Forum: Politik
SPD-Politiker Hartmann: "Ich war tot"
Christian Thiel

Michael Hartmann hatte eine Lebenskrise. Dann nahm er Crystal Meth und verlor fast alles. Jetzt ist der SPD-Politiker zurück im Bundestag. Zu Besuch bei einem, der neu anfangen will.

Seite 1 von 12
ornitologe 16.10.2014, 16:27
1. Interessant

wie sich unsere Gesellschaft darstellt. Lebenskrise, Drogenmissbrauch und anschließend wieder als Abgeordneter und "Volksvertreter" in den Bundestag - mit allen Bezügen. "Fast alles verloren" - wie bitte? Das Einkommen eines Mandatsträgers im BT ist für Otto-Normalverbraucher schon fast ein Vermögen. Was soll uns denn hier aufgetischt werden? Was sich in diesem Land abspielt, ist kaum noch zu ertragen...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ladozs 16.10.2014, 16:38
2. Freibrief

Als Vertreter des Volkes genießt er wohl einen besonders großen Wiedereingliederungsbonus, den ein normal Sterblicher niemals überreicht bekommt. Gut für Herrn Hartmann, aber in der Sache eigentlich widerlich!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
edgarzander 16.10.2014, 16:38
3. Diese Art von Ehrlichkeit...

...scheint bei der Rehabilitation hilfreich zu sein.
Auch bei MdB Schockenhoff hat es funktioniert:
http://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.abgeordneter-im-bundestag-andreas-schockenhoff-outet-sich.09224afb-b438-4a99-bd5b-10c191c1f1d9.html

Heute denkt keiner mehr daran.
Und Schockenhoff fällt nur noch durch seine Medienpräsenz bezüglich Putinkritik auf.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
derblaueplanet 16.10.2014, 16:42
4.

Zitat von ornitologe
wie sich unsere Gesellschaft darstellt. Lebenskrise, Drogenmissbrauch und anschließend wieder als Abgeordneter und "Volksvertreter" in den Bundestag - mit allen Bezügen. "Fast alles verloren" - wie bitte? Das Einkommen eines Mandatsträgers im BT ist für Otto-Normalverbraucher schon fast ein Vermögen. Was soll uns denn hier aufgetischt werden?
"Was sich in diesem Land abspielt, ist kaum noch zu ertragen..."? Ja, die Geisteshaltung und "Moral" hinter solchen Kommentaren gehört auch dazu!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Thomas Schnitzer 16.10.2014, 16:43
5.

Zitat von ornitologe
wie sich unsere Gesellschaft darstellt. Lebenskrise, Drogenmissbrauch und anschließend wieder als Abgeordneter und "Volksvertreter" in den Bundestag - mit allen Bezügen. "Fast alles verloren" - wie bitte? Das Einkommen eines Mandatsträgers im BT ist für Otto-Normalverbraucher schon fast ein Vermögen. Was soll uns denn hier aufgetischt werden? Was sich in diesem Land abspielt, ist kaum noch zu ertragen...
Es riecht nach Neid in dieser Ecke... aber keine Sorge, auch sie haben bei Drogensucht das Recht nach einer Therapie an ihren alten Arbeitsplatz zurückkehren, insbesondere wenn die Sucht aus einem Burnout entstanden ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sunglider 16.10.2014, 16:43
6. Gleicher als gleich

Bitte, nur weil der Herr Politiker ist, wird so etwas entschuldigt? Was ist mit den zig-tausenden anderen Drogensüchtigen die alle die gleichen Probleme haben? Und was ist mit den zig-tausend Menschen, die auch ähnliche Probleme haben und keine Drogen nehmen? Ich finde, als Vertrter der Bürger, ist dieser Mann nicht mehr tragbar. Ich stelle höherer Anforderungen an einen Politiker als einen Kurierfahrer. Wobei ... einem Kuriefahrer würden sie wohl den Führerschein abnehmen.Obwohl er damit seinen Lebensunterhalt verdienen würde. Ist dem Herrn eigentlich auch der Führerschein abgenommen worden? Gleichbehandlung .. wie bei Hoeneß mit Fitnesraum und alle anderen in 2 Zimmer Zelle?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
promoexxl 16.10.2014, 16:44
7.

Zitat von ornitologe
wie sich unsere Gesellschaft darstellt. Lebenskrise, Drogenmissbrauch und anschließend wieder als Abgeordneter und "Volksvertreter" in den Bundestag - mit allen Bezügen. "Fast alles verloren" - wie bitte? Das Einkommen eines Mandatsträgers im BT ist für Otto-Normalverbraucher schon fast ein Vermögen. Was soll uns denn hier aufgetischt werden? Was sich in diesem Land abspielt, ist kaum noch zu ertragen...
Und was sollte Ihrer Ansicht nach passieren? Wohnung weg, Arbeit weg öffentliche Auspeitschung und danach Essenmarken für die Suppenküche?

Der Mann hat offensichtlich ein Problem mit dem Stress gehabt, jetzt ist es weniger stressig also soll er doch seinen Job weitermachen, wenn es ihm besser geht und er ihn gut macht. Wenn Sie so ein Experte sind und auch das "fette Geld" im Bundestag verdienen wollen, steht es Ihnen doch offen zu kandidieren. Also was soll das übliche Gejammer über die Bezüge?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spon-facebook-10000125619 16.10.2014, 16:47
8.

Armer Bundestagsabgeordneter....
Die Sucht nach Macht hat ihn aber nicht losgelassen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
zwuck 16.10.2014, 16:47
9. Gala

Zitat von
Inzwischen sind die Ermittlungen gegen eine Geldbuße eingestellt. Nach drei Monaten Pause will Hartmann neu anfangen.
Was ist denn bitte das für ein Quatsch?
Drogenmissbrauch, davon losgesagt (dazu ernstgmeinte! Glückwünsche und für die Zukunft alles Gute) ... und nach 3 mal Ausschlafen ist alles wieder gut und man startet als ganz neuer Mensch in ein neues Leben?
Nahezu alles verloren? Neu Anfangen? Da fängt niemand "neu" an!
So einen Unsinn liest man eigentlich nur in der GALA.
Was kommt als Nächstes? Mal wieder eine Homestory von den Wulffs?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 12