Forum: Politik
SPD: Gesine Schwan zu Doppelspitze mit Kevin Kühnert bereit
Oryk Haist/ imago images

Wer führt künftig die SPD? Gesine Schwan, ehemals Kandidatin für das Amt der Bundespräsidentin, kann sich eine Bewerbung vorstellen - auch gemeinsam mit Juso-Chef Kevin Kühnert.

Seite 13 von 45
Dr. homo oeconomicus 25.06.2019, 12:08
120. Omg

Gesoine und Kevin. Auf zur DDR 2.1! Das ist geballter SED Unfug an der Spitze einer ehemaligen Volkspartei. Nebenbei was hat Herr Kühnert wfür eine Qualifikation? Richtig Keine ausser einem Kurs "Wie schmarotze ich ohne Rücksicht auf Verluste"

Beitrag melden
Little_Nemo 25.06.2019, 12:09
121. Mir schwant der Kevin

Die SPD hat mittlerweile einen Punkt erreicht, an dem das ein durchaus erwägenswertes Experiment sein könnte. Nach unten ist ja nicht mehr viel Luft. Zu verlieren gibt es nicht mehr allzu viel. Da würde ich mir diese Neukonstellation mit einem gewissen Wohlwollen ansehen, und wenn es ernstzunehmende Zeichen für eine tatsächliche Kurskorrektur geben sollte, der Partei vielleicht auch mal wieder meine Stimme geben. Dafür bedürfte es allerdings mehr als der gewohnten plumpen PR.

Dass von unseren rechten Trollen in den sozialen Medien sowieso gegen alles Stimmung gemacht wird, was alle Parteien links von ihr und besonders die SPD betrifft, sollte uns dabe nicht ernsthaft beeinflussen. Ich denke, uns sollte allen klar sein wohin es mit denen gehen würde, wenn die sich durchsetzen würden. So lange ist das ja noch nicht her.

Beitrag melden
lungervogel 25.06.2019, 12:10
122. Verfahren nicht verstanden

Da hat Frau Schwan das gestern verkündete Verfahren nicht verstanden...da wird keine Bitte herangetragen.
Aktiv bewerben oder lassen.

Beitrag melden
phantasierender... 25.06.2019, 12:10
123. hääää ist den schon wieder 1. April

das kann ja wohl schlecht ihr ernst sein, und dann auch noch zusammen mit dem kevin hahahaha. mich würde es stark wundern wenn die SPD bei der nächsten Wahl über 10 Prozent bekommt.

Beitrag melden
godelboy 25.06.2019, 12:13
124. Köstlich

Harold und Maude als Polit-Parodie

Beitrag melden
peter-k 25.06.2019, 12:14
125. Machen Sie es nicht, Frau Schwan

denn die werden sie genauso fertig machen wie den Herrn Schulz.
Selbst wenn der Dalai Lama zusammen mit Albert Einstein für die SPD kandidierte, es wäre aussichtslos.

Beitrag melden
schorsch_69 25.06.2019, 12:14
126. Och Joh!

Der "sterbende Schwan", was könnte besser zur Führung der absolut maroden SPD passen? Da fällt mir so rein gar nichts ein.
Giffey hört sich da z.B. deutlich unspektakulärer an und hat auch weniger "zu bieten", noch nicht mal ne irrelevante unternehmerische Wohlstandspleite mit Fallhöhe Staatspension!

Beitrag melden
weltverbesserer75 25.06.2019, 12:15
127. Ich hätte nie gedacht, dass es mal so weit kommen würde, aber...

Ich schäme mich inzwischen wirklich dafür, vor nicht allzu langer Zeit die SPD gewählt zu haben.

Beitrag melden
SonstNichts 25.06.2019, 12:15
128. R.i.p. Spd.

Au weia, wer dachte, nach Schulz und Nahles müsste nun der Boden erreicht sein, irrte. Aber egal. Ich freue mich schon wahnsinnig auf die nächsten Landtagswahlen, da wird die SPD dann nicht um die 10%, sondern eher um die 5% kämpfen. Insoweit R.I.P. SPD.

Beitrag melden
siechmar.g 25.06.2019, 12:16
129. Im Prinzip egal

wer die SPD führt - man könnte auch einen Eiswagen und Dönerstand als Vorsitzende wählen. Solange von der Basis nicht das Program radikal (wieder zurück zu den sozialen Arbeiterthemen und weg von der linksgrünen Spinnerei) geändert wird ist es egal wer Vorsitzender wird/ist.

Beitrag melden
Seite 13 von 45
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!