Forum: Politik
SPD-Kritik von Ex-Parteichef Gabriel: "Linker als die Linkspartei, ökologischer als d
Omer Messinger/ EPA-EFE/ REX

"SPDpur" heißt eine neue Gruppierung von Traditionalisten innerhalb der Sozialdemokraten, auch dabei: der Ex-Vorsitzende Sigmar Gabriel. Er moniert: "Leistungsbereite Arbeitnehmer" fänden sich in der Partei nicht mehr wieder.

Seite 11 von 21
enforca 04.08.2019, 13:25
100. Soll das Satire sein, Herr Gabriel?

Die SPD steht kurz vor ihrem Tod wegen der Agenda 2010 und nicht weil sie zu links oder zu ökologisch ist. Ihre Analyse ist an Lächerlichkeit kaum zu überbieten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
xxgomeraxx 04.08.2019, 13:26
101. Die SPD schafft sich ab ...

und niemand wird ihr eine Träne nachweinen. Sie ist schon lange keine Arbeiterpartei mehr, sondern hechelt den Unternehmern und Frau Merkels CDU hinterher ... wer am schnellsten den deutschen Arbeiter verrät! Mit niedrigen Löhnen und geringen Tarifabschlüssen, jetzt mit der CO2-Steuer, die nicht schnell genug kommen kann, um die Millionen Pendler in Ruin und Arbeitslosigkeit zu treiben! - Mein Opa hat sich als junger Mensch mit Musik machen und eisernem Sparen ein Häuschen bauen können, das dann auch den Krieg heil überstanden hat. In der DDR hat er bis 75 gearbeitet, mit 76 ist er gestorben. Ich habe das Haus übernommen und konnte nach der Wende viel dran machen (Dach, Dämmung, Ölheizung, neue Fenster und Türen, Anschluss an Wasser/Abwasser, Photovoltaikanlage usw.). Hat mich viel Geld gekostet und ich musste Kredite aufnehmen, bin immer arbeiten gegangen (Rente in ca. 4 Jahren), habe als Witwe zwei Kinder aufgezogen, meine Mutter gepflegt usw. und gehofft, mal in meinem Häuschen friedlich einschlafen zu können. Nun hechelt die SPD den Grünen hinterher und kann gar nicht schnell genug höhere Preise und Steuern fordern, um angeblich "die Umwelt zu retten"! Werde ich meinen Weg zur Arbeit (eine Tour ca. 35 km) noch bezahlen können, mein Heizöl, werden die anderen Preise nicht in die Höhe schnellen? Ich kann mit kein E-Auto leisten! Zum Einkaufen, zum Arzt, Apotheke, Post usw. mindestens 5 km fahren, da wir hier, trotz Eingemeindung immer noch dörflich sind! WO war diese "Arbeiterpartei" als im Osten Hunderttausende Arbeitsplätze verloren gingen und der "Kahlschlag" auf dem Lande einsetzte (denn wir hatten Post, Kindergarten, Laden im Ort!)? Diesen "Arbeiterverrätern" weint hier niemand eine Träne nach.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rainbow-warrior999 04.08.2019, 13:27
102. sPD"Pur" ? Klingt ja fast wie "Strahler 70" :-) !

Genau wie diese Zahnpastamarke gibt es diese sPD schon seit Jahrzehnten nicht mehr. Wie die auf diese Bezeichnung gekommen sind, ist mir rätselhaft. Was haben die geraucht ?
Aber ernsthaft , man muss schon sehr an Wahrnehmungsstörungen oder Realitätsverlust leiden, wenn man behauptet "Die SPD ist linker als die Linkspartei geworden und ökologischer als die Grünen" . Diese gewagte These vom Siechmar hat noch nicht mal Unterhaltungswert für Trash-Comedy bei den Privaten.
Aber sie hat, zusammen mit anderen "Weiter-so"-Maßnahmen durchaus das Potential, die sPD unter die 10 %-Marke zu bringen !
Ich persönlich mag den "grüngewandeten", pardon gewendeten, Söder ja nicht, aber in diesem Fall ist seine Einschätzung nicht ganz daneben: "Im Moment weiß niemand, ob die SPD noch länger regieren will"
Lieber Herr Gabriel, geniessen Sie doch einfach Ihren Ruhestand , vielleicht auf einer schönen Karibikinsel (was sich aktuelle Durchschnittsrentner*innen dank der Agenda-Politik und Folgen nicht leisten können !)
und überlassen Sie die sPD-Erneuerung wirklich glaubwürdigen authentischen Menschen wie Simone Lange .

Beitrag melden Antworten / Zitieren
andneu 04.08.2019, 13:27
103. @Profdoc1

Zitat von Profdoc1
Und, ..liebe Agendahasser, die Inhalte der Änderung der Sozialsysteme wäre in jedem Fall gekommen, weil es Anfang 2000 schlecht stand.
So die neoliberale Ideologie, die wir alle glauben sollen. Gerade(!) in Zeiten einer solchen Ideologie wäre es wichtig, wieder sozialdemokratische Politik zu machen. So lange aber auch die SPD an dieser Ideologie festhält, wird sie auch keiner wählen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
syracusa 04.08.2019, 13:27
104. Gabriel ist der Braunkohle-Mann

Zitat von Bibs1980
Bei den Klimazielen bleibt die SPD sogar deutlich hinter den Grünen zurück.
Nicht nur das: der von Gabriel (!) eingeführte Deckel beim Zubau der EE-Kapazitäten bremst die Energiewende aus und führt dazu, dass Deutschland weit hinter den Verpflichtungen aus den Klimaverträgen her hinkt, und dass nach der PV-Branche nun auch die Windkraftbranche in Deutschland zerstört wird.

Gabriel ist der Braunkohle-Mann!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sebtur 04.08.2019, 13:28
105. Gabriel

Ist der Inbegriff dessen was in der sPD falsch läuft. Den Sozialstaat abbauen und jetzt rufen wir wären noch immer zu links. Gabriel ist für mich die Personalisierung der Vetternwirtschaft, siehe Kaiser-Tengelmann-Übernahme. Das Kartellamt verbietet es, er drückt es per Ministerentscheid durch. Wofür gönnen wir uns dann das Personal im Kartellamt. Die sPD rettet nur Arbeitsplätze wenns gerade in den Klüngel passt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
canario2018 04.08.2019, 13:31
106. 50%??

Zitat von Beccaria
Gabriel hat das Kernproblem der SPD angesprochen, leider hat er während seiner Zeit als SPD-Chef auch wenig für die leistungsbereiten Arbeitnehmer getan. Mit über 50% Steuerabzug vom Lohn ist der leistungsbereite Arbeitnehmer wohl kaum für die SPD zu begeistern. Im Übrigen hat dieser Arbeitnehmer auch in der CDU keine Heimat mehr.
Hmm...50% Steuerabzug von Lohn/Gehalt kann nicht richtig sein, da der Spitzensteuersatz Einkommensteuer 42% beträgt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
syracusa 04.08.2019, 13:34
107.

Zitat von Profdoc1
Und, ..liebe Agendahasser, die Inhalte der Änderung der Sozialsysteme wäre in jedem Fall gekommen, weil es Anfang 2000 schlecht stand.
Natürlich war nach der bleiernen Kohl-Ära eine Reform des deutschen Sozialsystems dringendst geboten. Leider hat sich die "S"PD nur die Slogans von Dänemark abgeguckt, nicht aber die Inhalte. Die Hartz-Agenda ist voll gegen die Wand gefahren, und hat völlig unnötig einen Niedriglohnsektor eingeführt (sowas existiert in Dänemark bis heute nicht), der Millionen Arbeitnehmer in ärgste Not stürzte und die nicht unmittelbar betroffenen Arbeitnehmer in Schockstarre versetzt.

Die "S"PD wird zurecht wg dieses unglaublichen Verrats an den Arbeitnehmern abgestraft.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
saarbob 04.08.2019, 13:35
108. Im Grunde

hat Gabriel recht. Die Arbeitnehmer wurden von der SPD vergessen.Dieser riesige Personenkreis, inkl. kleiner Selbstständigen darf nur noch zahlen,im Gegenzug wurde Rente und soziale Absicherung radikal gekürzt.Der Begriff leistungsbereit ist natürlich dämlich und gehört zur FDP Rhetorik.
Alle die die Agenda 2010, den Neoliberalismus ,den Jugoslawien Krieg als Grundübel der SPD sehen und jetzt zu den Grünen rennen: Die SPD hatte zur Zeit der Schröder Kanzlerschaft keine absolute Mehrheit. Wie hieß noch der für all das mitverantwortliche Koalitionspartner???

Beitrag melden Antworten / Zitieren
flo_bargfeld 04.08.2019, 13:36
109. Der Apfel fällt nicht weit vom Stamm

Sigmar Gabriels Vater wäre jetzt doch noch stolz auf seinen Filius.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 11 von 21