Forum: Politik
SPD: Gesine Schwan zu Doppelspitze mit Kevin Kühnert bereit
Oryk Haist/ imago images

Wer führt künftig die SPD? Gesine Schwan, ehemals Kandidatin für das Amt der Bundespräsidentin, kann sich eine Bewerbung vorstellen - auch gemeinsam mit Juso-Chef Kevin Kühnert.

Seite 15 von 45
kayakclc 25.06.2019, 12:22
140. Kabarett

Früher gab es Polit Kabarett ala Scheibenwischer. Jetzt sollen auch noch diese Jobs gestrichen werden, weil die SPD das mit zwei Kabarettistinnen selbst übernimmt? Nach dem Motto: ein Partei schaft sich ab und wechselt das Gebiet.

Beitrag melden
SonstNichts 25.06.2019, 12:23
141. Bei aller Liebe zum Untergang der SPD ...

Zitat von Anna-Lena19
Gesine Schwan kann doch nicht ernsthaft für einen Neuanfang, einen Aufbruch stehen, denn ihre Generation hat uns jungen Menschen die Klimakrise beschert und uns somit unserer Zukunft beraubt. Will die SPD künftig wieder besser abschneiden, geht das nur mit Unterstützung der jungen Generation. Und die gibt es nicht, wenn an der Spitze alte, weiße Personen stehen.
Bei aller Liebe zum Untergang der SPD aber die sog. Klimakrise verantwortet sie nicht. Diese "Klimakrise" ist in Deutschland, dem Land der Spinner, Bedenkenträger und Besserwisser, inzwischen ein politischer Selbstgänger, wo jeder zu glauben scheint, dass das allein CO2 Klima und Wetter bestimme. Je länger das so bleibt, um so schlimmer wird es werden, selbst wenn wir alle Kraftwerke abschalten zu Fuß gehen und/oder auf E-Rollern umher rutschen

Beitrag melden
Oskar ist der Beste 25.06.2019, 12:23
142. keine schlechte Idee....

...zumal Gesine Schwan noch eine Vorstellung davon hat, was soziale Demokratie bedeutet. Allerdings ist der Dampfplauderer Kühnert genau das was die SPD besser nicht fördert.

Beitrag melden
thomasb1312 25.06.2019, 12:24
143.

Wenn das Duo Schwan/Kühnert ernsthaft übernehmen sollte kann die SPD auch gleich den Laden zusperren. Bloß weil man 2x aussichtsloser Zählkandidat bei ner Bundespräsidentenwahl war ist man noch nicht als Parteivorsitzender geeignet.

Beitrag melden
usmc-cpl. 25.06.2019, 12:24
144. Fachkräftemangel in DE

Der Fachkräftemangel schlägt sich bis in die Parteispitze der s.g. Volksparteien durch. Infantiles und gerontofiles Denken ist die beste Mischung um den eingeleiteten Untergang der ältesten Volks- und Arbeiterpartei Deutschlands zu beschleunigen. Da ist ja die Konkurrenz CDU ja noch mental einigermaßen gut bestallt im Vergleich, obwohl der Altersdurchschnitt deren Mitglieder mit 57,3 J. auch nicht gerade ermutigend ist.

Beitrag melden
kael 25.06.2019, 12:24
145. Respekt statt Häme

Manch eifrige und sich für besonders geistreich haltenden Kommentatoren sollten ihre Ironie-Kübel nicht über Frau Schwan und Herrn Kühnert ausschütten sondern über solche Funktionäre der SPD, die mangels Phantasie oder Können eine solche 2-er-Konstellation überhaupt erst in den Bereich des Denkbaren rücken.
Welche Häme ihre Bewerbungsoption mehrheitlich auslösen würden, wird Frau Schwan durchaus bewusst gewesen sein. Dass sie es dennoch öffentlich tat, verlangt Respekt vor dieser unerschrockenen Frau.

Beitrag melden
joki1972 25.06.2019, 12:24
146. Was für ein Unsinn...

Zitat von Anna-Lena19
Gesine Schwan kann doch nicht ernsthaft für einen Neuanfang, einen Aufbruch stehen, denn ihre Generation hat uns jungen Menschen die Klimakrise beschert und uns somit unserer Zukunft beraubt. Will die SPD künftig wieder besser abschneiden, geht das nur mit Unterstützung der jungen Generation. Und die gibt es nicht, wenn an der Spitze alte, weiße Personen stehen.
Wenn ich so einen Müll lese, springt mir der Draht aus der Mütze.
Die Klimakrise, falls es überhaupt eine gibt, verursacht deine Generation zu gleichen Teilen mit.
Diese lächerliche Doppelmoral ist nicht auszuhalten.
Freitags schön demonstrieren und sich von Papa im Diesel-SUV zum FFF-Marsch chauffieren lassen und am nächsten Wochenende geht es schön mit den Freunden zum Malletrip.
So einfach ist es nicht, die Verantwortung auf die Generation 50+ zu schieben.
Ich bin für Wahlen ab 21 wenn ich solche Aussagen lese.

Beitrag melden
unixv 25.06.2019, 12:24
147. Immerhin ..

Hat Frau Schwan, mehr Charakter, willen und Eier, als all die anderen SPD-Darsteller, die sich alle nicht trauen, den Schleudersitz zu besteigen, Hut ab!

Was nicht davon ablenken sollte, das die sPD im Moment wirklich alles andere braucht, als eine Personal Debatte. Legt doch erst mal ein Programm vor, das ist wesentlich interessanter als eure dumme Personal Debatte!

Wie ist der Plan? 20 Jahre an der Hand von Frau Merkel, hat euch nicht wirklich gut getan, was geht?? Plan? Lösungen? Vorschläge? oder lesen wir Morgen, das GasGerd die SPD retten soll? oder Müntefering?

Gibt es Willi nicht schon Digital? was mit dem?

Beitrag melden
deglaboy 25.06.2019, 12:25
148. Liebe SpOn-Redaktion!

Unterlassen sie bitte in Zukunft solche Aprilscherze im Juni. Sie gefährden massiv die Gesundheit ihrer Leser. Gesine und Kevin - der Tag ist für mich gelaufen. Die eine könnte ihre Pension genießen und somit keinen weiteren Schaden anrichten, der andere sollte eine duale Ausbildung machen, um keinen weiteren Schaden anzurichten. Das Young Leaders-Programm der Atlantikbrücke ist deutlich zu wenig.

Beitrag melden
moritz27 25.06.2019, 12:25
149. Hat die Partei

wirklich nur noch zwei Mitglieder? Geht das juristisch überhaupt dann noch? Oh je, die "Alt- und Jung-Partei".
Ein wenig schräg wirkte Frau Schwan ja immer auf mich. Aber jetzt glaubt sie auch noch daran fliegen zu können. :-)

Beitrag melden
Seite 15 von 45
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!