Forum: Politik
SPD-Hoffnungsträger Maas: Kanzlerkandidat der Reserve
AP

Er kämpft gegen Pegida, legt sich mit Wolfgang Schäuble an und präsentiert ein Gesetz nach dem anderen: Heiko Maas ist der neue Liebling der Genossen. Der Saarländer wird schon nach zwei Jahren in der Bundespolitik für alle SPD-Ämter gehandelt.

Seite 1 von 40
majorfabs 13.11.2015, 12:32
1. Maas...?!

Das ist ein Scherz.

Beitrag melden
LPS333 13.11.2015, 12:34
2.

Herr Maas hat für mich den Charme eines Oberprimaners. Sein Oberlehrerhaftes auftreten gibt mir dann den endgültigen Rest

Beitrag melden
marvin_brieger 13.11.2015, 12:35
3. Inkonsequent

Naja, wenigstens passt Maas' Inkonsequenz zur aktuellen Elite der SPD. Von weniger Waffenexporten reden und mehr Exportieren. Davon reden keine Voratsdatenspeicherung einzuführen und es dann trotzdem tun. Wobei Inkonsequenz eigenltich das falsche Wort ist. Verlogenheit und im Falle der Waffenlieferungen und einfach zu wenig politischer Mum im Falle der Vorratsdatenspeicherung treffen es wohl eher.

Beitrag melden
ambergris 13.11.2015, 12:36
4.

Ja, die Vorratsdatenspeicherung ist sein Problem - unabhängig wie links oder rechts man zum Thema Sicherheit steht, es ist ein Gesetz, welches eventuell wieder vom EuGH kassiert wird und damit eine unnötige Niederlage. Ansonsten ist er tatsächlich ein Lichtblick innerhalb der SPD. Gabriel disqualifiziert sich mit jedem Alleingang mehr. Und endlich hätte die SPD jemanden aus der Nach-Schröder-Ära an der Spitze. Dies hat er auch Gabriel, Steinmeier oder Scholz voraus.

Beitrag melden
Klaus100 13.11.2015, 12:36
5. Wunschdenken

Da glaubt wohl der linke Flügel an den Weihnachtsmann. Richtig ist, die Presse mag ihn wohl. Mehrheitsfähig dürfte er in Deutschland nicht sein. War er schon im Saarland nicht.

Beitrag melden
Medienkritiker 13.11.2015, 12:38
6.

Daraus kann ableitend geschlossen werden, dass die SPD jede Hoffnung verloren hat jemals wieder den Kanzler zu stellen. Was die SPD wirklich bräuchte, ist ein Macher vom Format Schmidt. Wer auf Maas setzt, der hat sein Geld verloren...;)

Beitrag melden
kuschl 13.11.2015, 12:41
7. Profielloser Politiker

Will sich jetzt in Sachen Flüchtlingskrise profilieren, was sich noch als Bumerang herausstellen wird. Im Umgang mit dem ehemaligen Bundesanwalt hat er eine ganz schlechte Figur gemacht. Farbloser Politiker, der auf Landesebene völlig versagt hat und eher eine Proporzlösung im Amt war.

Beitrag melden
Micael54 13.11.2015, 12:41
8. Warum macht er seinen Justizminister-Job nicht besser?

Okay, er kämpft gegen Pegida, legt sich mit Wolfgang Schäuble an. Aber wo kümmert sich der Justizminister darum, dass Bürger zu ihrem Recht kommen? Wenn mich ein Schläger-Typ in der U-Bahn angreift, darf ich mich weiterhin nicht wehren. Wenn er mich zusammenschlägt, kommt vielleicht nicht einmal die Polizei. Schadenersatz bekomme ich sowieso nicht. Heiko Maas wird als Hoffnungsträger für alle Ämter gehandelt. Welche Hoffnung macht er mir? Warum arbeitet er nicht in seinem jetzigen Amt perfekt? Warum soll er als Finanz- , Innen- , Verteidiungs- , Familien- , Arbeits- , Wirtschafts und Ich-kann-alles-Minister besser sein?

Beitrag melden
fred2013 13.11.2015, 12:42
9. Wenn er konsequent geblieben wäre

beim Thema Vorratsdatenspeicherung hätte er sich den Respekt verdient. So hat er sich selbst zum rückratlosem Umfaller degradiert!

Beitrag melden
Seite 1 von 40
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!