Forum: Politik
SPD-Politiker Edathy: Der Mann mit den zwei Gesichtern
Photothek via Getty Images

Klug, gewissenhaft, zielstrebig: Die Kollegen im Bundestag glaubten, Sebastian Edathy zu kennen. Seine andere Seite blieb vielen verborgen. Porträt eines Mannes, der gegen den ungeheuren Verdacht ankämpft, ein Pädophiler zu sein.

Seite 5 von 29
kdshp 19.02.2014, 12:30
40.

Zitat von sysop
Klug, gewissenhaft, zielstrebig: Die Kollegen im Bundestag glaubten, Sebastian Edathy zu kennen. Seine andere Seite blieb vielen verborgen. Porträt eines Mannes, der gegen den ungeheuren Verdacht ankämpft, ein Pädophiler zu sein.
Wieder mal typisch! Es wird über den täter gesprochen und nicht die opfer. Fehlt nur noch das man verständnis für herrn Edathy zeigt weil er ja so eine schwere jugend hatte oder in seinem job überfordert war.

Im TV war mal ein bericht zu diesem thema und was mich wunderte war das je höher wer steht in der gesellschaft in bildung und vermögen desto mehr neigt er zu solchen abartigen neigungen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
keinname2013 19.02.2014, 12:41
41. Beweise?

Bisher ist die Staatsanwaltschaft und auch die SPD CDU, Friedrich, Gabriel, Oppermann, Steinmeier jegliche Rechtfertigung für ihr Tun schuldig geblieben.
Außer ,,könnte,, ,, möglicherweise,, ,,Anfangsindizien,,...
Öffentliches interesse besteht daran den Ex Inneminister und Ex Agrarminister, Ex ..NSA Deutschland wird ausspioniert Befürworter'' mit Namen Freidrich anzuklagen und gegen die SPD CDU, das Parteienkartell der beiden ehemals ,,Volkspartei,, genannten kriminellen Vereinigungen, wegen illegaler Geschäfte und Verschwörung gegen die Öffentlichkeit vor Gericht zu bringen sowie an Neuwahlen.

Um es mal auf den Punkt zu bringen, unabhängig davon was in Kanada passierte und was Edathy an nicht strafrechtlich relevantem , wie er sagt ,,Material'' bestellte !

Gilt das Gesetz in Deutschland oder nur Parteiinteressen und Lynchjustiz?
Das ist derScheideweg an dem die Gesellschaft steht. Digitale und alles umfassende Vorratsdatenspeicherung und Vorverurteilung aufgrund von nicht oder noch nicht begangen Straftaten oder
Demokratie und Freiheit?
Freiheit brauch Sicherheit, heutzutage aber mehr die Sicherheit vor Partei- Konzern und Staatswillkür!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dietert1 19.02.2014, 12:41
42. Verführung?

Interessant finde ich auch, dass Banken mit Händlern von Kinderpornographie zusammenarbeiten und diesen Kreditkartengeschäfte ermöglichen. Vielleicht funktionieren die betreffenden Websites (hauptsächlich im anglo-amerikanischen Raum) so ähnlich wie die Wanzen, die wir alle bei uns haben, und die man auch zum Telefonieren benutzen kann.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tetaro 19.02.2014, 12:42
43.

Zitat von and_one
Ist das Pädophilie oder nicht? Wegen der schönen Hintergründe der Bilder wird er das nicht gemacht haben. Normale Menschen machen soetwas nicht!
Holen wir "normale Menschen" doch schon mal die Fackeln und Mistgabeln raus.
Pädophilie kann übeln Auswirkungen haben, aber man sollte nicht in die Veruteilung angeborener Neigungen zurückfallen, sonst sind über kurz oder lang wieder mal alle dran, die "nicht normal" im Sinne von irgendeiner Normierung sind.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
huggi 19.02.2014, 12:42
44. Titel

Zitat von ditolin
Es mutet wahrhaft surreal an wie leicht und entgegen jeglicher rechtsstaatlicher Prinzipien der Leiter der NSU-Untersuchungskommission abgeschossen werden kann.
... völliger Unsinn. Der NSU Untersuchungsausschuss hat seinen Abschlussbericht vorgelegt und damit gibt es diesen Untersuchungsausschuss nich mehr und auch keinen Leiter eines solchen mehr.
http://www.bundestag.de/dokumente/te...34_nsubericht/
Zitat von ditolin
Dabei spielt auch keine Rolle wie dumm es ist mit der Kreditkarte FKK-Bilder zu bstellen, weil Dummheit nicht strafbar ist.
... nun ja, wenn Sie meinen. Im Moment wird ja auch nicht von einer strafbaren Handlung geredet, allenfalls vermutet.

Zitat von ditolin
Kinder werden geschlagen und totgeschlagen - das scheint kein Anlass zu Hetzkampagnen zu sein.
... schlimm genug, und zu sagen, dass dies nicht zur Kenntnis genommen wird is blanker Unsinn. Jede Person die sich an Kindern hierzulande vergreift und dabei die vorhandenen Gesetzte bricht wird nicht nur gesellschaftlich geächtet, sondern auch strafrechtlich verfolgt. Dass wir das nicht in allen Teilen der Welt tun können ist schlimm genug, aber so zu tun als sei dies kein Thema ist falsch.
Zitat von ditolin
Aber wehe jemand guckt ein nacktes Kind an. Es geht also offensichtlich nicht um das Kindeswohl, sondern um einen Freibrief für den Mob zu Hexenjagden. Die Hysterie in Bezug auf Nackheit ist ein gefährlicher Schritt Richtung Barabarei.
...Sie liegen hier völlig falsch. Es geht eben nicht darum Nacktheit zu verteufeln oder Menschen zu verfolgen die gerne nackt sind. Es geht darum, dass der Bezug zur sexuellen Befriedigung eines erwachsenen Menschen zu Bildern nackter Kinder eine hierzulande nicht gutierte Handlungsweise ist.
Wer sich als erwachsener Mensch gerne nackt filmen lässt, wobei auch immer, kann das doch tun. Wo sehen Sie da eine Einschränkung?
Zitat von ditolin
Dass die Zusammenhänge nicht erkannt werden ist beschämend - wie kann es sein, dass die NSU-Mörderbanden Unterstützer noch in Amt und Würden sind und diejenigen, die das untersuchen ausgeschaltet werden.
... Sie vermengen Sachverhalte die nichts mitteinander zu tun haben. Der Untersuchungsausschuss ist abgeschlossen, Konsequenzen wurden gezogen. Ob das ausreichend ist kann ich nicht einschätzen, aber angesichts der öffentlichen Diskussion zu diesen Verbrechen und dem Umstand was alles untersucht wurde kann man einfach nichts sagen das hier etwas ausgeschaltet wurde.
Zitat von ditolin
Es muss aufgeklärt werden, von wem die Staatsanwaltschaft die Anweisung zur illegalen Hausdurchsuchung und Veröffentlichung bekommen hat. Rechtsstaat und Demokratie sind in Gefahr.
... da bin ich durchaus Ihrer Meinung, die Staatsanwaltschaft hat sich sehr unprofessionell verhalten und Sachverhalte veröffentlicht die erst am Ende eines möglicherweise eingeleiteten Verfahrens publik werden dürfen. Hier sollten konsequenzen folgen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Tron3000 19.02.2014, 12:43
45. Ja würde ich ....

Zitat von yast2000
Nähmen wir einmal an, ein Universitätsprofessor der Soziologie in Deutschland hätte sich diese Posing-Fotos bestellt, um einen wissenschaftlich-ästhetischen Vergleich mit der David-Statue Micheangelos erarbeiten zu lassen: Würden wir diesen Professor ......
"Ästhetische Unschuld" bei inszenierten Bildern? Bei dem Wissen, dass ich zu dieser "Problemstellung" hinsichtlich der Produktion der Bilder habe?
Nun ich würde seine Entlassung fordern und zwar sofort.

Ein Vater und Jugendtrainer, der mit solchen "potentiellen, die ästhetische Unschuld darstellenden" Kindern und Jugendlichen zu tun hat und überhaupt kein Verständnis für solche Menschen hat.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wokoenig 19.02.2014, 12:45
46. Keine Beziehungen bisher?

Mir fällt auf, dass bei all den biografischen bisherigen Angaben kein Wort über eine Partnerschaft/ Freundschaft mit Mann oder Frau benannt wurde. Es wird nur sein Hund als Primärbeziehung genannt und das er in einer WG lebte.
Das heisst: keine tiefergehende Mitmenschliche
Beziehung bekannt, oder übersehe ich da was?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Demokrator2007 19.02.2014, 12:46
47. Die Moral des WorldWideWeb

Es gibt da auch ein gesellschaftlich moralisches Dilemma.

Ich bin mir relativ sicher das über 50% aller User im Netz immer wieder auch illegalen Handlungen nachgehen, bestätigen ließe sich das sicher nicht, weil es niemand zugeben würde.Wenn man aber z.B. weiß das 75% aller eBay Internethändler männlich sind kommt da schon etwas Licht ins Dunkel.
Wir leben inzw. in einer völlig desorientierten Welt in der das Netz tatsächlich bereits eine moralische Richtschnur für jüngere Menschen ist. Software, Blockbuster, Musik alles wird inzw. raubkopiert ohne Gewissenbisse, im Gegenteil.
Firmen auch seriöse finden es nicht problematisch ältere Menschen, Kinder und andere unbedarfte Internetnutzer zu belügen, betrügen und oft sogar zu erpressen. Wenn es anders wäre könnte man relativ unbedarft im Netz surfen, so ähnlich wie in einer Fußgängerpassage-auch dort wird man nicht ständig überfallen.

Mit Sex hat der Internethype für den Mainstream angefangen. Wo konnte man vermeintlich anonymer seinen Neigungen nachgehen als im WorldWideWeb. Die cleversten Programmierer waren im Pornobereich aktiv.
Japan ist oder war der Markt für alles was pervers genug sein kann um woanders verboten zu werden. Bald kam Osteuropa dazu. Die große Armut dort macht Betrug, Menschenhandel, Prostitution auch mit Kindern zu einem attraktiven Geschäft.
Kundschaft ist der reiche Westen, Europa und die USA. Deutschland ist zusammen mit Holland und Belgien eine Hochburg für illegale oder halblegale Pornografie.
Wenn der Mann tatsächlich schon immer seine Neigung hatte und nicht durch sensationsheischende Presseberichte "nur mal so" gucken wollte, muß er all das gewußt haben.
Um so unverständlicher das er sich mit diesem Vorwissen in die Bundespolitik traute.
Interessant finde ich das Verhalten der Öffentlichkeit, das jetzt diesen Mann mit Haß, Häme und Boshaftigkeit überschüttet, obwohl mit 100%tiger Sicherheit welche dabei sind, die auch schon mal "was gemacht" haben.

Ciao
DerDemokrator

P.S. Auch mir sind schon "Jugendsünden" um die Ohren geflogen und das war vielleicht auch ganz gut so, denn es lehrt Mitgefühl mit Opfern und Verständniss für Täter statt blinden Haß auf alles was man nicht kennt. Dabei muß es sich nicht um Pornografie gehandelt haben, es gibt vieles was man falsch machen kann, sodaß die allermeisten keinen Anlaß haben sich moralisch aufzuplustern.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Vaen 19.02.2014, 12:48
48. .

Zitat von Vermalia
Man ist sich ja inzwischen einig darin, dass die Menschen keine "Schuld" an ihren sexuellen Neigungen tragen. Pädophilie ist an und für sich deshalb weder unmoralisch, noch eine Straftat. Aber: In unserer Gesellschaft gilt das Recht, dass sexuelle Handlungen.....
Guter Beitrag.
Man sollte sich davor hüten, einen Menschen wegen seinen Neigungen zu verurteilen. Für die kann er nichts. Aus diesem Grund sind solche Beiträge
Zitat von and_one
Ist das Pädophilie oder nicht? Wegen der schönen Hintergründe der Bilder wird er das nicht gemacht haben. Normale Menschen machen soetwas nicht!
an Ignoranz auch kaum zu übertreffen.
Man kann ihn aber wohl dafür verurteilen, seine Neigungen über das Wohl derer zu stellen, die dafür missbraucht werden. Insoweit bleibt aber abzuwarten, welches Material er denn nun besessen hat. Sollten es die "Posing"-Bilder sein, über die jeder spricht und zu denen Kinder gezwungen wurden, dann ist zu erwarten, dass er sich des Unrechts bewusst war.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hartwurzelholz 19.02.2014, 12:48
49.

Zitat von Beobachter123
Ob er ein Straftäter ist, oder nicht muss noch geklärt werden. Dass er Interresse an kleinen, nackten Jungen hat ist wohl unumstritten oder? Diese Neigungen lassen sich behandeln. Ich würde mir wünschen Herr Edathy würde mehr Anstrengungen in diese Richtung unternehmen.
Sexuelle Neigungen lassen sich nicht "therapieren". Einen Schwulen kann man doch nicht zum Hetero machen oder umgekehrt. Genauso verhält es sich mit Pädophilen. Man ist es oder nicht...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 5 von 29