Forum: Politik
SPD-Kanzlerkandidat: Miserable Umfrage-Werte für Steinbrück
dapd

Kanzlerkandidat Peer Steinbrück fällt in der Gunst der Wähler weiter zurück: Im aktuellen ARD-Deutschlandtrend sind lediglich 32 Prozent der Befragten mit seiner Arbeit zufrieden - es ist der schlechteste Wert für den SPD-Politiker seit Mai 2005.

Seite 9 von 30
curti 05.04.2013, 08:33
80. "Unterm Strich", gleichsam

Zitat von sysop
Kanzlerkandidat Peer Steinbrück fällt in der Gunst der Wähler weiter zurück: Im aktuellen ARD-Deutschlandtrend sind lediglich 32 Prozent der Befragten mit seiner Arbeit zufrieden - es ist der schlechteste Wert für den SPD-Politiker seit Mai 2005.
...Titel seiner uneinsichtigen Lobhudelei in Buchform, kann P€€R sich scheinbar verbiegen wie er will - es nimmt ihm keiner wirklich ab. Die weiterhin sinkenden Umfragewerte sind wohl eindeutig.
Kann vielleicht daran liegen, daß die möglichen SPD-Wähler "Unterm Strich" doch nicht so zahlreich blöd und vergesslich sind wie von den Parteioberen angenommen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
*fantasy* 05.04.2013, 08:37
81. -

Steinbrück ist nicht glaubwürdig und schlicht und ergreifend unsympathisch, warum sich die SPD diesen Kanzlerkandidaten antut, wissen wohl nur sie.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
t.h.wolff 05.04.2013, 08:38
82. Spezialdemokrat

Zitat von gandhiforever
kann ich mich nicht des Eindrucks erwehren, dass diese SPD sich fuer Herrn Steinbrueck entschieden hat um sicherzustellen, dass Frau Merkel Bundeskanzlerin bleibt. Herr Steinbrueck gefaellt sich darin, Bevoelkerungsschichten, die der SPD gut gesinnt sind, vor den Kopf zu stossen mit seinen ungehobelten Aeusserungen. Es wuerde mich nicht wundern, wenn es so der FDP doch nocht gelingen wuerde, die 5%-Huerde zu meistern. Und, wenn nicht, dann kann Frau Merkel sicher darauf zaehlen, dass Herr Steinbrueck die Partei zu einen grossen Koalition draengt. Er waere ja auch ein guter Junior-Partner.
Sie sagen es, Steinbrück ist die Idealbesetzung für Merkel: sowohl als erfolgloser, weil völlig unglaubwürdiger Wahlkampfgegner, als auch als diensteifriger Sancho Pansa in der großen Koalition. Im September gibt es die Wahl zwischen Agenda 2020 und Agenda 2020, denn beide Kanzlerdarsteller fressen aus derselben Hand.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
drnobody 05.04.2013, 08:40
83. Richtiger Kamdidat, falsche Klientel

Hier übt der Kandidat Kanzler, vergisst aber, welche Klientel er aktuell bedient. Deshalb kann er nicht Punkten ! Er muss authentisch bleiben, auch wenn er dadurch Stimmen verliert, da sonst niemand Vertrauen zu Politikern hätte.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Le petit Suisse 05.04.2013, 08:40
84. Steinbrück

Zum guten Glück haben Steinbrück und andere Kriegszeusler wohl kaum Chancen ! Ich habe mich auch schon lange gefragt, woher Parteiobere der SP die Legitimation hernehmen, auf Staatskosten in dicken Limousinen herumgekarrt zu werden. All diese Typen haben noch nie auch nur einen Bleistift verkauft, stolzieren aber in teuren Massanzügen herum. Etre et ne pas paraître (sein und nicht scheinen) wäre das Gebot der Stunde ! Auch für die SPD!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Nörgelkopf1 05.04.2013, 08:41
85. Wo wurde diese Umfrage gestartet?

Geziehlt fragen, ist das Können der Medien. Es darf keine andere Antwort möglich sein. Diese Kanzlerin beherrscht sogar die Medien. Da könnten auch 98% Zustimmung heraus kommen, 2% sitzen. Weiter so.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spon-4bq-bici 05.04.2013, 08:41
86. Wir werden die Regierung bekommen, die wir verdienen

Obwohl es Alternativen gibt, werden die Deutschen (genau wie nach 1933) dem Enteignungsblock CDUCSUFDPROTGRÜN die meisten Stimmen geben und damit ihren Untergang in einer Transfer-Union mit Schuldenvergemeinschaftung aller EU-Pleitegeier beschließen. Nach der Wahl kommt dann das große Jammern von all denen, die ihre Zeit lieber in Stadien verbringen oder auf die unbegrenzte Alimentatation durch unseren Schuldenstaat vertrauen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bieberh 05.04.2013, 08:46
87. zu weit weg vom kleinen Mann...

Herr Steinbrück, wenn Sie irgendwann mal verstanden haben, dass es nicht um SIE sondern um das deutsche Volk geht, dem Sie dienen wollen, dann aber nur dann gehen Ihre Umfragewerte wieder nach aben. Auf auf, Sie haben ja noch etwas Zeit. Machen Sie es entlich besser wie Merkel. Aber bitte keine so stümperhafterr Ansätze wie in der Vergangenheit. Auch Sie können noch was dazu lernen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
potop 05.04.2013, 08:48
88. Deutschland-Trend nicht objektiv

Da könnte doch glatt die CDU dahinterstecken, solche Meinungswerte aufzustellen. Jeden, denich kenne, meckert über die Arbeit von Merkel. Man müßte über Facebook zum Boykott dieses Befragungsinstruments aufrufen, das ist doch echt wie ne Nazi-Propaganda zu Hitler-Zeiten, wo keine Opposition geduldet wurde. Also lasst uns diese unfairen und propagandistischen Befragungen boykottieren!!! Auf zum Kampf!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
deeper 05.04.2013, 08:51
89. Wundert mich

Zitat von sysop
Kanzlerkandidat Peer Steinbrück fällt in der Gunst der Wähler weiter zurück: Im aktuellen ARD-Deutschlandtrend sind lediglich 32 Prozent der Befragten mit seiner Arbeit zufrieden - es ist der schlechteste Wert für den SPD-Politiker seit Mai 2005.
Wundert mich das der Unsympath überhaupt in den Umfragewerten vorkommt. Der hätte nicht mehr als 5% verdient!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 9 von 30