Forum: Politik
SPD-Kandidatenliste: Opa bleibt in Europa
imago /IPON

Die SPD-Spitze setzt im Europawahlkampf auf junge Kandidatinnen. Den Preis dafür zahlen jedoch vor allem die älteren Frauen - ihre männlichen Altersgenossen werden dagegen verschont.

Seite 2 von 7
schwaebischehausfrau 21.11.2018, 18:48
10. Ooops, böses Foul...

..von Frau Noichl, dass die 51-jährige plötzlich ein Kriterium namens "Kompetenz" ins Spiel zu bringen versucht. Weil das angeblich nur für die alten , weißen Männer in der SPD, nicht aber für die alten, weißen Frauen in der Partei herangezogen werden würde: Tipp an Frau Noichl: Wenn es Ihnen um "Kompetenz" geht, dann sollten natürlich weder alte weiße Männer noch alte weiße Frauen von (weniger kompetenten) jüngeren "frischen Gesichtern" ersetzt werden. Und wenn doch, dann doch bitte nicht nur "junge Frauen", sondern auch gleich kompetenzlose "junge Männer" nach Brüssel schicken. Es war schon erschreckend, was die GRÜNEN nach den letzten Europa-Wahlen an "Ich bin völlig unbedarft in Allem, aber dafür bin ich ja jung" nach Brüssel geschickt hat. Erinnert sei an das damals kursierende legendäre Video von den neuen GRÜNEN-Hoffnungsträgern in Brüssel.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
nikaja 21.11.2018, 18:48
11. handeln entlarvender als schöne Worte

Wunderbar, jetzt wissen wir endlich, wie ernst es die SPD mit der Parität von Männern und Frauen nimmt und wie wichtig Quoten sind.
Alles zukünftige Gequatsche der Partei ist damit ad absurdum geführt und zeigt ebenso an dieser Stelle ihr Glaubwürdigkeitsproblem
Nicht wählbar in den kommenden 10 Jahren und ab dafür in den Keller.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hartmannulrich 21.11.2018, 18:49
12.

Die Deutsch-Französin Evelyne Gebhardt ist das sozialdemokratische Gesicht Europas. Sollte sie auf diese Weise abserviert werden, werde ich im nächsten Jahr nicht SPD wählen, wie ich es eigentlich vorhatte.
Darüber hinaus würde ich mir ein Wahlrecht wünschen, bei dem die personelle Zusammensetzung der Europaabgeordneten nicht von ein paar Leuten in einem Parteivorstand (noch nicht einmal Parteitagsdelegierten!) festgelegt werden kann, sondern vom Wähler.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
achim21129 21.11.2018, 18:52
13. Genauso ...

... begeistert man die Jugend für Europa, alte eingefahrene Kaderpolitiker statt junge, frische und neue Ideen. Echt super!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Braveheart Jr. 21.11.2018, 19:01
14. Ich mache hiermit ...

... die SPD ausdrücklich darauf aufmerksam, daß ich sie nicht wählen werde. weil kompetente und engagierte (und ganz nebenbei auch erfahrene) Politikerinnen per Federstrich der Vorsitzenden ausgemustert und abgeschoben werden. Liegt vielleicht daran, daß ich "nur" zwei Jahre jünger bin als Frau Gebhardt. Und in meinem Berufsleben viele Berufseinsteiger gesehen habe, die frisch von der Uni in Führungspositionen katapultiert wurden ... wo sie krachend scheiterten.
In Frau Nahles' Stammbuch sei geschrieben: Ich wähle PolitikerInnen weder nach Alter noch nach Aussehen! Ich bedaure bei jeder Wahl, daß ich die Kandidaten meines Vertrauens nicht direkt wählen kann, sondern die Auswahl den Hinterzimmerkunglern der Parteigremien überlassen muß. Wenn diese allerdings mit mir einer Meinung sind, und Politikerinnen wie Frau Gebhardt für Spitzenplätze nominieren, und ausgerechnet die Parteichefin kippt das dann ... tja, dann mag ich diese Partei wirklich nicht mehr wählen. So isses!!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
nikaja 21.11.2018, 19:01
15. handeln entlarvender als schöne Worte

Wunderbar, jetzt wissen wir endlich, wie ernst es die SPD mit der Parität von Männern und Frauen nimmt und wie wichtig Quoten sind.
Alles zukünftige Gequatsche der Partei ist damit ad absurdum geführt und zeigt ebenso an dieser Stelle ihr Glaubwürdigkeitsproblem
Nicht wählbar in den kommenden 10 Jahren und ab dafür in den Keller.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Stäffelesrutscher 21.11.2018, 19:03
16.

Zitat von Alm Öhi
Rassismus hat viele Facetten und eine davon wurde auf dieser Seite auf herablassend Art über einen alten Menschen der in Politik ist dargestellt. Bitte nicht vergessen die Alten subventionieren die Krankenkasse bis das Studium fertig ist, das Kindergeld, die Schulen und Universitäten werden von Ihren Geldern finanziert. Rentner bezahlen bis zum Tode Steuern, die Jugend hingegen muss bis nach dem Studium durchgefüttert werden. Fazit: Renter an die Macht!
Nun, die Überschrift greift einen früheren sarkastischen Spruch auf, als das EU-Parlament noch nicht so aktiv und anerkannt war wie heute: »Hast Du einen Opa, dann schick ihn nach Europa«. Ich finde es angesichts der aktuellen Personalpolitik der SPD durchaus angebracht, daran anzuknüpfen.
Im Übrigen sieht Frau Nahles - auch innerlich - älter aus als so manche(r) 70-Jährige(r).

Beitrag melden Antworten / Zitieren
1848 21.11.2018, 19:04
17. Majestäten

Zitat von berther
Ich würde es begrüßen, wenn Menschen, die über mich regieren sollen, wegen ihrer Qualifikation ausgewählt werden und nicht wegen ihres Geschlechts gemäß einer Quote.
Tja.........
welcher Partei mögen Sie nahe stehen :

"Menschen, die ÜBER MICH regieren S O L L E N '

da fällt mir so gar keine autoritäre Partei ein ... ???? hm ....

Auf jedem Fall hat aber Herr Gauland den Baldrian-Faktor

auf seiner Seite , um all die Leidtragenden der HASS-Partei zu

sedieren.....,

bis ALLE merken, welche enorme Destruktivität für das Gemeinwohl

hinter all den SEINEN steckt !

Beitrag melden Antworten / Zitieren
klaus. 21.11.2018, 19:05
18. ehemaliger SPD Wähler

mit diesen Aktionen gewinnt ihr mich nicht zurück. peinlich

Beitrag melden Antworten / Zitieren
prologo 21.11.2018, 19:07
19. Diese SPD ist Zeitvergeudung

Zitat von funkstörung
was man nicht so alles herausfinden kann ! wie man sieht widmet sich die SPD den wirklich wichtigen themen wie postengeschacher. sie hat den weg in die bedeutungslosigkeit reichlich verdient.
Diese SPD ist ein personeller selbst Beschäftigungs Verein. Sie hocken alle schon im Schnellzug in das politische Nirwana. Und da streiten sie noch um Posten Schiebereien herum.
Eigentlich macht sich die SPD nur noch lächerlich, weil sie den Grund ihres Absturz immer noch leugnen und vertuschen wollen. Anstatt dass sie ihre eigenen Sargnägel endlich aus der SPD Führung entlassen, reden die noch über Europa.?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 7