Forum: Politik
SPD-Kommunalpolitiker: "Meine Partei spielt der AfD in die Karten"
Kerstin Kokoska/ Funke Foto Services

Drei SPD-Ortsvereine in Essen planten eine Aktion gegen die Verteilung von Flüchtlingen. Damit konterkarierten sie den Kurs von Parteichef Gabriel. Was ist da los? Nachgefragt beim Essener SPD-Mann Guido Reil.

Seite 1 von 9
frummler 27.01.2016, 11:41
1. na klasse die parteispitze erwügt die basis!

egal ob cdu und spd überall hört mann das selbe die parteiobern haben sich soweit von der basis entfern das sie garnix mehr mitbekommen!
einzig bei der csu ist die parteispitze noch bereit auf die basis und bürger zu hören schade das mann die nicht bundesweit wählen kann

Beitrag melden
japhet 27.01.2016, 11:41
2. SPD - aus Tradition?

Als ehemaliger SPD-Wähler bedauere ich es ausdrücklich, dass die Spitze dieser Partei seit Zeiten eines Kanzlers und Parteivorsitzenden Schröder die Verbindung zur Basis der Partei und zu deren Wähler verloren hat. Der Bericht hier belegt hierbei eindrucksvoll, dass an der Basis zwar noch sozial-demokratisches Gedankengut am Leben ist, aber die Genossen in Berlin und den Landeshauptstädten längst eigene Wege gehen. Und man kann erkennen, dass die heutigen SPD-Mitglieder eher aus Tradition noch in dieser Partei sind - nicht, weil diese ihre Vorstellungen umsetzt. Es gibt heute nur einen Grund aus dem ich bedauere, vor einigen Jahren nicht in die SPD eingetreten zu sein: ich kann heute nicht austreten!

Beitrag melden
uksubs 27.01.2016, 11:42
3. wahr und doch falsch

etwa die verteilung der flüchtlinge auch in essener besser gestellte gegenden ist ein wahrer grund der kritik.
nur war sie leider - blöd vorgebracht. das wäre eine wirkliche sozialdemokratische einlassung gewesen, in den medien erscheint dies jedoch konterkariert. so ist es eben in der spd

Beitrag melden
festuca 27.01.2016, 11:47
4. Konsequenz?

Der Genosse Reil sollte bei aller Familientradition mal hinterfragen, ob er sich in der SPD noch richtig aufgehoben fühlt. August Bebel war vor über 100 Jahren. Aber vielleicht wird er ohnehin mit einem Ausschlussverfahren niedergemacht.

Beitrag melden
babbi7 27.01.2016, 11:53
5. Aufschlussreich!

Aufschlussreich aber nicht überraschend. Dass nicht alle Parteimitglieder - auch nicht die der SPD - das Handeln oder besser gesagt Nicht-Handeln gut heißen war doch klar. Ich frage mich noch immer was das eigentliche Ziel unserer Regierung ist. Nächstenliebe schließe ich aus.

Beitrag melden
medienhoppel 27.01.2016, 11:53
6. sPD

Das scheint dem SPD-Mann total entgangen zu sein in den letzten Jahren oder anderthalb Jahrzehnten, dass sich die sPD von dem Wort sozial verabschiedet hat und den Schwachen und Armen immer mehr Lasten aufbürdet, sie ärmer macht und ausgrenzt.

Große Parteilinie seit Schröder und Hartz IV.

Jetzt, wo sein eigenes Wohnviertel davon betroffen ist, merkt auch der letzte SPDler, was Sache ist und empört sich, dass die armen Stadtteile viel mehr Flüchtlinge aufnehmen sollen als die Stadtviertel der Gutbetuchten und Besserverdienenden.

Eine ziemlich späte Erkenntnis ......

Beitrag melden
sabbajohne 27.01.2016, 11:54
7. Der Mann hat Recht

und es ist eher feige, daß die Obergenossen jeder Diskussion ausweichen, weil es natürlich auch Leute gibt, die miefige braune Töne von sich geben werden. Aber einen Parteifreund einfach abzuwürgen, der nun wirklich nicht verdächtig ist sich im rechten Lager ansiedeln zu wollen hat einen schlechten Nachgeschmack. Die reine "Gutmenschentour" führt nicht weiter, sondern sorgt nur für mehr Aufregung.

Beitrag melden
Leser161 27.01.2016, 11:55
8. Mehr solche Politiker

Herr Reil spricht spricht die Dinge differenziert an. Warum gibt es es solche Politiker nicht an hohen Positionen in Land und Bund?

Würde sich ein für mich wählbarer Politiker so präsentieren wie Herr Reil (egal zu welchem Thema) er hätte sehr gute Chancen auf meine Stimme.

Beitrag melden
Olaf 27.01.2016, 11:59
9.

Als Kommunalpolitiker hat er natürlich jeden Tag direkt mit den Bürgern zu tun und muss versuchen den Stuss zu erklären, der da auf Landes- und Bundesebene verzapft wird.

Ich weiß aus eigener Erfahrung, dass dies nicht immer einfach ist.

Beitrag melden
Seite 1 von 9
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!