen Phase der Affäre mit Mitarbeitern erörtert. Sorgen über seine Zukunft mache er sich nicht: "Ich bin auch in einem Jahr noch Fraktionschef."

Seite 1 von 15
tagesgast_01 19.12.2014, 10:12
1. wenn oppermann

Fraktionschef bleibt, ist für mich dir SPD unwählbar geworden. Herr Oppermann verhält sich mit seinen Aussagen so schädlich seiner Partei gegenüber, dass ich mich manchmal Frage, warum er dort eingetreten ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
irukandji 19.12.2014, 10:13
2. Es ist für die

eben schwierig neben wichtigen Fragen durch dieses schleimige Thema zu kommen ohne rechts abgewatscht zu werden wie bspw Pegida.

Ich finde Edathy eklig und bin damit also rechtaradikal. Gut zu wissen

Beitrag melden Antworten / Zitieren
iluminar 19.12.2014, 10:14
3. Chuzpe

"Ich bin auch in einem Jahr noch Fraktionschef"
Völlig abgehoben. Man sieht in welcher Welt diese Leute
leben. Das sind doch keine Vorbilder.
Wenn dieser Schuß mal nicht nach hinten losgeht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
idealist100 19.12.2014, 10:14
4. Hallo

Der Bürger darf ja heute sagen das er von den Politikern belogen wird. Denn das entspricht ja wohl der Wahrheit. Also nehmen wir an das uns die Politiker, welche noch auf den Stühlen der Allimentierung sitzen belügen dann kennen wir die Wahrheit. Oder sehe ich das falsch.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
von_scheifer 19.12.2014, 10:15
5. Junge, Du gehörst doch selbst zum Lesezirkel.

Der hat mit auffälligem Eifer versucht, die Sache zu vernebeln. In Zusammenarbeit mit Zierke (BKA-Präsident), der es geschafft hat, die Sache über 2 Jahre unter der gemeinsamen Bettdecke im Sündenpfuhl zu halten.

Wenig erstaunlich, dass das den Medien nicht auffiel, dass die Ermittlungen offenkundig verschleppt wurden. Die selektieren Informationen -wie man häufig merkt- nach eigenen Genderinteressen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
reifenexperte 19.12.2014, 10:20
6. Wenn ein Politiker sagt:

"Völlig absurd", dann ist er so schuldig wie die Sünde. Davon abgesehen dürfen die "Eliten" selbstverständlich Strafvereitelung im Amt betreiben und auch sonst beliebige Straftaten begehen, sie stehen schliesslich über dem Gesetz. Wie war das eigentlich mit dem Briefumschlag für Schäuble.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
janne2109 19.12.2014, 10:23
7. nana

die sms die er belegen kann sprechen aber eine sehr merkwürdige Sprache bei der die betreffenden Herren nicht gut aussehen.

Peinlich auf jeden Fall für alle Beteiligten und jeder will seinen Kopf retten, jeder.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
l-39guru 19.12.2014, 10:23
8. Volle Aufklärung

hat man von Edathy gefordert, dann legt der doch tatsächlich einiges auf den Tisch. Aber so etwas!
Und schon wird er zum Rächer umgedeutet. Sollte etwas an Edathys Darstellungen richt sein, kommt dann noch Verrat an seiner Partei dazu! Wetten?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Ralle64 19.12.2014, 10:26
9. Verdrehte Realität

Herr Edathy, mir persönlich ist es vollkommen egal, wer aus dem Sumpf von Politikerlügnern Sie informiert hat.
Schon vergessen?

Sie sind hier nicht Opfer, sondern Täter!

Es geht um die Vorwürfe des Besitzes von kinderpornographischen Medien, die man Ihnen anlastet, weniger um die Informanten, also lenken Sie nicht vom Thema ab!
Nunja, die Denunzierung Ihrer Helfershelfer und "Parteifreunde" zeigt schon mal, was Sie für einen Charakter haben.
Dazu Ihre Arroganz, fehlende Reue, keinerlei Unrechtsbewusstsein, Selbstmitleid...gerne würde ich hier schreiben, was Sie sind,... aber das darf man ja heutzutage nicht mehr offen aussprechen.
Gut, dass Politik und Medien uns unsere eigenen Gedanken noch nicht verbieten können.

Herr Edathy...ich hoffe, man urteilt erst über Sie...dann über die Informanten!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 15