Forum: Politik
SPD: Gesine Schwan zu Doppelspitze mit Kevin Kühnert bereit
Oryk Haist/ imago images

Wer führt künftig die SPD? Gesine Schwan, ehemals Kandidatin für das Amt der Bundespräsidentin, kann sich eine Bewerbung vorstellen - auch gemeinsam mit Juso-Chef Kevin Kühnert.

Seite 8 von 45
schwerpunkt 25.06.2019, 11:50
70.

Wenn das Realität wird, dann kann Martin Sonneborn mit "die Partei" einpacken.

Beitrag melden
hardeenetwork 25.06.2019, 11:50
71. Gesine Schwan und Kühnert?

Die beiden als SPD Doppelspitze würde ich sofort wählen. Kluge Erfahrenheit und Lebenserfahrung würde sich hier mit klug-dynamischer Jugend verbinden. Warum eigentlich nicht? Etwas radikal Neues, gut so !!

Beitrag melden
priscaya 25.06.2019, 11:51
72. Sehr gut!

Ich fände das eine gute Wahl. Junger, visionärer Mut und erfahrene Weisheit sollten öfter konstruktiv zusammenarbeiten!

Beitrag melden
Newspeak 25.06.2019, 11:51
73. ...

Zitat: "Wenn die Bitte an mich herangetragen würde und wenn die auch eine erhebliche Unterstützung hätte", würde sie dies tun, sagte Schwan im Deutschlandfunk. Noch sei es aber nicht so weit, dass sie sich aktiv bewerben wolle.

Na, klar, aber man kann ja schon mal oeffentlich davon sprechen, damit die Bitte dann auch "an mich herangetragen wird". Gott behuete uns vor diesen Leuten, die sich selbst fuer so wichtig halten, dass sie denken, irgendein Amt warte nur auf sie. Erinnert mich an den Fischer und seine Frau. Ist das Amt des Papstes denn nicht noch zu haben?

Beitrag melden
peterpeterweise 25.06.2019, 11:52
74. Polnisch lernen und BMW Mitarbeiter-Aktien ausgeben

Wenn man so die markantesten Aussagen des Dreamteams nimmt, dann wird Gesine Schwan die Genossen ermuntern endlich polnisch zu lernen und Kevin Kühnert sorgt dafür, dass die Mitarbeiter von BMW Belegschaftsaktien angeboten bekommen, und damit zu Teilbesitzern von BMW werden. Das gibt es zwar sicher schon, aber noch nicht als Aufbruch mit Gesine Schwan und Kevin Kühnert.

Beitrag melden
r_saeckler 25.06.2019, 11:52
75. Ach wie nett!

Die Omma und ihr pubertärer Enkel, der Kevin...

Beitrag melden
clausbremen 25.06.2019, 11:52
76. Sie meint das ernst.

Ich hege die Befürchtung, dass Frau Schwan keinen Witz machen wollte, sondern das völlig ernst gemeint hat.
Wie sagte schon meine Urgroßmutter:
Alter schützt vor Torheit nicht.

Beitrag melden
pandora14 25.06.2019, 11:53
77. Das ist jetzt nicht wahr

Ich lach mich tot-
Da werden die Sozis locker an der 10% Marke kratzen-
Weil aus Niedersachsen wäre ein Kandidat.

Beitrag melden
yvowald@freenet.de 25.06.2019, 11:53
78. Stabiles Fundament für einen Demokratischen Sozialismus

Zitat von drent
Gesine und Kevin. Die erfahrene Greisin und der schwungvolle Jüngling. Die decken alle Problemfelder lückenlos ab.
Was sollen zwei "Leuchttürme" im Nebel der SPD-Niederungen bewirken?
Der SPD fehlt ein klares Konzept, eine nachvollziehbare Richtung, der Wille zur Durchsetzung echter sozialer Gerechtigkeit.
Da sind auch noch so gutmeinende Vorsitzende vollständig überfordert, wenn ihnen die Parteimehrheit nicht wirklich nachfolgt.
Frau Schwan hat bisher nur schemenhaft erkennen lassen, für welche Programmatik sie sich innerhalb der SPD einsetzen würde.
Am wichtigsten wäre: zurück zu den eigenen Wurzeln. Was war gut und richtig an den Vorstellungen der SPD-Gründer? Warum haben sich so viele "kleine Leute" von der SPD abgewandt? Warum setzt sich die SPD nicht gemeinsam mit den Gewerkschaften für uns Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer ein?
Warum wurden die Autoren der "Agenda 2010" nicht längst aus der SPD ausgeschlossen, nachdem Wolfgang Clement selbst die Konsequenzen aus seinen Fehlern gezogen hatte?
Diese SPD steht nach wie vor auf tönernen Füßen. Wann schafft sie es endlich, ein stabiles Fundament für einen Demokratischen Sozialismus zu errichten, um ihren Fortbestand zu sichern?

Beitrag melden
jot-we 25.06.2019, 11:54
79. Easy

Also ich würde die dann wieder wählen.
(Schliesslich ist meine Wähler-Würde lange genug angetastet worden:)

Beitrag melden
Seite 8 von 45
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!