Forum: Politik
SPD-Kanzlerkandidat: Steinbrücks Online-Berater schon wieder weg
picture alliance/ ZB

Peer Steinbrücks Kanzlerkandidatur steht unter keinem guten Stern. Nach der Debatte um seine Nebeneinkünfte und dem Scharmützel mit den Bochumer Stadtwerken, hat er jetzt neuen Ärger: Sein Online-Berater Roman Maria Koidl musste nach nur wenigen Tagen wieder gehen.

Seite 1 von 12
labudaw 21.11.2012, 11:20
1. was und wie ist das mit der "brutalen Herangehensweise" gemeint ?

Zitat von sysop
Peer Steinbrücks Kanzlerkandidatur steht unter keinem guten Stern. Nach der Debatte um seine Nebeneinkünfte und dem Scharmützel mit den Bochumer Stadtwerken, hat er jetzt neuen Ärger: Sein Online-Berater Roman Maria Koidl musste nach nur wenigen Tagen wieder gehen.
Gibt es etwas, was ein "Normalo" nicht weiß sondern nur SPDler und Spon-Redakteure ?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dbrown 21.11.2012, 11:20
2. Kann Herr Steinbrück

diesem Herrn nicht einfach folgen?
Es ist unerträglich, sich Herrn Steinbrück als Nachfolger der Bundesmutti vorzustellen. Hannelore Kraft wäre erheblich besser gewesen, aber keinesfalls Steinbrück.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
anbue 21.11.2012, 11:21
3. Wie bei Wulff:

Zitat von sysop
Peer Steinbrücks Kanzlerkandidatur steht unter keinem guten Stern. Nach der Debatte um seine Nebeneinkünfte und dem Scharmützel mit den Bochumer Stadtwerken, hat er jetzt neuen Ärger: Sein Online-Berater Roman Maria Koidl musste nach nur wenigen Tagen wieder gehen.
Sage mir, wer Deine Freunde sind und ich sage Dir, wer Du bist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
unangepasst 21.11.2012, 11:21
4. Sage mir mit wem du gehst.....

Zitat von sysop
Peer Steinbrücks Kanzlerkandidatur steht unter keinem guten Stern. Nach der Debatte um seine Nebeneinkünfte und dem Scharmützel mit den Bochumer Stadtwerken, hat er jetzt neuen Ärger: Sein Online-Berater Roman Maria Koidl musste nach nur wenigen Tagen wieder gehen.
...und ich sage dir wer du bist! *kopfschüttel* So wird das nix Herr Steinbrück! Wer in drei Teufels Namen hat ihnen denn den empfohlen. Sie sollten besser auf ihren Umgang...ääähhh... Beraterkreis achten!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
etone 21.11.2012, 11:22
5. Peer Steinbrück...

...ist ein grosses Missverständnis. Ich hoffe, die SPD merkt das noch rechtzeitig.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sacklzement8 21.11.2012, 11:22
6. Warum?

Aber der Koidl is doch grade erst eingezogen. Den kann man doch nicht gleich wieder rausschmeissn. Was hat den der Stein fuern Anstand? Unglaublich!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
der_pirat 21.11.2012, 11:23
7. Wo stand das genau?

Der Mann wurde als Berater engagiert und dann stellt sich eine "dunkele" Seite heraus. War schwer das herauszufinden, denn es stand wo?

Auf seiner Homepage!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
GuidoHülsmannFan 21.11.2012, 11:26
8. Was denn?

Steinbrück ist immer noch da?
Was passiert mit den Mitgliederbeiträgen der Genossen?
Dienen diese jetzt als Collateral für einen Future einer SPD-Stiftung, der von einer Bank zu überteuerten Konditionen abgekauft wurde, für die Steinbrück zufällig Vorträge hielt?

Mehr davon, Steinbrück ist Comedy.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Buddler 21.11.2012, 11:26
9. an dbrown und alle anderen

Seid getröstet: Peer Steinbrück hat noch nie eine Wahl gewonnen, und wird es auch nicht ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 12