Forum: Politik
SPD-Minister Heiko Maas: Die Hassfigur der AfD
AFP

Heiko Maas kämpft gegen rechts. In der AfD wird der Justizminister dafür angefeindet wie kaum ein anderer Regierungsvertreter.

Seite 47 von 49
hawe 12.05.2016, 12:57
460.

alles Wichtige wurde schon gesagt.

Ich würde Herrn Maas empfehlen, die Hände aus den Hosentaschen zu lassen. Das sieht nämlich verboten aus und zeugt von schlechten Manieren.

Beitrag melden
BRDexit 12.05.2016, 12:57
461. Wer sind Sie?

Zitat von Nichtraucher
Ich lebe mit dieser zutiefst antidemokratischen Vereinigung. Bin aber froh, dass es nur eine Minderheit gibt, die diesen Deppen hinterherläuft.
Dass Sie glauben, sich anmaßen können, was demokratisch (also vom Volk) ist und was nicht.
20% sind schliesslich kein Anglerverein.
Also wieviel Prozent Deppen müssen es schon sein, damit sie rufen dürfen: Wir sind das Volk?

Beitrag melden
habenix 12.05.2016, 12:59
462.

Zitat von rloose
Ich lebe in einem Land, in dem fast täglich Flüchtlingsheime angegriffen werden, weil Parteien wie die AfD durch ihre simplen Parolen solches Vorgehen für den rechten Pöbel scheinbar legitim machen. U
Welche Heime wurden z.b. diese woche angegriffen, und von wem?
Bitte beweisen sie ihre Behauptungen.

Beitrag melden
emmerot 12.05.2016, 12:59
463.

Zitat von g_bec
Nochmals extra für Sie: Trotzdem darf ich die Mitglieder bzw. auch Wähler dieser Partei trotzdem Nazis/Rassist/Rechte nennen und auch meinen, das diese "Partei" verboten gehört. Und diese Angehörigen etc. müssen das aushalten und aufhören, deshalb überall böse linksfaschistische Verschwörungen zu wittern.
Sie dürfen jeden nennen, wie Sie wollen. Solange, bis Sie jemand deswegen erfolgreich verklagt (auf Unterlassung). Probieren Sie es aus: 2000 Namen und Anschriften von AfD-Mitgliedern hat die Antifa doch veröffentlicht. Schreiben Sie jeden einzeln an und nennen Sie sie "Nazi". Schauen wir mal, was passiert. Wenn Sie den Mut dazu haben, Ihren eigenen Namen zu nennen, Herr Maas.

Beitrag melden
kuddikurt 12.05.2016, 13:00
464.

Zitat von bammy
Nicht nur vielleicht. Sondern ganz bestimmt. Gerade wegen der Erfahrung mit dem dritten Reich, ist das bei der Gründung der Bundesrepublik ausgeschlossen worden. Wehe wenn wichtige Themen je nach Bauchgefühl an den Stammtischen entschieden werden. Ich denke, das Politik in der Schuldbildung eine größere Rolle spielen sollte. Und einige Besuche im Bundestag sollten da der Standart sein.
Das mit der Bildung stimmt. 15 Jahre habe ich in Finnland gelebt und war oft in den Schulen. Das finnische System ist in der Welt beispielhaft. Jeder hat die gleiche Chance, ob reich oder arm. Hier in Deutschland wird nur geflickt und verschoben. Man will hier ja auch keine Chancengleichheit, denn wo sollen die billigen Arbeitskräfte denn her kommen die unsere Unternehmer brachen? Hier haben alle Regierungen ab 1960 versagt. Und nun wundern sich die Regierungen das diese Menschen AFD wählen.

Beitrag melden
pom_muc 12.05.2016, 13:00
465.

Zitat von scooby11568
Und hätte seinen Tonfall nicht abschwächen sollen. Wer Nazis hinterher rennt und Nazi-Parolen gröhlt, der sollte auch Nazi genannt werden. Diejenigen AfDler, die sich mit diesem Pack nicht identifizieren können, könnten ja etwas unternehmen. Auf dem Parteitag war, zumindest für mich, allerdings kaum Protest gegen das rechte Pack wahrnehmbar. Also, liebe AfDler, wo ist denn Euer Problem? Ihr wollt doch bald in der Mehrheit sein. Das alte System ist doch am Ende. Gebt doch ruhig zu, was Ihr vorhabt. Feiges Pack...
NationalSOZIALISMUS ist in D verboten! Von einem JUSTIZMINISTER erwarte ich dass er Wort und Tat von einem Gericht klären lässt.

Das Problem der AfD ist dass die meisten Linken nicht einmal ihre eigenen Parolen und Positionen verstehen!

"Gemeinnutz geht vor Eigennutz" halten heutige Linke für eine linke Position.
http://der.kritisator.de/2012/wahlkampf-anno-1932-gemeinnutz-geht-vor-eigennutz/

Die Ablehnung von Einwanderern oder Asylanten halten Linke dagegen für eine Nazi-Position. Dazu empfehle ich einfach mal zu prüfen wie diese Sachverhalte in der DDR geregelt waren oder noch heute in Kuba geregelt sind.

Beitrag melden
helmut46 12.05.2016, 13:00
466. Bitte auch H. Stoiber einladen!!!

Wenn Bayern schon die „Creme der Heuchler und Kriegsanzettler“ auf Schloß Elmau füe 112 Millionen Steuerzahler-Kosten für 24 Stunden willkommen heißt, sollte es doch auch möglich sein, der AfD das Hofbräuhaus für eine AfD-Veranstaltung zur Verfügung zu stellen.

Vielleicht kann H. Stoiber dort ja noch einmal unter dem Jubel der „Ewig Gestrigen“ erläutern, was er damals mit dem Ausdruck einer „Durchraßten Gesellschaft“ gemeint hat!!!!

Beitrag melden
nordlys 12.05.2016, 13:03
467.

Zitat von MephistoX
... Also Herr Maas, weiter so, bloß nicht von rumbräunelnden Dumpfbacken (wie am 1. Mai in Zwickau) einknicken, sondern Faschos als das benennen was sie sind: armselig, erbätmlich und menschenverachtend.
Die Maas-Verjager am 1.Mai waren ganz normale Bürger, so wie 99% der AfD-Wähler, die übrigens überdurchschnittlich gebildet sind und überdurchschnittliche Einkommen erzielen.
Die Platte mit Ihren auswendig gelernten, linkspopulistischen Schlagworten hat einen Sprung.

Beitrag melden
EM52 12.05.2016, 13:04
468.

Zitat von g_bec
Auf jeden Fall einen deutlich günstigeren BMI und damit einhergehenden ansehnlicheren Body als die überwiegende Mehrheit der trillerpfeifenden besorgten Bürger und Bürgerinnen. ;-)
Werden wir das demnächst in einer der einschlägigen Gazetten bewundern dürfen?

Wer erinnert sich nicht gerne an Scharping im Pool?

Beitrag melden
Duggi 12.05.2016, 13:04
469. Oh,

Zitat von g_bec
Auf jeden Fall einen deutlich günstigeren BMI und damit einhergehenden ansehnlicheren Body als die überwiegende Mehrheit der trillerpfeifenden besorgten Bürger und Bürgerinnen. ;-)
großes kollektives Coming-out heute angesagt ? :-)

Beitrag melden
Seite 47 von 49
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!