Forum: Politik
SPD-Misere: Darum stürzen die Genossen immer weiter ab
imago/ Ralph Peters

Ist die deutsche Sozialdemokratie noch zu retten? In Umfragen sackt die SPD immer weiter ab, Parteichef Gabriel steht in der Kritik. Doch hinter der Dauerkrise steckt mehr. Sieben Probleme.

Seite 32 von 48
w.p.broich 18.04.2016, 14:22
310. Es gibt doch einenklugen Kopf in der SPD

für Martin Schulz würde sogar ich meine Stimme geben

Beitrag melden
limubei 18.04.2016, 14:22
311. Merkel und Gabriel fahren nicht U-Bahn

Zitat von retterdernation
der Deutschen und Flüchtlingen helfen soll - fällt der SPD als Vertretung der deutschen Arbeitnehmer und der Sozialschwachen bei uns im Land ein. Musste in der U-Bahn mit einigen Fahrgästen darüber diskutieren. Einhellige Meinung - Inland schlägt Ausland in der Gewichtung. "Was übrig bleibt geben Wir ja gerne her, aber zuerst geht es wohl um die Belange der Menschen, die bei uns geboren und aufgewachsen sind," sagte eine Frau und alle anderen Gesprächsteilnehmer stimmten dem zu.
und der Rest der Politschickeria lässt sich ebenfalls in gepanzerten Limousinen kutschieren.
An den üppigen berliner Buffets laben sich alle gemeinsam, so lange sie im Parlament und der Regierung
diskutieren und rumlabern.

Wer möchte schon auf so ein elitäres Leben verzichten?
Fuer die Macht opfern die SPDler halt auch die sozialen Werte.

Die CDU opfert die Demokratie und huldigt der allmächtigen Staatsratsvorsitzenden.

Beitrag melden
tomkater 18.04.2016, 14:23
312.

Zitat von Emil Wild 2
So lange die Parteiführung der Linken meint, man könne unbegrenzt Flüchtlinge aufnehmen, schütteln die Leute nur noch mit dem Kopf. In BW hat die Linke grandiose 2 oder 3% erreicht.
In BW haben die Grünen mit Kretschmann die Mehrheit erzielt - also mit dem Mann, der sich wie kein anderer für die Flüchtlingspolitik Merkels eingesetzt und nach eigenen Angaben sogar für diese gebetet hat. An den Flüchtlingen kann das Wahlergebnis der Linken also nicht gelegen haben.

Beitrag melden
playintime 18.04.2016, 14:36
313.

Zitat von erntehelfer53
Ihr Rat, mit den Kommunisten zusammen gehen, bedeutet den Untergang der SPD!
Auch wenn sie und ihresgleichen, die den Macht der CDU für Ewigkeiten sichern wollen, meinen "Die Linke" sei kommunistisch, die ist demokratisch-sozialistisch. Damit wäre sie der natürliche Partner der SPD. Oder reden sie von KPD, MLPD, usw.

Beitrag melden
Davorshan 18.04.2016, 14:36
314. Kurt Tuchoslky 1930

Das Problem der SPD ist Leider nicht neu.

Zitat aus "Kurt Tucholsky - "Ein älterer, aber leicht besoffener Herr" (1930):
"...Wat brauchst du Jrundsätze", sacht er, "wenn du'n Apparat hast!" Und da hat der Mann janz recht. Ick werde wahrscheinlich diese Pachtei wähln - es is so ein beruhjendes Jefiehl. Man tut wat for de Revolutzjon, aber man weeß janz jenau: mit diese Pachtei kommt se nich. ..."

Beitrag melden
Davorshan 18.04.2016, 14:37
315. Kurt Tuchoslky 1930

Das Problem der SPD ist Leider nicht neu.

Zitat aus "Kurt Tucholsky - "Ein älterer, aber leicht besoffener Herr" (1930):
"...Wat brauchst du Jrundsätze", sacht er, "wenn du'n Apparat hast!" Und da hat der Mann janz recht. Ick werde wahrscheinlich diese Pachtei wähln - es is so ein beruhjendes Jefiehl. Man tut wat for de Revolutzjon, aber man weeß janz jenau: mit diese Pachtei kommt se nich. ..."

Beitrag melden
skyllaeum 18.04.2016, 14:38
316. SPD Lüge

Die SPD Steht für:
Riester Renten-Betrug
Altersarmut
Steuerfreiheit für Veräußerungsgewinne
Verrat an den eigenen Wähler
TTIP Befürworter
Agenda 2010
Niedriglohnsektor
u.v.m. soziale Schweinereien.
Mei SPD Parteibuch habe ich schon längst abgegeben, die jetzige SPD Führung ist durchdrungen von unfähigen Karrieristen die sich ein Dreck un ihre Wählerschaft scheren.

Beitrag melden
limubei 18.04.2016, 14:39
317. fast 50% Altwähler sind über 60

Zitat von sfugaras
Das Problem der SPD,vielleicht das grössere,war, sich unnötig der CDU mir ihrer fast absoluten Mehrheit als Juniorpartner anzudienen,nicht aus Staatspolitischem Interesse,sondern aus Machtgeilheit.Viele der SPD Anhänger haben das .....
davon wird ein Teil in die Demenz gerutscht sein.

Fuer die gibts in Endlosschleife die gute alte SPD. Wohlfuehlfaktor von damals.
Das wird sich biologisch lösen.

Beitrag melden
rafterman 18.04.2016, 14:40
318. Gabriel muss gehen

es war ein riesen fehler, dass gabriel der vorsitz bei der letzten wahl angenommen hat. es braucht einen, der dem volk nahe ist, einer der der merkel in ihren aller waertesten tritt und die wertefuer diedie sod eigentlich steht wieder zu eigen macht! steinmeier hatte es schon mal verbockt und maas ist zu soft. es brseuchte einen oder eine die sagt wie es ist und zur not die koalition platzen laesst.

Beitrag melden
Thomas Schnitzer 18.04.2016, 14:42
319.

Zitat von hoppla_h
[...] Sinnfrage: "Wer wählt SPD, wer braucht eine solch ausgelaugte SPD noch?" - Jede andere Wahlalternative ist besser!
Aber nicht vergessen: Nicht alles, was sich Alternative nennt, ist auch eine.

Beitrag melden
Seite 32 von 48
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!