Forum: Politik
SPD-Kanzlerkandidat im Interview: "Merkel muss endlich die Wahrheit sagen"
AFP

Vier Tage, vier Länder: Peer Steinbrück beginnt eine Europareise und geht in die Offensive. Im Interview wirft der SPD-Kanzlerkandidat Angela Merkel Unehrlichkeit in der Euro-Krise vor, fordert eine Neuausrichtung der Familienpolitik und erklärt, warum zwei TV-Duelle besser sind als eins.

Seite 1 von 33
peterpahn 04.02.2013, 00:15
1.

Steinbrück ist nicht sicher, ob Draghi nicht möglicherweise das Mandat der EZB überschritten hat? ("Man kann geteilter Meinung darüber sein, ob er das Mandat der EZB damit nicht überstrapaziert hat. Aber wo kein Kläger, da kein Richter.")?!

Wir brauchen m.E. dringend eine Re-Politisierung der Europa-Politik, jenseits der Kosmetik der EZB, welche den Staats- und Regierungschefs lediglich Zeit verschafft aber nichts gelöst hat ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
deepocean 04.02.2013, 00:22
2. so, so... zwei Duelle.... tststst

tja es gibt eben Leute die in der Verantwortung stehen, und schlichtweg wichtigere Dinge zu tun haben, als diesen angelsächsischen TV-Duell-Firlefanz.... und er kann natürlich sich hinstellen und klug******* was alles besser gewesen wäre.... tja im Nachhinein weiss man eben alles besser.... Frau! Merkel (hey, Steinbrück die richtige Anrede bekommen Sie doch wohl noch hin.... ;-).... ) hat aus meiner Sicht vieles Richtig gemacht! jaaaaaa besser geht immer..... im Nachhinein ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tylerdurdenvolland 04.02.2013, 00:22
3. Wunderbar...

"Merkel muss endlich die Wahrheit sagen"

Ist doch immer ein guter Gag, wenn ein Politiker zu einem anderen sagt, er solle die Wahrheit sagen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kdshp 04.02.2013, 00:22
4. Tage

Zitat von sysop
Vier Tage, vier Länder: Peer Steinbrück beginnt eine Europareise und geht in die Offensive. Im Interview wirft der SPD-Kanzlerkandidat Angela Merkel Unehrlichkeit in der Euro-Krise vor, fordert eine Neuausrichtung der Familienpolitik und erklärt, warum zwei TV-Duelle besser sind als eins.
Herr steinbrück ist naiv DENN der wähler will belogen werden bzw. nicht die wahrheit hören. Frau merkel ist darun richtig gut und darum hat sie auch einen so hohen zuspruch!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Lobbykratie 04.02.2013, 00:29
5. Rethorische Vorbereitung der nächsten Enteigungswelle

...fordert eine Neuausrichtung der Familienpolitik...

Ich übersetze mal:
Er fordert die Streichung aller Förderungen für Familien.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bo73 04.02.2013, 00:40
6.

Hat dem Steinbrück schon mal jemand erklärt, dass es für die Wahl-Debatten im Fernsehen KEIN Honorar gibt?

Dann wäre das Thema 1 oder 2 Kandidatenduelle ganz schnell erledigt!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
freddygrant 04.02.2013, 00:42
7. Wenn Angela uns vor der Wahl.....

....nicht klar sagen will, wieviel uns die Bankenrettung und Euro-Haftung kostet
und für wieviel wir uns schon verbürgt haben,
sollte uns Steinbrück beim ersten Fernsehduell
darüber informieren, vielleicht ist Angie im 2.
Duell dann bereit darauf zu antworten.....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Frazo 04.02.2013, 00:47
8. Der Wahlkampf hat begonnen

Das Jahr der Scheinheiligkeit hat begonnen. Aber bitte liebe Politiker, vor der Wahl ist Lügen erlaubt, aber nach der Wahl, wenn ihr euch wieder in das Parlament gelogen habt, werdet ehrlich für die nächsten drei Jahre bis zum nächsten Wahlkampf.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
salsabiker 04.02.2013, 00:56
9.

Zitat von sysop
Vier Tage, vier Länder: Peer Steinbrück beginnt eine Europareise und geht in die Offensive. Im Interview wirft der SPD-Kanzlerkandidat Angela Merkel Unehrlichkeit in der Euro-Krise vor, fordert eine Neuausrichtung der Familienpolitik und erklärt, warum zwei TV-Duelle besser sind als eins.
Der gute Mann kann viel erzählen wenn der Tag lang ist.

Meine Stimme bekommt die SPD erst von DER LINKEN zurück, wenn sie es schafft soziale Politik wirklich umzusetzen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 33