Forum: Politik
SPD-Politiker Körting: "Thilo driftet derzeit ab"

Mit diffamierenden Thesen zu Migranten sorgt Thilo Sarrazin für Empörung. "Er mixt ein Feindbild: Muslim", sagt sein SPD-Parteigenosse, der Berliner Innensenator Ehrhart Körting im SPIEGEL-ONLINE-Interview. Der Bundesbanker ziehe aus einseitig gewählten Statistiken "menschenverachtende Schlüsse".

Seite 1 von 21
Klo 28.08.2010, 17:25
1. x

Zitat von sysop
Mit diffamierenden Thesen zu Migranten sorgt Thilo Sarrazin für Empörung. "Er mixt ein Feindbild: Muslim", sagt sein SPD-Parteigenosse, der Berliner Innensenator Ehrhart Körting im SPIEGEL-ONLINE-Interview. Der Bundesbanker ziehe aus einseitig gewählten Statistiken "menschenverachtende Schlüsse".
Sarrazin irrlichtert schon seit Jahren durchs politische Weltall. Das ist nichts neues. Offenbar haben es nur Insider gemerkt.

Beitrag melden
saul7 28.08.2010, 17:35
2. ++

Zitat von sysop
Mit diffamierenden Thesen zu Migranten sorgt Thilo Sarrazin für Empörung. "Er mixt ein Feindbild: Muslim", sagt sein SPD-Parteigenosse, der Berliner Innensenator Ehrhart Körting im SPIEGEL-ONLINE-Interview. Der Bundesbanker ziehe aus einseitig gewählten Statistiken "menschenverachtende Schlüsse".
Wenn denn die Thesen von Sarrazin dazu führen sollten, dass eine nüchterne Diskussion über die Probleme der Intergration von Migranten in D geführt wird und nicht in billige Polemiken ausartet, so kann das durchaus von Vorteil sein. Auch krude Thesen müssen auseinander genommen werden....

Beitrag melden
Brand-Redner 28.08.2010, 17:36
3. Pathologischer Rassismus

Aus dem verlinkten Artikel:

Zitat von
Körting: Thilo Sarrazin hatte immer eine Vorliebe für Statistiken. Aber er nutzt in der Integrationsdebatte nur jene, die ihm ins Feindbild passen. Er zieht daraus Schlüsse, die menschenverachtend sind. Er kommt zu arroganten Unwerturteilen über ganze Teile der Bevölkerung.
Damit ist eigentlich alles gesagt. Bleibt höchstens die Frage, wieso ein Bundesbanker, fürstlich alimentiert mit Steuergeldern, die Zeit und die Gelegenheit erhält, solcherlei Hetze nun auch noch in Buchform zu bringen. Und wann will ihn die SPD eigentlich hinauswerfen? Findet sie dazu nicht die Kraft, setzt sie sich dem Verdacht aus, Sarrazins Meinung könnte innerparteilich mehrheitsfähig sein.
Zitat von
Körting: An seinem 60. Geburtstag hat er über seinen Humor gesprochen. Damals sagte er sinngemäß: Müsse er sich entscheiden, er würde
Diese Bemerkung, falls sie so gefallen ist, passt zu einem Chronischen Xenophobiker und Psychopathen.

Beitrag melden
PrinzVonSavojen 28.08.2010, 17:45
4. Man weiß es nicht

Zitat von sysop
Mit diffamierenden Thesen zu Migranten sorgt Thilo Sarrazin für Empörung. "Er mixt ein Feindbild: Muslim", sagt sein SPD-Parteigenosse, der Berliner Innensenator Ehrhart Körting im SPIEGEL-ONLINE-Interview. Der Bundesbanker ziehe aus einseitig gewählten Statistiken "menschenverachtende Schlüsse".
Der Innensenator Ehrhart Körting macht mehr Hetze in einem Gespräch, als Herr Sarrazin in seinem gesamten Buch.

Aber vielleicht ist das Buch über der Intelligenz von Herrn Körting?

Mam weiß es nicht !?

Beitrag melden
priesternix 28.08.2010, 17:45
5. Die böse böse Wahrheit ...

... will von den Gutmenschen nicht gehört werden. Ich schlage vor mal eine Delegation Gutmenschen in den Jemen oder ein anderes nettes islamisches Land zu schicken. Erstens würde das dort den Bildungsstandard schlagartig erhöhen und zweitens können die Lieben dort etwas über Toleranz und Nächstenliebe lernen. Mit Glück bleibt es bei einer netten kleinen Geiselnahme.

Aber ich vermute diese Lektion wollen unsere Gutmenschen lieber doch nicht geniessen. Ja, Vielfalt ist eine Chance, aber nicht Unterwanderung!

Ich bin froh daß ee Thilo gibt und ich werde sein Buch kaufen.

Beitrag melden
theorie 28.08.2010, 17:51
6. Sarrazin der Demagoge!

Sarazzin ist für mich ein ganz übler Demagoge. Warum? Weil er das rechte Gedankengut auf eine mittlerweile nicht mehr subtile Art auf ein gesellschaftsfähiges Niveau hebt. Er sagt nicht "Ausländer raus!", sondern bestimmte Bevölkerungsgruppen sind für diese und jene Untat verantwortlich. In seinen vielen Thesen findet jeder ein Körnchen Wahrheit für sich, ein jeder kann sich irgendwie damit identifizieren, das ist gerade das gefährliche an Sarrazin, er macht die rechten Sprüche hoffähig.

Übrigens: Sarrazin kommt von Sarazenen...
http://de.wikipedia.org/wiki/Sarazenen

Beitrag melden
theorie 28.08.2010, 17:56
7. Na bravo!

Zitat von priesternix
... will von den Gutmenschen nicht gehört werden. Ich schlage vor mal eine Delegation Gutmenschen in den Jemen oder ein anderes nettes islamisches Land zu schicken. Erstens würde das dort den Bildungsstandard schlagartig erhöhen und zweitens können die Lieben dort etwas über Toleranz und Nächstenliebe lernen. Mit Glück bleibt es bei einer netten kleinen Geiselnahme. Aber ich vermute diese Lektion wollen unsere Gutmenschen lieber doch nicht geniessen. Ja, Vielfalt ist eine Chance, aber nicht Unterwanderung! Ich bin froh daß ee Thilo gibt und ich werde sein Buch kaufen.
Sarrazins Thesen verwerflich zu finden zeichnet mich als Gutmensch aus? Dann bin ich froh darüber. Ich frage mich als was für ein Mensch Sie sich dann selbst betiteln wollen. Gutmensch ist ja bereits vergeben.

Beitrag melden
derpolokolop 28.08.2010, 18:03
8. Schmeiß doch...

..der alte Nazi raus!

Als Ausländer erlaube ich mir das zu sagen, okay?

Beitrag melden
Brand-Redner 28.08.2010, 18:03
9. Vorsicht, Glashaus!

Zitat von priesternix
... will von den Gutmenschen nicht gehört werden. Ich schlage vor mal eine Delegation Gutmenschen in den Jemen oder ein anderes nettes islamisches Land zu schicken... ... Mit Glück bleibt es bei einer netten kleinen Geiselnahme.
Und ich schlage vor, Thilo Sarrazin zu einer Buchlesung in jene Länder zu schicken. Mal sehen, ob es dann bei einer Geiselnahme bliebe!

Beitrag melden
Seite 1 von 21
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!