Forum: Politik
SPD-Krise: Nahles wittert Schulz-Putsch
Ina Fassbender/AFP

Vor den Wahlen am Sonntag liegen in der SPD die Nerven blank. Parteichefin Andrea Nahles stellte nach SPIEGEL-Informationen intern Martin Schulz zur Rede - wegen eines möglichen Putschversuchs.

Seite 3 von 21
vonschnitzler 24.05.2019, 06:46
20. "unrockbar"

Würden die Ärzte sagen.
Die Basis der SPD ist zu heterogen. Egal, was eine Parteispitze macht, die halbe Partei ist unzufrieden. Beim Versuch den Spagat zu schaffen, wird sie immer beliebiger und unglaubwürdiger. So reichte die Reaktion auf Kühnerts letzte Äußerungen von 'intetessanter Ansatz' zu 'Trumpscher Unsinn'...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
alternativlos 24.05.2019, 06:48
21. Sie wollen ja...

...sie beweisen aber immer wieder, dass sie Es nur halb so gut bräuchten wie sie Es könnten und nur halb so schlecht wollen wie sie Es dürften.

Weiterhin Alles Gute

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Pirminia 24.05.2019, 06:49
22. Ach so?!

Martin Schulz hat da mal was vorbereitet - er hat überall mal vorsichtig nachgehört, nur nicht bei der eigentlich betroffenen Andrea Nahles. Das passt ins Bild. Im richtigen Leben nichts zustande gebracht, aber im Antichambrieren und Strippenziehen ganz groß. Hat Herr Schulz sich mal gefragt, ob die Basis sich so einen Fraktionsvorsitzenden wünscht?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Krea_thief 24.05.2019, 06:51
23. weg weg weg

Was ein Theater. Die SPD braucht neue, frische, unverbrauchte Gesichter, wenn sie noch Chancen auf ein zweistelliges Ergebnis haben möchte.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
habel 24.05.2019, 06:55
24. Moin SPON,

Sechs Uhr vierundundvierzig, und noch einen dicken Kopf vom Abend vorher..und noch kein Kaffee, und denn...

gleich so eine Schlagzeile, ..die einen erschlägt....

Nahles und Schulz, ...und Putsch?....is nich wahr.

Ich glaub´, ich leg mich wieder hin, bis Sonntag abend.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hans.tam 24.05.2019, 06:56
25. Das einzige...

... was die SPD noch rettet ist der Austausch aller vorbelasteter Personen im Führungszirkel. Dieser Laden ist inzwischen soweit von Bürgen und lokalen SPD Gruppen entfernt, dass mit einem "Kurswechsel" kein Vertrauen beim Bürger mehr erreicht wird.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
b-blog 24.05.2019, 06:56
26. Je schneller, desto besser

Die SPD wird doch nicht erst handeln, wenn sie mit der 5% Hürde konfrontiert wird?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
paege.stefan 24.05.2019, 06:57
27. Habe ja so gar nix mit Nahles am Hut...

...aber Martin Schulz? Echt jetzt?
Schales, warmes Bier vom Vortag nochmal servieren?
Sollte das passieren, ist bei den Sozen wirklich Hopfen & Malz verloren...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rz231 24.05.2019, 06:57
28. kann ja nur besser werden

wobei ich mir bei Klingbeil auch nicht sicher wäre. Aber unter Nahles ist die SPD zum Wackeldackel der Politik verkommen. Keine klare Linie mehr, keine Grundsatzdiskussionen, keine ernstzunehmende Alternative zu schwarz oder braun.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
maslinar1 24.05.2019, 07:01
29. Schlechte Leistung

Ist doch nicht verwunderlich, zumindest gemessen an denn Wahlergebnissen bzw. der politischen Stimmung hinsichtlich der Zugeneigtheit der Wähler in Richtung SPD. Wird ja immer schlimmer...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 3 von 21