Forum: Politik
SPD-Parteitag beschließt GroKo-Verhandlungen: Auf Biegen und Brechen
DPA

Die SPD steuert in Richtung Großer Koalition. Aber nach ihrem Parteitag stehen die Sozialdemokraten gespalten da. Wie soll ein Bündnis mit Angela Merkel eigentlich funktionieren?

Seite 10 von 10
opinio... 22.01.2018, 20:37
90. auf kurze Sicht

Zitat von RGK20
.. ist das, und sehr schlecht gelebte "Demokratie". Unter erwachsenen Menschen, länger als 100 Tage diskutiert und sondiert. Zu keinem Kompromiß fähig, weil ja (angeblich) alles so kompliziert sei und Akzeptanz langsam wachsen muß . . . und, und, und. Ein Kindergarten ist das, abgehobene Politkateure, die sich nur ihre eigene Tasche voll machen. 11 Mio kostet jeden Monat kostet das Parlament dem Steuerzahler. Sehr teures Theatergeld, was wir da hinlegen müssen ... für diesen Politiksandkasten. Unglaublich! Man sollte die Zahlung der Monatsgehälter für die Abgeordneten aussetzen, bis der/die Bundeskanzler/in gewählt ist. Damit mal wieder Ordnung und Pflichtbewußtsein einkehren.
sparen Führer vielleicht Geld. Gute Demokratie ist teuer. Seien wir glücklich, dass wir nicht die Generalität haben wie z.B. Thailand, dort hat man die Demokratie einfach beendet. Das Land geht nicht unter, aber glücklich sind die auch nicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
GueMue 23.01.2018, 07:57
91. Alles Fussball oder was?

Fussball regiert nicht die Welt klar zumindest nicht die offiziell politische. Das waere dann zu grosssr Offenbarungseid des Kleinen fuer die Grossen. Aber er regiert die Köpfe wenn es um Bilder zur Erklärung der Vorgänge geht. Da ist es die Mutti, die wie ein Sportdirektor der TSG Hoffenheim agiert, wirtschaftlich ohne Sorgen , aber langweilig. Da ist der Neutrainer Schulz, ders gar nicht kann, aber der Verein hat kein Geld, um ihn zu entlassen. Man ist halt ein wenig anders. Die Hooligans sind ein Graus und keiner Vertritt die Proleten. die Fans auf der Tribüne sind alle wie Lindner und die Sozis sitzen halt auch lieber bei denen, als bei den betrunkenen Schreiern. Man hat ja lange den Ruecken gebeugt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kunibertus 23.01.2018, 17:09
92. Da Frau Dr. Merkel

selbst die GroKo für alternativlos hält, wird sie der SPD schon entgegen kommen. Sie wird ihr einen kleinen Happen hinwerfen, den die SPD dann als großen Erfolg feiern wird. Vielleicht sogar beim Nachzug von Angehörigen, der ja jetzt nach letzten Meldungen sowieso von der EU geregelt werden soll, wo unsere Regierung auch nur noch Rückzugsgefechte führt. Und die Mitgliederabstimmung wird daran auch nichts ändern. Da legt die Führung einfach fest, dass nur Genossen/Genossinnen abstimmen dürfen, die mindestens ein Jahr Mitglied sind. Dann läuft die jetzige Aktion der Jusos ins Leere.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 10 von 10