Forum: Politik
SPD: Gesine Schwan zu Doppelspitze mit Kevin Kühnert bereit
Oryk Haist/ imago images

Wer führt künftig die SPD? Gesine Schwan, ehemals Kandidatin für das Amt der Bundespräsidentin, kann sich eine Bewerbung vorstellen - auch gemeinsam mit Juso-Chef Kevin Kühnert.

Seite 29 von 45
debitorenschreck. 25.06.2019, 13:45
280.

Heute habe ich meine generalüberholte Glaskugel mit einem Jahr Vollgarantie zurückbekommen. Die sagte mir, dass der nächste SPD-Chef definitiv Hubertus Heil heißen würde. Mal sehen, ob's tatsächlich so kommt ...

Beitrag melden
nickleby 25.06.2019, 13:45
281. eine gute Idee

Schwan und Kühnert sind die Zzukunft der SPD. Diese Aussicht ist wohlüberlegt, Die SPD sollte die beiden politiker an die Spitze derr Partei stellen. Damit gewinnt die SPD zwar keine Wahlen,vielleicht aber einen Blumentopf.

Beitrag melden
schmidti43 25.06.2019, 13:45
282. Jep

Zitat von bernhardlang
ein trio vorschlagen und Herrn Stegner dazu nehmen.. Aktion 5 % läuft dann auf vollen Touren
Das wird klappen. Der Herr Stegner ist ein richtiger Unsympath. Genauso wie der schreiende Martin Schulz, sollte der sich nochmal um eine Spitzenposition bewerben.

Beitrag melden
geschwafelablehner 25.06.2019, 13:45
283.

Zitat von Anna-Lena19
Gesine Schwan kann doch nicht ernsthaft für einen Neuanfang, einen Aufbruch stehen, denn ihre Generation hat uns jungen Menschen die Klimakrise beschert und uns somit unserer Zukunft beraubt. Will die SPD künftig wieder besser abschneiden, geht das nur mit Unterstützung der jungen Generation. Und die gibt es nicht, wenn an der Spitze alte, weiße Personen stehen.
'alte, weiße Personen' - das heißt, ein alter Schwarzer an der Spitze wäre okay? Soviele davon gibt es wohl nicht in der SPD - haben Sie einen Vorschlag? Oder war das nicht so gemeint, und alle Alten und alle Weißen sind ein NoGo?
Ich finde vom Profil her Frau Schwan geeignet, vom Alter her für einen Umbruch aber nicht passend, genauso unpassend wie Herrn Merz bei der CDU. Wobei das Alter nicht allein ausschlaggebend sein sollte, wie man am Beispiel von Lindner sieht.

Beitrag melden
Pless1 25.06.2019, 13:45
284. Sorry, falsche Partei!

Zitat von shaboo
... diese Idee hier mit so viel Spott und Häme bedacht wird. Meiner Meinung nach sind genau diese beiden - Schawan und Kühnert - die absolut einzigen der bisher diskutierten Köpfe,
Soviel zum Bekanntheitswert der Dame - wird sie hier doch gleich mit einer ehemaligen CDU-Ministerin verwechselt. Im Gegensatz zu Frau Schwan hat Frau Schavan aber keinen Hochschulabschluss vorzuweisen, ist also keine Akademikerin (mehr).

Beitrag melden
hape2412 25.06.2019, 13:46
285. Ob ein Schritt zurück in die Vergangenheit

der richtige Weg für die SPD ist? Ich meine nicht! Damit würde die SPD das Grab, in dem sie schon liegt, zuschaufeln. Panik ist ein extrem schlechter Ratgebe!

Beitrag melden
dynamoraul 25.06.2019, 13:46
286. Sehr gut

dass mal jemand nicht mit dem ganzen Politgeküngel so verbandelt ist.Und im Kopf hat sie mehr als die meisten Foristen hier.Da gehts doch bei einigen wirklich um die
Frisur.

Beitrag melden
querulant_99 25.06.2019, 13:46
287.

Wenn man unbedingt eine rüstige Oma in der SPD-Parteispitze benötigt, dann würde ich eher Renate Schmidt bevorzugen.

Beitrag melden
rennflosse 25.06.2019, 13:47
288. Aber das Ende!

Zitat von Kannebichler
Sehr sympathisch. Warum nicht? Ich habe gestern erst "Harald und Maude" gesehen. Da hat das auch gut funktioniert!
Einen Leichenwagen als Wahlkampfmobil kann ich mir gerade bei der SPD gut vorstellen.
Aber mal im Ernst: Sie wissen ja, wie der Film endete.

Beitrag melden
blutiger ernst 25.06.2019, 13:47
289. Bist auch weiß, Anna-Lena?

Zitat von Anna-Lena19
Gesine Schwan kann doch nicht ernsthaft für einen Neuanfang, einen Aufbruch stehen, denn ihre Generation hat uns jungen Menschen die Klimakrise beschert und uns somit unserer Zukunft beraubt. Will die SPD künftig wieder besser abschneiden, geht das nur mit Unterstützung der jungen Generation. Und die gibt es nicht, wenn an der Spitze alte, weiße Personen stehen.
dann wirst auch Du hoffentlich eines Tages die Chance haben zu erfahren, was alt sein bedeutet, Dich an Deinen altenfeindlichen Schwachsinn aus Jugendtagen erinnern und eventuell soagr begriffen haben, dass verdrehter Rassismus keine Antisrassismus ist, sondern nur Rassismus unter verdrehten Vorzeichen ist.

Beitrag melden
Seite 29 von 45
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!