Forum: Politik
SPD: Gesine Schwan zu Doppelspitze mit Kevin Kühnert bereit
Oryk Haist/ imago images

Wer führt künftig die SPD? Gesine Schwan, ehemals Kandidatin für das Amt der Bundespräsidentin, kann sich eine Bewerbung vorstellen - auch gemeinsam mit Juso-Chef Kevin Kühnert.

Seite 12 von 45
GSYBE 25.06.2019, 12:05
110. gute Idee

Nicht nur um denen hier ihr Gift versprühenden werten Mitforisten eine andere Meinung entgegenzusetzen, aber die Idee finde ich gut, liest sich wie ein ernstzunehmender Befreiungsschlag.

Die tatsächlichen oder Möchtegernkonservativen müssen das ja nicht gut finden, aber für SPD Wähler wäre es eine glaubhafte Erneuerung.

Beitrag melden
stevens-82 25.06.2019, 12:06
111.

Jetzt Häme über die SPD auszugießen ist aber auch nicht ganz fair, obwohl ich zugebe, dieser Versuchung auch nicht widerstehen zu können. Die SPD steckt, und das schon vor dem Linksruck der Merkelunion, in einem strategischen Dilemma. Auf der einen Seite eine große Fraktion gutmenschelnder Weltverbesserer , die glauben das spätestens übermorgen die Welt untergeht wenn wir nicht heute noch aus Öl, Kohle, Gas, Kernkraft, Individualverkehr, intensiver Landwirtschaft und was weiß ich noch alles aussteigen und dafür jeden Mühseligen und Beladenen dieser Welt aufnehmen, und auf der anderen Seite die "Traditionalisten", die glauben man müsse hin auch wieder mal an die kleinen Leute denken, die jeden Morgen zur Arbeit gehen. Im Grunde tobt der Konflikt zwischen "Weltverbesserern" und "Traditionalisten" schon seit den Zeiten von Helmut Schmidt als der den Nato-Doppelbeschluss gegen große Teile seiner Partei durchsetzen musste. Keine Seite kann sich entscheidend durchsetzten und so gehen die wählenden Anhänger dorthin wo sie sich besser aufgehoben fühlen, zur AfD die Einen und zu den Grünen die Anderen. Die SPD wird zwischen beiden zerrieben. Die SPD hat lange versucht die Grünen zu imitieren und sie als Koalitionspartner bevorzugt, man kann nicht behaupten, das sich das für die SPD ausgezahlt hätte. Vielleicht wäre es mal Zeit sich im europäischen Ausland umzuschauen, da gibt es nämlich durchaus auch sozialdemokratische Parteien die Wahlen gewinnen. Man könnte in Dänemark fündig werden. Dort wo es den Sozialdemokraten gelungen ist, ja, das Soziale mit dem Nationalen zu verbinden, wie es ein CDU-Politiker kürzlich ausdrückte.

Beitrag melden
kael 25.06.2019, 12:06
112. Können wir uns auf die CSU einigen?

Zitat von volker.simoneit
Nach Annalena und Robert jetz Gesine und Kevin. Jetz fehlt noch die CDU mit Peter und Paul. Diese Selbsdarsteller ohne Plan sind eine Beleidigung für ein entwickeltes Land.
Könnten wir uns dahin gehend einigen, dass das mit Abstand peinlichste Paar erfolgloser Selbstdarstellern der Scheuer Andi und der Dobrindt Alex von der CSU sind?

Beitrag melden
im_ernst_56 25.06.2019, 12:06
113. Super Idee

Gesine Schwan (76) und Kevin Kühnert (30), das neue Dreamteam der SPD. Klingt irgendwie nach Harold and Maude. Hat jemand der SPD mal gesagt, dass eine M/W-Doppelspitze nicht automatisch ein Erfolgsmodel ist? Bei den Grünen waren Trittin/Künast nicht gerade der Hit und dass Kipping/Riexinger die Linke jetzt in den Umfragen und bei Wahlen tierisch nach vorn gebracht hätten, kann man jetzt auch nicht behaupten. Ich befürchte, dass Schwan/Kühnert die SPD nur in Kabarett und Comedy ganz noch vorn bringen würden, aber nicht beim Wähler.......

Beitrag melden
ronald1952 25.06.2019, 12:06
114. Ich schätze mal

mit Herrn Kühnert bleiben noch 7% der Wählerstimmen. Wenn man den Bock zum Gärtner macht muss man sich nicht wundern wenn die schönsten Blumen abgefressen sind, Gelle? Als alten SPDler dreht sich mir langsam der Magen um denn was haben diese Dummköpfe nur aus der Partei gemacht? Aber leider gibt es immer noch einen oben drauf.
schönen Tag noch,

Beitrag melden
Papazaca 25.06.2019, 12:07
115. Die Renaissance von Vorvorgestern!

Mit Ratio kommt man diesem Verein namens SPD nicht mehr bei.
Böse kann denen nicht mehr sein, dazu sind sie zu bekloppt.

Diese ältere, aus der Zeit gefallene Dame ist also das letzte Aufgebot der SPD. Und Künast wäre damit einverstanden?

Dazu fällt mir nur ein: Betreutes Wohnen. Für beide!

Beitrag melden
YourSoul Yoga 25.06.2019, 12:07
116. Noch ne Idee

Wie wäre es mit einem Trio ?
Gesine Schwan, Kühnert und Erhard Eppler !
Eppler ist 93, da geht noch was !
Kühnert könnte den beiden über die 5% Hürde helfen, falls sie mit dem Rollator daran hängen bleiben.
Auf, auf SPDE ! Dem Morgenrot entgegen !

Beitrag melden
GlobalerOptimist 25.06.2019, 12:08
117. Es scheint nun doch zu heiss in Deutschland zu sein!

Frau Schwan und Herr Künert? Eine Steilvorlage für jedes Kabarett. Es fehlt dann nur noch der Stegner als Verbindungsoffizier.

Beitrag melden
muunoy 25.06.2019, 12:08
118. Macht es wie Unternehmen

Die SPD sollte einen Interimsmanager ohne Parteizugehörigkeit engagieren, wenn die Lage so verzweifelt ist. O.k., das sind Freiberufler. Und die hasst die SPD dummerweise. Vielleicht sollte die SPD ihre Einstellung gegenüber Freiberuflern ändern.

Beitrag melden
*Querdenker* 25.06.2019, 12:08
119. 5 %!

Ich frage mich da, was so manche Genossen nachts träumen.
Gesine Schwan und Kevin Kühnert als Parteivorsitzende der SPD und Schlablette Scholz will Kanzler werden .... Was rauchen die da eigentlich alle!?

Beitrag melden
Seite 12 von 45
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!