Forum: Politik
SPD-Minister Heiko Maas: Die Hassfigur der AfD
AFP

Heiko Maas kämpft gegen rechts. In der AfD wird der Justizminister dafür angefeindet wie kaum ein anderer Regierungsvertreter.

Seite 1 von 49
rainer60 12.05.2016, 06:24
1. schrecklich

das menschen enttäuscht sind kann ich versteht. das man aber deswegen rassisten,agitatoren und ewig gestrige von der afd unterstützt erfüllt mich mit schrecken.

Beitrag melden
bronck 12.05.2016, 06:24
2. Könnte ihn fast sympathisch machen

Die AFD hasst also Herrn Maas. Das könnte den Herrn Maas ja fast schon sympathisch machen - aber auch nur fast...

Beitrag melden
deb2011 12.05.2016, 06:25
3. Ganz ehrlich

Maas ist doch eine Witzfigur. Wenn ich als Justizminister aktiv bin, dann darf ich doch nicht auf dem linken Auge blind sein. Was erschwerend bei Maas hinzukommt: Jetzt möchte er den Grünen scheinbar auch noch den Rang in punkto Verbote allüberall ablaufen. Von daher: Einer der schlimmsten Justizminister, den dieses Land seit langer Zeit hatte.

Beitrag melden
scooby11568 12.05.2016, 06:30
4. Maas hat doch völlig recht...

Und hätte seinen Tonfall nicht abschwächen sollen. Wer Nazis hinterher rennt und Nazi-Parolen gröhlt, der sollte auch Nazi genannt werden. Diejenigen AfDler, die sich mit diesem Pack nicht identifizieren können, könnten ja etwas unternehmen. Auf dem Parteitag war, zumindest für mich, allerdings kaum Protest gegen das rechte Pack wahrnehmbar.
Also, liebe AfDler, wo ist denn Euer Problem? Ihr wollt doch bald in der Mehrheit sein. Das alte System ist doch am Ende. Gebt doch ruhig zu, was Ihr vorhabt. Feiges Pack...

Beitrag melden
sraab 12.05.2016, 06:37
5. AfX normal?

Es ist meines Erachtens ein Fehler, das AfX als normale Partei bezeichnen zu wollen. Solange von dort Fakten verfälscht, gehetzt und von der Lügenpresse gesprochen wird, sind diese Menschen Sach- und Faktargumenten nicht zugänglich. Als Konsequenz arbeitet sich der Demokrat und ehrliche Diskutant an einem Haufen Wirrköpfen ab. Das macht keinen Sinn.

Ein Nazi ist ein Nazi, ein Rassist ist ein Rassist und ein Wutbürger ist ein Wutbürger. Wer so nicht genannt werden will, sollte sich überlegen, wessen Lied er singt.

Beitrag melden
alibabar 12.05.2016, 06:42
6. Vieleicht

sollten die etablierten politker mit bodenständiger politik überzeugen und nicht mit haarsträubender,abgehobener & weltfremder politik...das handwerk guter politik ist über die jahre auf der strecke geblieben!

Beitrag melden
rolf.scheid.bonn 12.05.2016, 06:42
7. Minister Maaß...

... ist für jeden normalen Menschen eine Zumutung. Dafür muss man nicht in der AfD sein. Seine Haltung zur Zensur im Internet ist ein Skandal, sein "Kampf gegen Rechts" ein Wahn. Seine Vorstellungen hätte ich eher in einer Regierung unter Putin oder Erdogan erwartet. In Zwickau ist ihm nur das widerfahren, was er im "Kampf gegen Rechts" stets aktiv fördert. Er wurde ausgepfiffen. Na und? Das passiert Nichtlinken doch ständig. Das waren nicht nur Rechte am 1. Mai, in Zwickau waren auch viele Bürgerliche beteiligt, die früher mal von der SPD vertreten wurden. Anstatt mal darüber nachzudenken, warum der SPD die Wähler weg laufen, offenbar auch in Zwickau, flüchtet sich der arrogante, selbstherrliche Herr Minister in platte Parolen. Zu den Protesten in Zwickau fiel ihm nicht mehr ein, als "Nazis raus" ins Mikro zu krächzen. Aber das passt ja zur SPD. Da redet man gerne mal von Pack oder braunem Mob. Dann braucht man sich über den Abstieg der einstigen Partei des kleinen Mannes und als Minister nicht zu wundern, wenn man besonders unbeliebt ist. Ich finde Maaß auch unerträglich. Dafür muss man nicht in der AfD sein. Aber er ist ein prima Wahlhelfer der AfD. Er merkt es nur nicht.

Beitrag melden
asdfred 12.05.2016, 06:45
8.

Die Haltung von Maas gegenüber der AfD ist mir relativ egal. Der Mann ist verachtenswert weil er ein opportunistischer SPD Umfaller ist der prinzipienlos zusammen mit Nahles, Gabriel und co gegen die Arbeitnehmerschicht agiert.

Beitrag melden
grool 12.05.2016, 06:45
9. Maas

Herr Maas ist einfach unglaubwürdig und ja genau.... der Minister der Antifa

Beitrag melden
Seite 1 von 49
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!