Forum: Politik
SPD-Kritik an Innenminister: "Seehofer wird zur Belastung in dieser Koalition"
DPA

Die Störfeuer des Innenminister in der Asylpolitik irritieren den Koalitionspartner: "Das kann auf Dauer so nicht gut gehen", sagt SPD-Generalsekretär Lars Klingbeil dem SPIEGEL. Horst Seehofer erschwere die Arbeit der Regierung.

Seite 13 von 23
carlitom 07.09.2018, 14:06
120.

Zitat von allmale
Das ist er doch schon längst! Oder hat man das Frühsommertheater schon vergessen?
Es war offensichtlich ein Fehler, Seehofer damals im Amt zu lassen. Früher oder später wird Merkel ihren Fehler korrigieren müssen. Jede Freundlichkeit und Diplomatie legen solche Typen (wie Trump auch) als Schwäche aus und setzen dann immer nochmal eine Schippe drauf. Bis man ihnen endlich eins versetzt, damit endgültig Ruhe ist. Das wird wohl nötig sein.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
toc-ra 07.09.2018, 14:07
121. Chemnitzer Vorverurteilung

Komisch? Warum wird hier im Spiegel ein ganzes Bundesland vorverurteilt. Und dann haut man gleich auf alle ehemaligen DDR-Bürger drauf. Ohne abzuwarten was wirklich geschehen ist. Wir stehen in der ganzen Welt als rechtsradikal da. Obwohl es anscheinend nur heiße Luft war. Unerträglich. Grüße von einem Wessi und Ex-SPDler

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gustav77 07.09.2018, 14:09
122. Rücktritt

Seehofer muss endlich zurücktreten, das ist meiner Meinung nach die einzige Lösung, damit man sich endlich um die wahren Probleme im Lande kümmert.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
adal_ 07.09.2018, 14:10
123. Ja aber....

Zitat von julian_b
Seehofer und Maaßen sagen schlicht die Wahrheit...
Beim Kampf gegen Rechts sind Hysterie, Übertreibung und fake news nicht nur erlaubt, sondern Bürgerpflicht. Wussten Sie das nicht? :-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
oldseaman1947 07.09.2018, 14:10
124.

Zitat von zensurgegner2017
Traurig ist vor allem eines: Dass so unendlich viele Lemminge auf diesen Troll hereinfallen. JA, Migration ist ein Problem, WEIL nicht ordentlich damit umgegangen wird WER torpediert denn den .....
Ja natürlich ,der Staat hätte schon vor Jahren dieses Chaos voraus sehen müssen .Das Personal hätte ab September 2015 unbedingt präsent sein müssen .
Das behauptet so mancher Klugschei....
Ich bewundere diese Regierung wie sie im Handumdrehen 20 Milliarden Euro locker machen konnte . Die doch vorher überhaupt nicht vorhanden waren .Uns wurde doch immer gesagt es wäre kein Geld für z.B. höhere Sozialleistungen ,Harz 4 Bezieher oder für die Rentenangleichung zwischen Ost und West Deutschland vorhanden .

Beitrag melden Antworten / Zitieren
thalatox 07.09.2018, 14:10
125.

Zitat von alfred13
Hr. Seehofer ist der einzige in dieser Koalition, der das ausspricht, was die Bevölkerung denkt. Die SPD besteht aus lauter Opportunisten. Auch die Kritik an den Äußerungen von Hr. Maaßen ist doch nur deshalb so vehement, weil sich die ohnehin schrecklichen Vorgänge in Chemnitz so nicht noch populistischer ausschlachten lassen. Wann kehren wir eigentlich zu einer Debatte zurück, bei der nicht alle anders Denkenden zu Nazis oder AfD-Parteigängern diffamiert werden?
Wie hier Plitsch&Plum händeringend versuchen allen weiß zu machen, die dummen Rechtne hetzer wären in der Mehrheit. Durch immer wieder gebetsmühlenartiges Wiederholen wird diese Lüge nicht wahrhaftiger. Ihr seid schon zuckersüß, echt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Watschn 07.09.2018, 14:10
126. Die Belastungen für diese Bundesrepublik...

sind eher an den Problemen vorbeigesegelten Parteien wie die fast restlos abgewirtschaftete SPD; die sich im LaLa-Land befindenden Grünen; die unter Diadochenkämpfen leidenden Linken; die lindner-cosmoliberal-konforme FDP; und die völlig von den Wählern entfernt, sich auf linksgrünen Abwegen befindliche Merkel-CDU....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
thalatox 07.09.2018, 14:12
127.

Zitat von nn280
Maassen haben Recht, handeln nach gesicherten Erkenntnissen; alles andere ist die alltägliche Manipulation in eine Richtung. Warten wir die kommenden Wahlergebnisse ab, das ist die noch einzig verbleibende Möglichkeit, das Denken breiter Bevölkerungskreise richtig einzuordnen.
So, der nächste der um den heissen Brei herumschwadroniert. habt ihr alle keinen hintern mehr in der Hose? Findet ihr doch alle grad beim horsti so toll. Also, dem großen Vorbild nacheifern und Teekanne auf den Tisch:

Sie behaupten also, dass die Medienberichterstattung der letzten monate, vor allem in dem Falle Chemnitz, wäre gesteuert und manipuliert worden von der Regierung bzw. bestimmten Regierungskreisen. Ich bzw. wir anderen verstehen ihr "durch die Blume" geschwurbel damit richtig, ja?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
nixblicker00 07.09.2018, 14:14
128. Koalition beenden!

Liebe SPD, dann tut doch endlich mal was! Raus aus dieser Koalition! Kanzlerschaft von Frau Dr. Merkel endlich beenden!
Stagnation in unserem Land, Erosion unserer Demokratie und unseres Rechtsstaats beenden!
Mehr könnt Ihr leider gerade nicht tun. Für obiges allerdings, wäre Euch unser Land sehr zu Dank verpflichtet.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
oldseaman1947 07.09.2018, 14:14
129.

Zitat von AHF
wird sich das Thema Seehofer vielleicht erledigen ...
und Friedhofsruhe stellt sich in Deutschland ein .Herrlich

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 13 von 23