Forum: Politik
SPD-Hoffnung Kühnert: Der Schubser
REUTERS

Es ist eine besondere Kunst, jemanden ins Grab zu befördern, und dann der Erste zu sein, der an der Grube steht und den Verlust beklagt. Juso-Chef Kevin Kühnert beherrscht sie perfekt.

Seite 2 von 36
aktiverbeobachter 06.06.2019, 17:33
10. Traurig

Also wenn die SPD nach Schulz und Nahles nun Kühnert nominiert ist der endgültige Untergang der SPD besiegelt. Glauben die denn allen Ernstes mit diesen Kandidaten eine bürgerliche (Mehrheit) Mitte ansprechen zu können? Damit werden sie zur Randpartei, die sicherlich ein paar Wähler finden wird, aber immer um die 5 Prozent Hürde herum.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
foskolo 06.06.2019, 17:35
11. Genau!

"Es ist eine besondere Kunst, jemanden ins Grab zu befördern, und dann der Erste zu sein, der an der Grube steht und den Verlust beklagt."

Und das ist genau das, was unser Fleischhauer seit Jahren mit der SPD tut.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
cherrylady 06.06.2019, 17:36
12. Wenn die Frauenkarte

nicht zieht, ist es die Provinzkarte. Was für ein Schwachfug.

Und Schuld sind immer die anderen, die Umstände, die Medien oder der Wasserstand der Unterelbe.

Herrje, ich mag sowas nicht mehr lesen, hören oder sehen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
klm061260 06.06.2019, 17:39
13. Ein sehr guter Beitrag

Herr Fleischhauer, ich werde noch ein „Fan“ von ihnen! Auf den Punkt gebracht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
heissSPOrN 06.06.2019, 17:40
14.

Der Alibi-Konservative auf SPON muss mal wieder den einzigen in der SPD madig machen, dem es vorrangig um Inhalte geht. Angst um Ihre eigene Volkspartei, Herr F.?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bawitdaba 06.06.2019, 17:42
15. Danke Fleischauer

ich habe erst den Kommentar gelesen und dann festgestellt vom wem er ist.

Perfekte Analyse

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gigi76 06.06.2019, 17:44
16. Trigger the Kühnert Fanboy

Fast belustigender als der Text von Fleischhauer sind die Kommentare der Kühnert Fanboys. Dafür allein hat sich der Aufwand gelohnt. Danke Herr Fleischhauer!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spmc-125536125024537 06.06.2019, 17:44
17. Ich werde Sie vermissen, Herr Fleischhauer

"Kühnert an der Spitze wäre das Experiment, inwieweit die streng reglementierte Asta-Welt der FU Berlin mit jener der sozialdemokratischen Basis deckungsgleich ist. Meine Vermutung wäre, dass die Schnittmenge kleiner ist, als man sich das bei den Jusos vorstellen kann. Aber das gälte es herauszufinden." Ich denke fast, dieses Experiment wird gelingen, weil die Schnittmengen zwischen beiden Welten inzwischen größer als befürchtet sind. Sonst hätte der Juso Vorsitzende die Parteivorsitzende in der Causa Maaßen nicht ins offene Messer treiben können. Ein Schröder oder Schmitt hätte Kühnert auf seinen Platz verwiesen. Der Vorgang spricht Bände über den Zustand der Partei

Beitrag melden Antworten / Zitieren
maigold 06.06.2019, 17:44
18. Oje...

…was für ein Artikel! Hier wird das Problem im Internet sichtbar. Jeder noch so dumpfe Geist kann Kübel von Dreck auf andere gießen. Wenn schon Journalisten keinen Anstand mehr haben, sollte SPON das Forum hier auch freigeben. Immer schön raus mit dem ganzen Hass und immer feste drauf. Hauptsache die Meute johlt und fordert den Strick. Lieber Herr Fleischhauer, Sie sollten sich für Ihren Kommentar schämen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
juliusb 06.06.2019, 17:46
19. Ist das noch...

..."der schwarze Kanal" oder schon "Post von Wagner"?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 36