Forum: Politik
SPD-Kanzlerkandidat: CDU-Vize Strobl will Schulz mehr attackieren
DPA

Wie umgehen mit dem SPD-Kanzlerkandidaten? CDU-Chefin Merkel vermeidet bislang offene Angriffe auf Martin Schulz. Ihr Stellvertreter ist im Interview mit dem SPIEGEL weniger zurückhaltend.

Seite 1 von 8
robana 04.03.2017, 08:13
1. Da hat es der Herr Strobel ....,

eine der besten Worthülsen der CDU, mal wieder in die Presse geschafft.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Werdasliestistdoof 04.03.2017, 08:21
2. Unfassbar

Nicht zu fassen wie die CDU mit politischen Gegnern umgeht. Schulz als Feind der Demokratie zu bezeichnen entbehrt jeder Grundlage.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Wolfgang Heubach 04.03.2017, 08:22
3. Herr Schulz ist ein aufrechter Demokrat !

Bei allem Streit in der Sache: Jemandem wie Herrn Schulz die demokratische Legitimität abzusprechen, geht entschieden zu weit. Herr Schulz ist in meinen Augen ein aufrechter Demokrat ! Außerdem hat ihn meines Wissens auch die EVP-Fraktion - in der auch CDU/CSU-Abgeordnete sitzen ! - zum Präsidenten des EU-Parlaments mitgewählt. Wer selbst im Glashaus sitzt ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
stoffi 04.03.2017, 08:34
4. Herr Schulz

hat zur Zeit, ausser seinem Wahlkampf, keine Verpflichtungen in der Politik und ist daher klar im Vorteil. Während sich Frau Merkel zur Zeit um viele Problemlösungen zu kümmern hat, kann Herr Schulz das blaue vom Himmel versprechen. Da er bisher nichts zum Programm der SPD vorgetragen hat, sind seine Versprechen nur Seifenblasen.
Die CDU wird genau hinhören und zur gegebenen Zeit darauf reagieren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
james.n 04.03.2017, 08:43
5. Ran an Schulz!

Der Union wird gar nichts anderes übrig bleiben, als die Schulzrakete zu attakieren. Denn der ist jetzt dabei, die erfolgreiche Agenda 2010 in den Mond zu jagen.
Merkel hält sich derzeit noch zurück. Die Frage für mich ist allerdings, ob sie überhaupt noch richtig Wahlkampf kann, zumal sie bei den letzten Wahlen die politischen Gegner lediglich in den Schlafmodus versetzte. Hoffentlich verschläft sie ihn diesmal nicht selbst. Dann wären wir die Ewigkanzlerin zumindest los.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
schorri 04.03.2017, 08:51
6. Sonst hat er ja nichts

Wahlkampf besteht üblicherweise aus zwei gegensätzlichen Komponenten:
1. Eigene Leistungen/Erfolge/Pläne/Programm präsentieren.
2. Gegner und gegnerische Leistungen/Pläne/Programm attackieren.
Zu 1. hat Herr Strobl nichts vorzuweisen.
Also: Vollgas auf 2.
Nachvollziehbar.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
El pato clavado 04.03.2017, 09:07
7. den Schulz mehr attackieren ?

warum ? lasst den Martin ungehemmt weiter dampfplaudern, dann redet er sich selber um Kopf und Kragen. Gewählt wird geheim in der Wahlkabine und da sind alle Prognosen für die Katz

Beitrag melden Antworten / Zitieren
lalito 04.03.2017, 09:16
8. nu ja

Klar, isch gut, was der Schwiegerpapa sagt.

Beim Spruch mit der Luftpumpe hat er sich wohl von der klasse Merkel-Parodie bei der Stunksitzung inspirieren lassen, der Brüller der Saison übrigens.

Nur, das hohe Niveau der Macher dort, das unterbietet er desöfteren problemlos meilenweit, leider auch außerhalb Fasnet- und Karnevalszeit.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wo_st 04.03.2017, 09:41
9.

Strobl kann nur auf einen sehr langsam fahrenden Zug aufspringen. Lenken, wie zu erleben in Baden-Württemberg, kann er nicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 8