Forum: Politik
SPD-Minister Heiko Maas: Die Hassfigur der AfD
AFP

Heiko Maas kämpft gegen rechts. In der AfD wird der Justizminister dafür angefeindet wie kaum ein anderer Regierungsvertreter.

Seite 45 von 49
troy_mcclure 12.05.2016, 12:42
440.

Zitat von Windlerche
Solche Politiker mit Rückgrat brauchen wir, danke!
Rückgrat haben in der Vergangenheit Politiker wie Frau Leutheuser-Schnarrenberger (Rücktritt wegen Zustimmung der eigenen Partei für den Großen Lauschangriff - sie war dagegen) oder Herr Seiters (Rücktritt wegen Bad Kleinen) bewiesen, aber bitte nicht dieser Ministerdarsteller Maas.

Beitrag melden
zitzewitz 12.05.2016, 12:42
441.

Zitat von g_bec
Antifaschisten sind auch nur Faschisten? Das meinen Sie?
Beides sind gewaltbereite extremistische Verfassungsfeinde, die unsere freiheitlich-demokratische Grundordnung zugunsten ihres jeweils präferierten totalitären Staatswesens abschaffen wollen. Beide gehören gleichermaßen bekämpft.
Nun bekämpft aber der Genosse Maas nur die eine Seite, während sich die andere Seite Welpenschutz geniesst und sich sogar noch staatlicher Fördermittel erfreuen darf.
Unsere Demokratie ist aber stark genug um sich ihrer Feinde mit legalen Mitteln selbst zu erwehren und ist dazu nicht auf kriminelle Schlägertruppen angewiesen. Das sollten Sie und der Herr Maas sich mal hinter die Ohren schreiben.

Beitrag melden
pom_muc 12.05.2016, 12:43
442.

Zitat von sraab
Es ist meines Erachtens ein Fehler, das AfX als normale Partei bezeichnen zu wollen. Solange von dort Fakten verfälscht, gehetzt und von der Lügenpresse gesprochen wird, sind diese Menschen Sach- und Faktargumenten nicht zugänglich. Als Konsequenz arbeitet sich der Demokrat und ehrliche Diskutant an einem Haufen Wirrköpfen ab. Das macht keinen Sinn. Ein Nazi ist ein Nazi, ein Rassist ist ein Rassist und ein Wutbürger ist ein Wutbürger. Wer so nicht genannt werden will, sollte sich überlegen, wessen Lied er singt.
Die AfD sieht einen Justizminister der vielleicht etwas ausgewogener kommentieren sollte!

"Auch Bundesjustizminister Heiko Maas (SPD) reagierte bestürzt: "Das Ausmaß der Gewalt ist erschreckend", sagte er. Man müsse noch mehr dafür tun, für eine offene und tolerante Gesellschaft einzutreten. "Sprengkörper auf Flüchtlingsheime fliegen heute schon, wir dürfen nicht abwarten, bis es die ersten Toten gibt", so Maas."
http://www.spiegel.de/politik/deutschland/justizminister-maas-nicht-abwarten-bis-es-die-ersten-toten-gibt-a-1074668.html

Wo waren die Kommentare von Maas als sich 2 Wochen später herausstellte dass die Handgranatenwerfer Neubürger waren?
"Anhaltspunkte für eine fremdenfeindliche Tat gebe es keine. Die Männer hätten überwiegend einen osteuropäischem Migrationshintergrund."
http://www.spiegel.de/panorama/justiz/villingen-schwenningen-vier-verdaechtige-nach-handgranatenanschlag-festgenommen-a-1076544.html


Wo sind denn die Kommentaren von Maas wenn Neubürger ihre Unterkunft selber abfackeln?
Entweder fahrlässig ...
http://www.sueddeutsche.de/muenchen/euroindustriepark-brand-in-unterkunft-fuer-fluechtlinge-1.2838041
oder vorsätzlich!
"Als Motiv nannte er in der richterlichen Vernehmung, dass er unzufrieden mit der Unterbringung gewesen sei. ... Diesen Löschversuch habe der 17-Jährige sogar behindert."
http://www.ndr.de/nachrichten/niedersachsen/lueneburg_heide_unterelbe/fluechtlinge/Fluechtling-gesteht-Brandstiftung-in-Winsen,winsen250.html


Wo bleiben die Kommentare wenn Neubürger aus dem Umfeld der OK am helllichten Tag auf Kinderspielplätzen ihre Neubürger-Konkurrenz töten?

Vielleicht sollte der Justizminister der zunehmende Gewalt gegen Polizisten schnell verurteilt wenn diese von rechts kommt auch mal einen Kommentar abgeben wenn Polizisten aus dem Neubürger- oder linken Umfeld verletzt und getötet werden!

Beitrag melden
Sportzigarette 12.05.2016, 12:44
443. Sie sind die Witzfigur!

Zitat von deb2011
Maas ist doch eine Witzfigur. Wenn ich als Justizminister aktiv bin, dann darf ich doch nicht auf dem linken Auge blind sein. Was erschwerend bei Maas hinzukommt: Jetzt möchte er den Grünen scheinbar auch noch den Rang in punkto Verbote allüberall ablaufen. Von daher: Einer der schlimmsten Justizminister, den dieses Land seit langer Zeit hatte.
Heiko Maas ist einer der besten Minister im aktuellen Kabinett! Und er ist auch nicht auf dem linken Auge blind, nur weil er rechts genauer hinschaut! Schon, dass er in der Afd Verhasst ist, zeigt doch, dass er richtig liegt! Und wer AfD wählt oder be Pgida mitläuft ist eine Schande für Deutschland!

Beitrag melden
g_bec 12.05.2016, 12:44
444. ;-)

Zitat von deglaboy
Welchen Body-Maas-Index hat der Mann.
Auf jeden Fall einen deutlich günstigeren BMI und damit einhergehenden ansehnlicheren Body als die überwiegende Mehrheit der trillerpfeifenden besorgten Bürger und Bürgerinnen.
;-)

Beitrag melden
ihawk 12.05.2016, 12:47
445. AfD - eine diffamierte Partei

Um es voraus zu schicken: Ich bin kein Fan der AfD. Ich bin aber ein großer Fan von ehrlicher Demokratie.

Wenn ich an die Gründerzeit der Grünen denke, kann ich mich nicht an eine derartige Diffamierung der Partei erinnern, obwohl die Grünen am Anfang allen etablierten Parteien als ausgesprochene "Spinner" vorkamen, die an den Grundfesten der Wirtschaft rüttelten und damit Deutschland gefährden würden.

Die AfD ist m.E. ein Sammelbecken frustrierter Bürger, die den etablierten Parteien kein Vertrauen mehr entgegen wollen bzw. können.

Die AfD unterliegt wie alle neuen Parteien größeren Geburtswehen und auch bei der AfD gibt es Gerangel um Positionen der Macht.

Dass die demokratisch gewählte AfD aber fortgesetzt diffamiert wird, ist nicht nur undemokratisch sondern wird den etablierten Parteien fundamental schaden. Aus den Fehlern der FDP scheint niemand in Berlin gelernt zu haben.

Beitrag melden
agg 12.05.2016, 12:48
446. Einfaches Rezept

Man erkläre einen Versager im Ministeramt zum Lieblingsfeind der AfD - und schon gewinnt er wieder an Statur. Aber dieses Rezept ist, wie man an den Kommentaren sieht, zu einfach. Der Mann ist einer der Gründe für den Niedergang seiner Partei.

Beitrag melden
kaischek 12.05.2016, 12:49
447. Es gereicht Herrn Maas zur Ehre,...

...wenn ihn die Verstrahlten von der AfD hassen. Aber tief in meinem Inneren fürchte ich ihn auch: Dieses sich Gerademachen des kleinen Mannes vor dem Mikro, dieses stets heruntermodulierte Stimmchen, dieser Verdacht von Geltungsdrang und immer für eine unliebsame Überraschung gut sein. Es müsste mir egal sein, aber als Bundesminister macht mir den Mann Angst!

Beitrag melden
charlybird 12.05.2016, 12:51
448. Wo und was

Zitat von franz.v.trotta
Deutschland hat wirtschaftlich eine Spitzenposition in Europa. Dank Agenda. Hunderttausende haben durch sie eine Arbeit gefunden. - Tatsache ist natürlich, dass bei Reformen auch Fehler gemacht werden, und zwar umso mehr, je mutiger die Reformen sind. Deshalb wurde und wird an vielen Stellen nachjustiert, wo Missbrauch eintrat oder Fehleinschätzung vorlag. So schlecht ist das nicht.
für Arbeitsplätze sind denn in erster Linie entstanden, die vor allem D zu einem Spitzenexporteur werden ließen ? In der Industrie ? Eher nicht.
Die war vorher schon gut aufgestellt, hat um einen elementaren Stop der Lohnforderungen gebeten und durfte danach mit Leiharbeit und Werksverträgen am Armutsprojekt Deutschland mitschrauben, weil das kurzfristig Gedachte, ein langfristiges Übel geworden ist, das man heute krampfhaft wieder versucht zu entschärfen, weil es beginnt den gesellschaftlichen Zusammenhalt zu killen. Der Erfolg wird hier aber eher marginal sein.
Natürlich, Friseure, Auslieferungsfahrer, Wachdienste, Gastronomiejobs etc. haben weiterhin Zulauf, mittlerweile sogar zertifiziert, allerdings ohne garantierten Überlebensmodus bei einem Fulltimejob. Unglücklicherweise wird auch den akademisch ausgebildeten jungen Leuten so langsam heiß unterm Hintern, weil es fast nur noch befristete Stellen gibt, die auch nicht einmal finanziell sonderlich toll ausgelobt sind. Ausnahmen inbegriffen.
Natürlich geht es vielen noch gut und zwar vorwiegend denen, denen es auch vorher gut ging. Leider wird der Zugang zu dieser gar nicht einmal so hohen Etage von Jahr zu Jahr schwieriger. Das tägliche Studieren lokaler Nachrichten reicht übrigens für diese Erkenntnis.

Beitrag melden
professorA 12.05.2016, 12:51
449. Heiko Maas,

der sich im Saarland nach seinem ohne Prädikat bestandenen 2. Staatsexamen als ständiger Verlierer profiliert hat (weswegen seine Genossen im Saarland froh waren über seinen Weggang), spielt in der gleichen Liga wie Claudia Roth, Simone Peter und der unsägliche Herr Stegner. Ein amateurhafter Wichtigtuer, der sich einbildet, wenn man irgendwie das Staatsexamen geschafft hat, darf man gestandene Verfassungsrichter beschimpfen.

Beitrag melden
Seite 45 von 49
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!