Forum: Politik
SPD-Hoffnung Kühnert: Der Schubser
REUTERS

Es ist eine besondere Kunst, jemanden ins Grab zu befördern, und dann der Erste zu sein, der an der Grube steht und den Verlust beklagt. Juso-Chef Kevin Kühnert beherrscht sie perfekt.

Seite 22 von 36
don.rumata 06.06.2019, 22:16
210. Maaßen war untragbar geworden

Keine machtdemonstration, sondern ein Juridt mit erschreckendem Demokratieverständnis. Blind auf dem rechten Auge Herr Fleischhauer?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bran_winterfell 06.06.2019, 22:20
211. #167 Aberlour A ' Bunadh

Zitat von Aberlour A ' Bunadh
Nein, Herr Fleischhauer hat eben es nicht richtig dargestellt. Schauen Sie sich doch mal Ihren eigenen Link an: Maischberger versucht penetrant Kühnert eine Personaldiskussion über Nahles aufzudrängen. In diesem Zusammenhang sagt er, dass ihm das einen "Scheiss" interessiert, Sachthemen müssten jetzt im Vordergrund stehen, denn wenn sich die SPD nicht auf eine Klärung bezüglich der Sachthemen geeinigt hat, bringt eine Personaldebatte nichts und ein Austauschen von Personen (an der Spitze) schon mal rein gar nichts. Zum Schluss beißt sich Maischberger an Kühnert die Zähne aus und es fällt der Satz von ihr: "OK, lassen wir Nahles weg". Es ist genau umgekehrt wie Fleischhauer intendiert. Kühnert wollte sich gerade nicht auf Personaldiskussionen einlassen und hielt diese sogar für schädlich, weil sie wieder von der dringenden notwendigen Klärung von Grundsatzfragen bezüglich der politischen Richtung ablenken. Was sagt uns das jetzt? Man muss schon in der Lage sein, Texte und Aussagen RICHTIG zu interpretieren UND ZU VERSTEHEN. ...
Tut mir leid, aber entweder sind Sie erschreckend naiv oder Sie wollen nicht richtig verstehen. Dieses "Gewäsch" von … Personaldiskussionen sind jetzt total unwichtig... wichtig sind jetzt Sachthemen... BlaBla… wird doch immer genau dann herausgeholt, wenn man eine Person(!) loswerden will. Wie schreiben Sie so schön: "Man muss schon in der Lage sein, Texte und Aussagen RICHTIG zu interpretieren UND ZU VERSTEHEN." An keiner Stelle zeigt Herr Kühnert einen Hauch von Rückhalt, Loyalität oder Respekt für seine Parteivorsitzende. Weder bei dem Auftritt bei Maischberger noch davor. Ist ja ok, aber seinen Beitrag auf Twitter hätte er sich danach wirklich schenken können, das ist Scheinheiligkeit hoch drei. In diesem Punkt hat Herr Fleischhauer recht, an anderen Stellen gleitet er zu stark ins Persönliche ab...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hinkel.stein 06.06.2019, 22:21
212. Unglaublich ...

Zitat von johannes_klostermeier
Der Autor schreibt: "Es war der Juso-Chef, der öffentlich erklärte, es interessiere ihn "einen Scheiß", wer in der SPD Parteivorsitzende sei." Das ist so nicht richtig, bitte die Maischberger-Aufzeichnung noch einmal ansehen, ca. Minute 21. K. wollte im Gegenteil nicht über Nahles urteilen. Lügen bleiben Lügen. Ich mag keine Kollegen, die so unsauber arbeiten. Vielleicht wäre ein anderer Beruf besser für alle?
was sich Hr. Fleischhauer gestern im ZDF geleistet hat. Da ist "Luege" wie Sie schreiben noch einen sehr schwache Umschreibung. Das unterbietet niveauseitig auch den Grossteil seiner Beitraege auf SPON
der letzten Zeit. Ich weiss wirklich nicht, was dieser Schreiberling mit seinen Erguessen eigentlich bewirken will. Zumindest an diesem Abend konnte er sich hinsichtlich seiner inhaltlichen Aussagen an seinem Nachbarn Joerges ein Beispiel nehmen. Interessiert ihn aber nicht, dieses links-versiffte Geschwafel. Hoffentlich zieht beim Spiegel endlich jemand die Reissleine ....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Ein Stein! 06.06.2019, 22:28
213. Ich war kurz geneigt, an meiner Aussage zu zweifeln!

Zitat von Aberlour A ' Bunadh
Einen Beitrag zu verlinken heißt nicht, dass der "Faktencheck positiv wird". Wenn Sie ihren eigenen Link nämlich verstehen würden, wäre das bezüglich des "Faktenchecks" eindeutig: Fleischhauer stellt den Sachverhalt vollkommen falsch dar. Wie er auch sonst gesten wieder bei Maischberger einen Unsinn nach dem anderen fabulierte, der Hans-Ulrich Jörges schließlich fast durch die Decke gehen ließ. Jörges liegt nämlich 100% richtig: Nahles hat auch viel Mist gebaut (um das Wort Sch.....mal aus der Diskussion zu nehmen). Dass Fleischhauer zum Einstieg ausgerechnet die Kungelei von Nahles mit Seehöfer bezüglich der Maaßen-Weglobung (auf einen höher dotierten Posten), zum Anlass nimmt, Nahles zu verteidigen, beweist nur, dass er einfach NULL-Ahnung und Durchblick hat. Ich kann verstehen, dass Jörges mit jeder Fleischhauer-Äußerung unruhiger auf seinem Stuhl wurde.
Denn vor einigen Tagen (schauen Sie in meine Historie, dürfte maximal 3 Seiten zurückliegen) bescheinigte ich Herrn Kühnert zumindest einen erstaunlich souveränen Auftritt.
Aber mein verlinkter Beitrag hat nun einmal gar nichts mit Ihrem Geschwurbel zu tun, sondern mit der Aussage, Kühnert hätte nie geäußert, es sei ihm "scheißegal". Diese Aussage hatte sogar die Moderatorin derartig verwundert, dass sie Herrn Kühnert (mindestens) zwei mal direkt entgegnete, sie glaube ihm dies nicht!
Und somit wären wir wieder beim Faktencheck: Sie haben meinen Link nicht verfolgt, die Passage nicht angesehen, und hauen hier wieder einmal nur Plattitüden heraus!
Nur die ersten zwei Sätze Ihrer "Antwort" beziehen sich auf meinen Beitrag und die entlarven Sie auch noch als Schwätzer.
Was ich mit den restlichen zwei Dritteln Ihres Textes anfangen soll, ist mir nicht ganz schlüssig.

PS: Ich habe meinen eigenen Link also sehr wohl verstanden, könnten Sie allerdings nur beurteilen, hätten auch Sie diesen Teil der Sendung gesehen

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Cicero4Mindset 06.06.2019, 22:30
214. Was ist jetzt genau der Vorwurf?

Wenn relativ am Anfang des Artikels äußerlichkeiten verissen werden (der Junge mit dem weichen Pennälergesicht), der Bezug zu fehlender Leistungsbilanz - da ist für mich das Fundament der sachlichen Auseinandersetzung mit Positionen und Inhalten schon längst verlassen.
Wie genau hat der Herr Kühnert denn jetzt Frau Nahles in das politische Grab befördert?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Poli Tische 06.06.2019, 22:33
215. Aber nicht mehrt lange.......

Zitat von Sensør
Offenbar ist es Ihnen Wurst, was für ein Unsinn Sie verfassen, der Spiegel bezahlt SIe so oder so.
dann hat der Focus Fleischhauer am Hals. Dort passt er auch besser hin. Da kann er dann, seiner Herkunft entsprechend, Knochen/Bein und Fleisch seiner Opfer auf dem Markt verkaufen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
briancornway 06.06.2019, 22:36
216. Destructivus

Zitat von hinkel.stein
was sich Hr. Fleischhauer gestern im ZDF geleistet hat. Da ist "Luege" wie Sie schreiben noch einen sehr schwache Umschreibung. Das unterbietet niveauseitig auch den Grossteil seiner Beitraege auf SPON der letzten Zeit.
Ja, das war wirklich peinlich. Er wollte immer nur Schenkelklopfer raushauen und tat immer krampfhaft, als fände er es witzig, wenn eine der anderen Personen über Sachthemen reden wollte.

Er wünscht sich dauernd Kühnert, Habeck oder andere an die Macht, aus Vorfreude, sie stolpern zu sehen. Seinen Plan A gibt er nicht preis, und man kann sich denken, warum.

Jeder seiner Beiträge bei SPON verursacht eine Lawine an Leserkommentaren, die nach und nach nur noch feindselig und polemisch sind. Kein Austausch, kein Erkenntnisgewinn.

Aus Fleischhauers Worten kann nichts Gutes entstehen, nur Zank und Streit und politisches Vakuum. Ein echter Renner in dieser Zeit.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Ein Stein! 06.06.2019, 22:38
217. Richtig!

Zitat von bran_winterfell
Tut mir leid, aber entweder sind Sie erschreckend naiv oder Sie wollen nicht richtig verstehen. Dieses "Gewäsch" von … Personaldiskussionen sind jetzt total unwichtig... wichtig sind jetzt Sachthemen... BlaBla… wird doch immer genau dann herausgeholt, wenn man eine Person(!) loswerden will. Wie schreiben Sie so schön: "Man muss schon in der Lage sein, Texte und Aussagen RICHTIG zu interpretieren UND ZU VERSTEHEN." An keiner Stelle zeigt Herr Kühnert einen Hauch von Rückhalt, Loyalität oder Respekt für seine Parteivorsitzende. Weder bei dem Auftritt bei Maischberger noch davor. Ist ja ok, aber seinen Beitrag auf Twitter hätte er sich danach wirklich schenken können, das ist Scheinheiligkeit hoch drei. In diesem Punkt hat Herr Fleischhauer recht, an anderen Stellen gleitet er zu stark ins Persönliche ab...
Und außerdem wird hier ständig mit der falschen Sendung gegen Herrn Fleischauer argumentiert, es handelt sich aber um diese:

https://youtu.be/Zq64zL-mnc8?t=3735

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tanztante 06.06.2019, 22:44
218. Unglücklicher Verfassungsschützer??

Machtdemonstration von Kühnert in dem Zusammenhang?? Nahles hat sich über den Tisch ziehen lassen, da ist Kritik wohl angebracht. Ist schon Mist, wenn viel jüngere Männer ein viel höheres sprachliches Niveau haben Herr Fleischauer, oder?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sunshine422 06.06.2019, 22:45
219. Schon witzig

wie sich ein Grossteil der Kommentare darüber aufregt, auch wenn zu Recht, dass die Ausdrucksweise von Herrn Fleischhauer unpassend ist. Ist schon witzig, wenn über Konservative oder die AfD so geschrieben wird, ist das noch zu sanft. Ist genau das Problem, vernünftige Diskussionen können nicht mehr anständig geführt werden. Weder von rechts, aber auch nicht von links. Tolles Niveau

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 22 von 36