Forum: Politik
SPD-Hoffnungsträger Maas: Kanzlerkandidat der Reserve
AP

Er kämpft gegen Pegida, legt sich mit Wolfgang Schäuble an und präsentiert ein Gesetz nach dem anderen: Heiko Maas ist der neue Liebling der Genossen. Der Saarländer wird schon nach zwei Jahren in der Bundespolitik für alle SPD-Ämter gehandelt.

Seite 3 von 40
hansejung 13.11.2015, 12:49
20. Nein Danke

Ich durfte Herrn Maas schon in mehreren heiteren Redesendungen bestaunen. Der Mann ist ein Wendehals und aalglatt ohne gleichen. Auf mich wirkt er sehr belehrend und arrogant. Im Ganzen also sehr unsympathisch. Aber das er unter seines gleichen gut an kommt, kann ich verstehen.

Beitrag melden
neu-stuttgarter 13.11.2015, 12:50
21. Örx

Soll das ein Schewrz sein? Milchbubi Maas, der über jedes Stöckchen springt, dass Big Sigmar ihm hinhält? Der seine Inkompetenz mehrfach bewiesen hat, indem er nicht ausgereifte Gesetze vorgelegt hat? Sei es Lex Edathy, sei es VDS, etc. Und beim Thema Datenschutz halt er stille und will sich hinter der EU verstecken.

Arme SPD, wenn sie solche Leute in den Ring schickt...

Beitrag melden
SOS-Klabautermann 13.11.2015, 12:50
22. Das wäre ja schrecklich

Heiko Maas, der Verlierer von der Saar, seitdem gehätschelt von der Partei weil er sonst nix mehr findet. Er bezeichnet Menschen, die friedlich demonstrieren als "Schande für Deutschland (war Ende 2014!). In Sachen Vorratsdatenspeicherung ist auch umgefallen. Sein Demokratieverständnis und seine mangelnde Dialogbereitschaft ist typisch für einen der ratz ratz auf Twitter seine Meinung kundtut ohne zu überlegen (sie Lawine Schäuble). Nein, dieser Mann ist nichts für die Zukunft.

Beitrag melden
friedrich_eckard 13.11.2015, 12:50
23.

Es käme ja zunächst einmal darauf an, ob die SPD überhaupt noch den Kanzler stellen wollen darf - einstweilen ist das nicht erkennbar.

Da die SPD einen Kanzler natürlich nur noch mit rotrotgrüner Mehrheit stellen wird - oder sie wird eben gar keinen mehr stellen und den Weg der PASOK gehen - muss man bei jedem denkbaren Kandidaten mit einer modischen Sprachdummheit fragen: könnte der rotrotgrün?

Als wilder DerFeindstehtlinkser ist er bisher jedenfalls nicht aufgefallen. 2008 ist im Saarland rotrotgrün nicht an ihm gescheitert, sondern an einem eingekauften GRÜNEN Landesvorsitzenden, und seine klare Haltung den GIDioten gegenüber spricht ebenso für ihn wie die Abfuhr, die er Herrn Finanzminister Lawinen-Schäuble erteilt hat. Über die gewisse Verbindlichkeit im persönlichen Umgang, die ein rotrotgrüner Koalitionskanzler unbedingt brauchte - "Basta!" ist da nicht! - und die dem sicher begabteren Stegner leider abgeht, scheint er auch zu verfügen. Im Wahlkampf zu "verkaufen" wäre er, wiederum im Gegensatz zu Stegner, bestimmt auch, da er ja persönlich kein unangenehmer oder unsympathischer Zeitgenosse ist - wenn er jetzt ins Gespräch gebracht wird dürfte das also als Versuch zu werten sein, einen, der als potentiell gefährlich eingeschätzt wird, rechtzeitig medial zu demontieren.

Denn: der Feind steht natürlich links...

Beitrag melden
cogite et dice 13.11.2015, 12:50
24. Er ist als Mensch sympathisch, aber

nach meinem Gefühl hat er nicht den Biss, die Härte und Strahlkraft eines Spitzenpolitikers. Ich fürchte, er würde enden wie Platzeck.

Beitrag melden
sacco 13.11.2015, 12:50
25.

Zitat von majorfabs
Das ist ein Scherz.
herr maas hat es geschafft die spd-wähler im saarland in zwei anläufen um 20% zu reduzieren. das schafft er bestimmt auch auf bundesebene.

Beitrag melden
L.B.John.73 13.11.2015, 12:51
26. Maas als Kanzler?

Der Journalist sollte dringend einen Facharzt für
Neurologie und Psychatrie aufsuchen!
Ein Provinzanwalt aus Saarlouis der noch nie richtig
gearbeitet hat als Anwalt, und noch einmal, der 3 Landtagswahlen verloren hat! Ein Mann der wegen
Verdacht von Veruntreuung von 80000€ für den Fußball Club der der roten Hosen noch immer unter Verdacht steht? Er ist nichts, und er kann nichts, das hat er eindrücklich unter Beweis gestellt! Ein politischer
Sozialschmarotzer ,wie Altmaier, Simone Peter. usw!! Mir wird einfach nur noch schlecht bei dem Gedanken!
Immerhin wäre ein Grund ja da! Im nächsten Jahr feiert das Saarland ein Jubiläum! Als einziges Bundesland
lebt es seit 55 Jahren, seit 1961 im Rahmen des Länderfinanzausgleiches auf Kosten anderer!
Die geistige Verblödung geht weiter!

Beitrag melden
emeticart 13.11.2015, 12:51
27. Schlechter Scherz!

Wenn die SPD, solch eine rote Null als Kanzlerkandidaten aufstellen, werden sie wohl den Weg der FDP gehen. Ein linker Schwätzer, der nur "gegen" kann, aber nicht verbindet? Habe ich jemals einen vernünftigen Vorschlag von diesem Herrn gehört oder gelesen? Nein. MfG

Beitrag melden
Amarananab 13.11.2015, 12:51
28. Wird man nichts, dann wird man Wirt oder kriegt ein Anruf aus Berlin

Zitat SPON-Artikel :`Drei Mal wollte er saarländischer Ministerpräsident in der Nach-Oskar-Ära werden, drei Mal scheiterte er. Maas war als Versager abgestempelt. Dann kam ein Anruf aus Berlin`

Hat der Artikel damit indirekt bestätigt, dass in Berlin lauter Versager in der Bundesregierung beschäftigt sind? Mich würde es nicht wundern bei der Chaosveranstaltung die sich GROKO nennt. Ein Schelm wer Böses dabei denkt.

Beitrag melden
lollicruncher 13.11.2015, 12:51
29. Die SPD wird ...

... mit ihrer "Fähnchen im Wind" Haltung auf geraume Zeit kein Bein mehr an den Boden bekommen. Seitdem ich wählen kann, ist die SPD mein Favorit gewesen, dies in Verbindung mit Grün. Die letzten zwei Jahre haben mein Bild allerdings gänzlich getrübt und ich vermag nicht zu sagen, wo man jetzt noch ein Kreuzchen machen soll. Einzig und allein die Tatsache, dass mein Abgeordneter im Bundestag gegen die Vorratsdatenspeicherung gestimmt hat, lässt noch ein Fünkchen Hoffnung zu. Mit der derzeitigen Besetzung lässt sich bei der nächsten Bundestagswahl zumindest kein Blumentopf mehr gewinnnen.

Beitrag melden
Seite 3 von 40
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!